Buchempfehlungen für Ihr Leseglück | BUCHSZENE

Home >>

Buchempfehlungen für Ihr Leseglück

Neue Bücher & Bestseller in Belletristik & Sachbuch – Unsere Experten lesen vorab und empfehlen, was lesenswert ist.
Titelbild Helle Tage helle Nächte
Hiltrud Baiers Roman „Helle Tage, helle Nächte“ in der Buchvorstellung

Gegenwartsliteratur | 19. November 2018 | Martina Darga


Mit ihrem Roman „Helle Tage, helle Nächte“ hat Hiltrud Baier hat eine so berührende deutsch-schwedische Familiengeschichte geschrieben, wie es nur eine Frau kann, die in beiden Welten zuhause ist.


Das BOOKii Starter-Set WAS IST WAS Junior „Komm mit auf den Bauernhof!“ mit dem tollen Hörstift
BOOKi Starter-Set Junior Bauernhof

Adventskalender 2018 | 16. Dezember 2018 | Bernhard Berkmann

Wie melkt man eine Kuh? Welche Maschinen helfen dem Bauern? Das BOOKii Starter-Set WAS IST WAS Junior „Komm mit auf den Bauernhof!“ bringt mit dem BOOKii-Hörstift den Bauernhof ins Kinderzimmer.


Mariana Lekys Roman „Was man von hier aus sehen kann“ im Bestseller-Check
Was man von hier aus sehen kann

Bestseller-Check | 14. Dezember 2018 | Jörg Steinleitner

Ein buddhistischer Mönch, der sich verliebt, obwohl das eigentlich nicht geht. Und eine junge Frau, die Luise heißt und ein Dorf zusammenhält. Mariana Lekys Roman „Was man von hier aus sehen kann“.

Bestseller-Check:

Romantik

Weisheit


In Lisa McInerneys „Glorreiche Ketzereien“ geht es um Familientragödien in Irland, die Liebe und den Tod
Glorreiche Ketzereien

Humorvolle Romane | 10. Dezember 2018 | Birte Vandar

Muss Liebe scheitern in einer irischen Stadt, in der Familiendramen, die Kirche und Kriminalität den Alltag bestimmen? Lisa McInerneys „Glorreiche Ketzereien“ ist ein von feinem Humor getragenes Debüt.


Anna Tells Debüt-Thriller „Vier Tage in Kabul“ in der Buchvorstellung
Titelbild Vier Tage in Kabul

Krimis und Thriller | 12. November 2018 | Jörg Steinleitner

Eine Insiderin packt aus: Mit ihrem Debüt „Vier Tage in Kabul“ startet die schwedische Politologin und Kriminalkommissarin Anna Tell ihre neue, atemberaubende Thriller-Reihe „Die Unterhändlerin“.


Susanne Fritz‘ Roman „Wie kommt der Krieg ins Kind“ in der Buchempfehlung
Titelbild Wie kommt der Krieg ins Kind

Gegenwartsliteratur | 5. November 2018 | Martina Darga

In ihrem für den Deutschen Buchpreis nominierten Roman „Wie kommt der Krieg ins Kind“, begibt sich Susanne Fritz auf die Suche nach ihrer Mutter als gefangenes Kind. Ein persönliches, eindrückliches Werk.


Thomas Raabs Kriminalroman „Walter muss weg – Frau Huber ermittelt“ im Bestseller-Check
Titelbild Walter muss weg

Bestseller-Check | 2. November 2018 | Jörg Steinleitner

Frau Huber hat sich über den Tod ihres Mannes gefreut. Die Ehe war nix. Aber dann poltert bei der Beerdigung eine falsche Leiche aus dem Sarg. Thomas Raabs „Walter muss weg“ im Bestseller-Check.

Bestseller-Check:

Weisheit

Komik

Unterhaltung


Paulo Coelhos autobiografischer Roman „Hippie“ in der Buchvorstellung
Titelbild Hippie

Gegenwartsliteratur | 15. Oktober 2018 | Bernhard Berkmann

Eine spannende Suche nach Identität und Werten, eine große Liebe und ein Road-Trip nach Nepal. Paulo Coelho erzählt in „Hippie“ aus seinem Leben: Wie er unsterblich verliebt im Magic Bus um die Welt fuhr.


