Schriftsteller: Biografien & exklusive Interviews | BUCHSZENE

Home >>

Schriftsteller

Aquila - Ursula Poznanski
Lost in Sienas Unterwelt – ein Poznanski-Thriller
Ursula Poznanski im Interview – über die Toskana, das Schreiben und ihren Thriller „Aquila“

Interviews | 5. Februar 2018 | Jörg Steinleitner


Wie entsteht ein Thriller von Ursula Poznanski? Warum spielt ihr aktueller Bestseller „Aquila“ in Siena? Und was wäre, wenn Ursula Poznanski plötzlich das Handy abhanden käme? Die Autorin im Interview.

Luis Sellano Luis Sellano

Hinter dem Pseudonym „Luis Sellano“ verbirgt sich ein deutscher Autor. Auch wenn Stockfisch bislang nicht als seine Leibspeise gilt, liebt Luis Sellano Pastéis de Nata und den Vinho Verde umso mehr.

Alfred Schlicht Alfred Schlicht

Der promovierte Islamwissenschaftler Alfred Schlicht hat viele Jahre im Nahen Osten, u.a. in Kairo, Beirut, Sanaa und Amman, sowie in den USA gelebt.

Jan Schomburg Jan Schomburg

Geboren 1976 in Aachen, studierte Jan Schomburg an der Kunsthochschule Kassel sowie an der Kunsthochschule für Medien Köln. Er ist vor allem bekannt als Filmregisseur und wurde vielfach für sein Schaffen ausgezeichnet.

Anna Stothard Anna Stothard

Geboren 1983 in London, wuchs Anna Stothard in Washington, Peking und New York auf. Nach ihrem Abschluss in Englischer Literatur in Oxford bekam sie ein Stipendium des American Film Institute in Los Angeles.

Frank Schäfer

Geboren 1966, lebt Frank Schäfer als Schriftsteller, Musik- und Literaturkritiker in Braunschweig. Er schreibt für taz, Neue Zürcher Zeitung, Rolling Stone und andere namhafte Blätter. Neben Romanen und Erzählungen veröffentlichte er diverse Essaysammlungen und Sachbücher.

Carsten Stahl Carsten Stahl

Viele Jahre lang war Carsten Stahl Chef einer kriminellen Berliner Gang. Sein Leben drehte sich um Geld, Frauen und teure Autos. Doch 2007 erwartet seine Freundin ein Kind und plötzlich ändert sich für ihn alles: Carsten Stahl will raus aus seiner Existenz als Pate der Neuköllner Unterwelt. Und tatsächlich steigt er aus. Aber die ersten… Weiterlesen »

Alexander von Schönburg

Jahrgang 1969, war u. a. Redakteur der ‚FAZ‘ und Chefredakteur von ‚Park Avenue‘, seit 2009 ist er Mitglied der ‚Bild‘-Chefredaktion. Seine Bücher ‚Die Kunst des stilvollen Verarmens‘ (2005), ‚Das Lexikon der überflüssigen Dinge‘ (2006), ‚Alles, was Sie schon immer über Könige wissen wollten, aber nie zu fragen wagten‘ (2008) und ‚Smalltalk‘ (2015) waren Bestseller.

Heinz Strunk

Heinz Strunk ist Musiker und Schauspieler. Geboren 1962 in Hamburg, gründete er gemeinsam mit Rocko Schamoni und Jacques Palminger das Studio Braun, das Telefonstreiche, Musik und Texte produziert und verbreitet. Sein Buch „Fleisch ist mein Gemüse“ verkaufte sich 500.000-mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauf folgenden Bücher… Weiterlesen »

Benjamin von Stuckrad-Barre

Geboren 1975 in Bremen, war Benjamin von Stuckrad-Barre Musikkritiker und Gagschreiber für Harald Schmidt, ehe er selbst mit Werken wie „Soloalbum“, „Livealbum“ und „Remix“ berühmt wurde. Er moderierte Fernsehsendungen, schrieb gemeinsam mit Helmut Dietl das Drehbuch für den Kinofilm „Zettl“ und verlor über all den Erfolgen und damit verknüpften Drogenexzessen allmählich die Bodenhaftung und Kontrolle… Weiterlesen »

Steve Silberman

Der in San Francisco lebende Steve Silberman gilt als einer der bekanntesten Wissenschafts- und Kulturjournalisten der Vereinigten Staaten. Unter anderem arbeitete er für Wired, The New Yorker und Time Magazin. Er lebt in San Francisco. 2015 wurde Steve Silbermans Buch „Geniale Störung“ über Autismus mit dem renommierten Samuel-Johnson-Preis ausgezeichnet.

Share this post:
Nach oben