Bücher über London – Lesenswert | BUCHSZENE.DE

Schlagwort: London


Claire Douglas‘ „Beste Freundin – Niemand lügt so gut wie du“ liefert ein überraschendes Finale
Beste Freundin

Bestseller-Check | 9. Juli 2021 | Stephanie Pointner

In Claire Douglas‘ Thriller „Beste Freundin“ bekommt die Journalistin Jess den Auftrag, über einen Doppelmord zu schreiben. Je mehr sie erfährt, umso mehr rückt ihre einst beste Freundin ins Fadenkreuz.


Stacey Halls historischer Roman „Die Verlorenen“ versetzt uns ins London des 18. Jahrhunderts
Titelbild Die Verlorenen

Historische Romane | 21. Mai 2021 | Stephanie Pointner

Bess, die Heldin in Stacey Halls‘ „Die Verlorenen“, ist Krabbenverkäuferin im London von 1747. Weil sie arm ist, kann sie ihr Baby nicht behalten. Jahre später geht es doch, aber Charlotte ist weg.


Cassandra Clares „Chain of Gold – Die letzten Stunden“ ist actionreiche Fantasy
Titelbild Chain of Gold

Dark Fantasy | 28. Dezember 2020 | Elisabeth Resch

Ein Vater, der eines schlimmen Verbrechens beschuldigt wird. Und eine Tochter, die bereit ist, es mit Dämonen aufzunehmen. Cassandra Clares Roman „Chain of Gold – Die letzten Stunden“ im Buchtipp.


Die Experten der Buchhandlung Graff empfehlen: Die besten Fantasy- und SciFi-Bücher im Februar
Titelbild Graf SciFi Kolummne Januar 2020

Fantasy- und SciFi-Buchtipps der Graff-Azubis | 20. Februar 2020 | Redaktion

Lust auf ein Feuerwerk aus tollen Charakteren, Humor, Mut, Freundschaft, Liebe und Phantasie? Dann sind Sie bei unseren Fantasy- und SciFi-Empfehlungen genau richtig.


„Das Blut von London“ von Laura Robinson versetzt den Leser ins England des 18. Jahrhunderts
Titelbild Das Blut von London

Historische Krimis | 26. Juli 2019 | Stephanie Pointner

Wer hat seinen Freund, den Anwalt, ermordet? Harry Corsham, der sich 1781 auf dem Sprung ins Parlament befindet, sucht in Laura Robinsons „Das Blut von London“ nach einer Antwort und gerät in Todesgefahr.


Sibylle Bergs Roman „GRM – Brainfuck“ versetzt in eine gar nicht so unwahrscheinliche Zukunft
Titelbild GRM - Brainfuck

Gegenwartsliteratur | 8. Juli 2019 | Bernhard Berkmann

Die Welt ist eine digitale Diktatur in Sibylle Bergs Roman „GRM – Brainfuck“. Die Menschen sitzen in Häusern und leben im Internet. Doch vier junge Leute widersetzen sich der Autokratie der Algorithmen.


In Julian Barnes‘ Roman „Die einzige Geschichte“ liebt ein 19-Jähriger eine fast 30 Jahre ältere Frau
Titelbild Die einzige Geschichte

Bestseller-Check | 29. Mai 2019 | Jörg Steinleitner

Er sieht sie das erste Mal beim Tennis, da ist er 19 und sie verheiratet, Mitte 40. Sie werden ein Skandal-Liebespaar. In „Die einzige Geschichte“ untersucht Julian Barnes die Untiefen der Liebe.


Carol Wyers „Ein Jahr voller Wünsche“ erzählt von zwei Freundinnen und ihren vertauschten Wunschlisten
Titelbild Ein Jahr voller Wünsche

Frau Bluhm liest | 8. Februar 2019 | Frau Bluhm

Zwei Frauen und zwei Listen mit Dingen, die sie in diesem Leben unbedingt noch erleben wollen. Was, wenn die beiden Listen vertauscht werden? Carol Wyers Roman „Ein Jahr voller Wünsche“ macht Frau Bluhm Spaß.


Logo BUCHSZENE.DE