Der 12-jährige Ben kommt einem Kunstraub auf die Spur. Ob seine Oma etwas damit zu tun hat? David Walliams‘ „Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ im Bestseller-Check!

„Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ ist David Walliams‘ zweiter Gangsta-Oma-Band

7. Oktober 2022 | Tim Pfanner

David Walliams

Gangsta-Oma schlägt wieder zu

ISBN 978-3-499-01040-8

352 Seiten | € 16,00

Rowohlt Rotfuchs

Romantik (3/5)

Komik (4/5)

Weisheit (3/5)

Gänsehaut (3/5)

Unterhaltung (4/5)

Titelbild Gangsta-Oma schlägt wieder zu

Als „Die schwarze Katze“ war Gangsta-Oma eine berüchtigte Diebin

„Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ ist bereits das zweite Abenteuer des zwölfjährigen Ben nach „Gangsta-Oma“. Im ersten Band muss Ben jeden Freitag bei seiner Oma verbringen, weil seine Eltern tanzen gehen. Ben findet das mega-langweilig – bis er herausfindet, dass seine Oma unter dem Namen „Die schwarze Katze“ früher eine berüchtigte Juwelendiebin war. Doch die Gangsta-Oma ist inzwischen gestorben.

Ein kostbares Kunstwerk wird aus einem Londoner Museum geraubt

Umso überraschter ist Ben, als er in „Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ auf dem Friedhof einer echten schwarzen Katze begegnet, die sich auffällig verhält. Und als er in der Zeitung liest, dass die kostbare Maske des Tutanchamun aus dem British Museum in London gestohlen wurde, beschleicht ihn ein Verdacht. Dieser wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass Ben am Tatort einen Scrabble-Stein findet, denn Scrabble war Gangsta-Omas Lieblingsspiel.

Auch der Fifa-WM-Pokal und die Wachsfigur der Queen verschwinden

Während Ben sich an die Fersen des Täters bzw. der Täterin heftet, werden zwei weitere wertvolle Gegenstände geraubt: der legendäre Fifa-WM-Pokal aus dem Wembley-Stadion und eine Wachsfigur der Queen aus dem Wachsfigurenkabinett Madame Toussauds. Auch hier entdeckt Ben an beiden Tatorten Scrabble-Steine.

Der Schnüffler Mr. Parker macht Ben das Leben schwer

Bens Verdacht verfestigt sich. Aber ist es wirklich vorstellbar, dass seine Gangsta-Oma aus dem Jenseits zurückgekehrt ist, um als „schwarze Katze“ Kunst zu rauben? Blöderweise kommt Ben bei seinen Recherchen immer wieder Mr. Parker in die Quere. Der Mann ist ein pensionierter Major, er leitet nun das Projekt Nachbarschutz und obendrein ist er eine echte Nervensäge: Mr. Parker hat zudem als einziger herausgefunden, dass Ben – gemeinsam mit seiner Oma – in den Raub der Kronjuwelen verstrickt war.

Bens Mama bringt unseren Helden in eine höchst peinliche Situation

Für Ben ist die Verfolgung durch Mr. Parker ein großes Problem. Sogar verkleidet als Mülltonne spioniert ihm der Alte nach! Und dann ist da noch Mamas Leidenschaft für Gesellschaftstanz und den Tanzstar Flavio Flavioli. Mama ist total verknallt in den Italiener, der auch als Juror der Fernsehshow „Stars auf dem Parkett“ fungiert. Als Mama sich für das TV-Tanzturnier anmeldet und Papa, der eigentlich mit ihr tanzen sollte, sich verletzt und nicht tanzen kann, gerät Ben in eine höchst peinliche Situation.

David Walliams‘ „Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ ist lustig

Ob Ben sich aus der Affäre ziehen kann? Und wer wohl hinter der Kunstraubserie steckt? Die Antworten auf diese beiden Fragen bekommt, wer David Walliams „Gangsta-Oma schlägt wieder zu“ liest. Der Roman ist lustig, manchmal bis ins Alberne, er erzählt eine liebenswerte Krimigeschichte, die einen an viele bekannte Londoner Schauplätze mitnimmt, kann aber nicht ganz an die Humorqualität von David Walliams‘ Vorgängerbänden wie etwa „Propeller-Opa“ anknüpfen. Nichts desto trotz handelt es sich um eine unterhaltsam Lektüre für Kids zwischen acht und dreizehn Jahren.

 

Weitere Kinder- und Jugendbuchempfehlungen für Sie:

 

 

 

 

 

In diesem Beitrag geht es um: , , , , , ,

Logo BUCHSZENE.DE