Kai Strittmatters „Die Neuerfindung der Diktatur“
Titelbild Kai Strittmatter die Neuerfindung der Diktatur

Interviews | 10. Oktober 2018 | Jörg Steinleitner

Das wichtigste Sachbuch der Frankfurter Buchmesse 2018! In „Die Neuerfindung der Diktatur“ erklärt Kai Strittmatter (Süddeutsche Zeitung) wie totale digitale Überwachung in China funktioniert und was sie für uns bedeutet.


Leigh Bardugos „Das Gold der Krähen“ ist der finale Band der Glory-or-Grave-Duologie
Titelbild Das Gold der Krähen

Fantasy | 8. Oktober 2018 | Simone Lilienthal

„Ein Buch zum Lachen, Weinen und vor allem mit viel Spannung.“ Unsere Rezensentin ist vollkommen begeistert von Leigh Bardugos „Das Gold der Krähen“, dem zweiten Band der Glory-or-Grave-Serie.

Diese Satire ist kein Spaß, sondern bitterer Ernst
Timur Vermes‘ Flüchtlingsroman „Die Hungrigen und die Satten“ im Bestseller-Check
Titelbild Die Hungrigen und die Satten

Bestseller-Check | 7. Oktober 2018 | Jörg Steinleitner

In „Die Hungrigen und die Satten“ lässt Timur Vermes 400.000 Flüchtlinge von Afrika zu Fuß nach Europa gehen. Eine Satire, die der Verlogenheit unserer Zeit so nahekommt, dass es nur noch weh tut.

Bestseller-Check:

Weisheit

Ob Romane und Erzählungen oder eBooks – wir geben Buchempfehlungen

BUCHSZENE.DE ist die Plattform für alle Menschen, die gerne lesen. Deshalb sind unsere Buchempfehlungen das Herzstück unserer Arbeit. Bei uns finden Sie Buchempfehlungen zu allen wichtigen Bereichen des Lesens. Insbesondere kümmern wir uns um Buchempfehlungen zu:

+ Romane und Erzählungen
+ Krimis und Thriller
+ Kinderbücher
+ Jugendbücher
+ Lernhilfen
+ Hörbücher
+ Sachbücher
+ Ratgeber
+ eBooks
+ Geschenkbücher

Oder wenn wir es allgemeiner formulieren: Uns von der BUCHSZENE.DE-Redaktion geht es darum, die Bücher, die man gelesen haben muss, abzubilden. Außerdem stellen wir die wichtigen Bücher Neuerscheinungen vor.

Bei uns verfassen Experten die Buchvorstellungen und Buchempfehlungen

Aber wie gehen wir an diese Aufgabe heran? Vor allem geht es uns bei unseren Buchempfehlungen und Buchvorstellungen um Professionalität und Qualität. Im Gegensatz zu den meisten anderen Plattformen für Buchempfehlungen werden bei uns die Buchvorstellungen von Experten und professionellen Autoren verfasst. Die Kompetenz der empfehlenden Person siedeln wir bei unseren Buchempfehlungen sehr hoch an.

Warum Krimis und Thriller uns besonders wichtig sind bei Buchempfehlungen

Um gute Bücher aus dem Meer der Bücher Neuerscheinungen zu fischen, braucht man erfahrene Leute: Zu den Mitgliedern der BUCHSZENE.DE-Redaktion zählen im Bereich Romane und Erzählungen Literaturwissenschaftler und namhafte Journalisten. Für die Buchvorstellungen in den Genres Sachbücher und Ratgeber haben wir uns promovierte Geisteswissenschaftler in die Redaktion geholt. Unser Chefredakteur Jörg Steinleitner ist Krimiautor. Klar, dass ihm besonders die Buchempfehlungen im Bereich „Krimis und Thriller“ am Herzen liegen.

Kinderbücher? Pädagogen schreiben hier die Buchempfehlungen

Buchempfehlungen zu Kinderbüchern, Jugendbüchern und Lernhilfen schreiben bei BUCHSZENE.DE u.a. Redakteure, die Pädagogik oder Didaktik studiert haben. Wir grenzen uns damit ganz bewusst ab von anderen Online-Plattformen für Buchempfehlungen, bei denen jeder seine Meinung über ein Buch abgibt. Wir finden, dass solche Buchvorstellungen den Büchern oftmals nicht gerecht werden. Wir haben auch das Gefühl, dass viele Buchempfehlungen auf anderen Plattformen Fake sind. Wir von BUCHSZENE.DE wollen es besser machen.

