Thema: Schriftsteller*in – Lesenswert | BUCHSZENE.DE

Schlagwort: Schriftsteller*in


„Leben & Werk“ ist ein Geschenk für alle, die Janosch und Kunst schätzen
Titelbild Janosch Leben und Werk

Janosch | 1. Juli 2022 | Jörg Steinleitner

Federzeichnungen, Ölbilder, Aquarelle, Holzschnitte und Radierungen: Der Bildband „Janosch – Leben & Werk“ feiert das Gesamtwerk eines Großkünstlers.


Er wuchs in ärmlichsten Verhältnissen auf und wurde doch ein ganz Großer – Janosch im Interview
Wie Janosch zu Janosch wurde

Janosch | 16. Juni 2022 | Jan Skral

Im Interview und auch in seinem Buch „Leben & Kunst“ erzählt Janosch, auf welchen Umwegen er zu einem unserer bedeutendsten Künstler wurde.


Die ExpertInnen der Buchhandlung Graff empfehlen – Die besten Fantasy- und SciFi-Bücher im Februar 2022
Titelbild Fantasy und SciFi graff Februar 2022

Fantasy- und SciFi-Buchtipps der Graff-Azubis | 16. Februar 2022 | Redaktion

Ein vertracktes Buch um einen Schriftsteller. Eine Welt, in der Perfektion alles ist. Eine witzige Dystopie – und High Fantasy über zwei Schwestern, die gerne Phönixreiterinnen wären.


Catherine Ryan Howards Thriller „The Nothing Man“ handelt von einem Buch im Buch
The Nothing Man

Psychothriller | 27. September 2021 | Stephanie Pointner

In Catherine Ryan Howards „The Nothing Man“ versucht die einzige Überlebende einer Mordserie, den Killer aus der Reserve zu locken, indem sie ein Buch über ihn schreibt. Dadurch gerät Eve in Todesgefahr.


John Boynes „Maurice Swift“ erzählt „Die Geschichte eines Lügners“
Titelbild Die Geschichte eines Lügners

Gegenwartsliteratur | 13. Mai 2021 | Stephanie Pointner

Ein Schriftsteller ohne Ideen muss skrupellos sein. Maurice Swift, der Held von John Boynes Roman „Die Geschichte eines Lügners“ ist es. Und so stiehlt er anderen die Geschichten. Ob das gut geht?


Mit „Blutige Nachrichten“ legt Stephen King eine Sammlung von vier Kurzgeschichten vor
Titelbild Blutige Nachrichten Bestseller-Check

Bestseller-Check | 4. November 2020 | Stephanie Pointner

Ein mordender Toter. Ein Bombenanschlag. Ein Schriftsteller im Dialog mit einer Ratte. Und der Weltuntergang. Stephen Kings Kurzgeschichtensammlung „Blutige Nachrichten“ im kritischen Bestseller-Check.


Beim Lesen von „Schwestern im Tod“ bereiten nicht nur die brutalen Verbrechen Gänsehaut
Titelbild Schwestern im Tod

Psychothriller | 5. August 2020 | Stephanie Pointner

Was ist das für ein Mörder, der Frauen tötet und in Kommunionskleidern drapiert? Und was hat es mit dem fanatischen Fan des Autors auf sich? Bernard Miniers „Schwestern im Tod“ ist ein Meisterwerk.


Mit seinem Roman „Allegro Pastell“ präsentiert sich Leif Randt als präziser Beobachter
Titelbild Allegro Pastel

Bestseller-Check | 12. Mai 2020 | Jörg Steinleitner

Wenn die Berliner Schriftstellerin Tanja und der Webdesigner Jerome einander lieben, ist jedes Detail wichtig. Virtuos erzählt Leif Randt in „Allegro Pastell“ von einer Generation, die sich selbst zerlegt.


Joël Dickers „Die Geschichte der Baltimores“ ist eine amerikanische Familiensaga
Titelbild Die Geschichte der Baltimores

Bestseller-Check | 19. Februar 2020 | Jörg Steinleitner

Die zwei Goldman-Cousins aus Baltimore sind erfolgreich. Der Cousin aus Montclair ist durchschnittlich. Alle drei lieben dasselbe Mädchen. Joël Dickers „Die Geschichte der Baltimores“ im Bestseller-Check.


In Mattias Edvardssons Kriminalroman „Der unschuldige Mörder“ verschwindet ein Schriftsteller
Titelbild Der unschuldige Mörder

Bestseller-Check | 24. Januar 2020 | Stephanie Pointner

Vier Literaturstudenten, ein gefeierter Schriftsteller, gefährliche Obsessionen – und plötzlich fehlt einer von ihnen. Mattias Edvardssons „Der unschuldige Mörder“ im kritischen Bestseller-Check!


Logo BUCHSZENE.DE