Jede Bücher Neuerscheinung kritisch lesen – Schritt 1 der Buchempfehlung

Wie entsteht nun eine Buchempfehlung auf BUCHSZENE.DE? Ganz gleich, ob es um Romane und Erzählungen geht, um Krimis und Thriller, um Kinderbücher, Jugendbücher, Lernhilfen, Hörbücher, Sachbücher oder Ratgeber – der erste Schritt für uns ist es stets, die Bücher Neuerscheinungen zu lesen. Von vorn bis hinten und mit einem Stift in der Hand für Notizen. Wir wollen genau sein, wenn wir nach guten Büchern suchen.

Ist es ein Buch, das man gelesen haben muss? Wenn ja, dann: Buchempfehlung!

Im zweiten Schritt überlegen wir von der BUCHSZENE.DE-Redaktion, ob es sich bei der Bücher Neuerscheinung um eines jener Bücher, die man gelesen haben muss, handelt. Bejahen wir diese Frage, wird es eine Buchvorstellung geben. Bei besonders interessanten Bücher Neuerscheinungen führen wir ein Interview mit dem Autor. Eines unserer schönsten Beispiele für eine solche Buchempfehlung sind die Interviews mit den Kluftinger-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Auch ungewöhnliche Romane und Erzählungen kriegen eine Buchempfehlung

Aber wir wollen noch mehr von der Welt der Literatur abbilden, als lediglich die Bücher, die man gelesen haben muss: Warum sollen wir nicht auch Romane und Erzählungen oder Krimis und Thriller vorstellen, die man vielleicht nicht gelesen haben muss, die aber gute Bücher sind? Eine Buchempfehlung gibt in jedem Fall den Inhalt des Buchs wieder und liefert zudem eine klare Bewertung.

Die Bestseller-Checks – eine besondere Art von Buchempfehlungen

Bei unseren Bestseller-Checks gibt es folgende Kategorien für Buchempfehlungen: Romantik, Komik, Weisheit, Gänsehaut und Unterhaltung. Maximal kann eine Buchempfehlung in einer der Kategorien 5 Goldene Bücher erhalten. Maja Lundes Bestseller „Die Geschichte der Bienen“ etwa bekam in der Buchvorstellung für „Weisheit“ 5 Goldene Bücher, für Romantik aber nur 1 Goldenes Buch.

Frau Bluhms Blu(h)men-Bewertung als Basis von Buchempfehlungen

Für unsere BUCHSZENE.DE-Kolumnistin Frau Bluhm, haben wir die Blu(h)men-Bewertung erfunden. André Acimans Roman „Call Me by Your Name – Ruf mich bei deinem Namen“ etwa bekam von Frau Bluhm 5 Blu(h)men. Es gibt auf BUCHSZENE.DE aber auch viele Buchempfehlungen, die keiner derartigen Bewertung unterliegen. So etwa Carmen Korns „Töchter einer neuen Zeit“ und „Zeiten des Aufbruchs“. Hier entspricht unsere Buchempfehlung einer klassischen Buchvorstellung mit dem Schwerpunkt auf der inhaltlichen Darstellung.

Die Leseprobe Buchreihe – zentraler Teil unserer Buchempfehlungen

Nichts macht so viel Lust auf Lesen wie Lesen! Deshalb sind unsere Leseproben zentrale Bestandteile der Buchempfehlungen auf BUCHSZENE.DE (Leseprobe Einzelroman, aber auch Leseprobe Buchreihe). Und schließlich achten wir in unserer Arbeit auch sehr darauf, was die Leser*innen von BUCHSZENE.DE über die Bücher Neuerscheinungen mitteilen. Sowohl direkt auf BUCHSZENE.DE als auch in den sozialen Medien. Diese Meinungen helfen uns, die Bücher, die man gelesen haben muss, zu finden. Und dann gibt es eine Buchempfehlung.