Wir stellen in dieser Liste die bisher 20 besten Fantasy-Bücher 2021 vor

Die 20 besten Fantasy-Bücher aus dem Jahr 2021

1. Januar 2021 | Redaktion

Die Experten der Buchhandlung Graff in Braunschweig verraten uns jeden Monat, welche Fantasy-Neuerscheinungen und -Bestseller wirklich lesenswert sind. Hier stellen wir unsere gemeinsame Top-20 Bestenliste der Fantasy-Bücher 2021 vor:

Anne Buchberger Die Krone der Drachen

Naomi Novik Scholomance: Tödliche Lektion

Stefanie Lasthaus Touch of Ink – Die Sage der Wandler

Terry Pratchett Scheibenwelt All Stars

Julia Dippel Cassardim – Jenseits der Schwarzen Treppe

Margaret Owen Krähenzauber – Die zwölf Kasten von Sabor

Véronique Petit Sechs Leben

Matt Haig Die Mitternachtsbibliothek

Kevin Hearne Tinte und Siegel: Die Chronik des Siegelmagiers I

Maya Motayne Nocturna: Das Spiel des Fuchses

Michael Peinkofer Ork City

Nova Hill The Woods – Die vergessene Anstalt

Susanna Clarke Jonathan Strange & Mr. Norrell

Jenny Pieper Knochenfeuer

Ursula K. Le Guin Erdsee – Die erste Trilogie

Akram El-Bahay Wortwächter

Antonia Neumayer Zwischen dir und der Dunkelheit

Luke Arnold Der letzte Held von Sunder City

Nathan Winter Die Alchemie des kalten Feuers

Neil Gaiman Das Graveyard Buch


Unser aktueller Fantasy-Tipp


NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!

Die Krone der Drachen

Wer erlangt die Macht des Drachen – Zina oder der Sohn des Kaisers?

 Seit langem steht Zina im Dienst des Sonnenkaisers, doch das soll bald vorbei sein. Als der älteste Sohn des Machthabers erfolglos von seiner Mission, den Drachenkönig zu töten, zurückkehrt, sieht sie ihre Chance gekommen. Denn die Kraft des Drachen ist sehr wertvoll. Der Kaiser schickt seinen nächsten Sohn auf diese gefährliche Reise, aber auch Zina macht sich zusammen mit ihrem besten Freund Daniel auf den Weg zu den Dracheninseln.   Blick in Buch

Warum mir der Roman gefällt:

 Die drei Hauptfiguren von Anne Buchbergers „Die Krone der Drachen“ finde ich gut, weil sie ihr vorgegebenes Schicksal selbst in die Hand nehmen – und das in einer Welt, in der besondere Regeln gelten und Magie eine große Rolle spielt. „Die Krone der Drachen“ ist eine düstere High Fantasy Geschichte, die sich zu lesen lohnt!

Anne Buchberger Die Krone der Drachen ISBN 978-3-492-70585-1, 384 Seiten, € 14,00. IVI Verlag   Bei Graff bestellen

Scholomance: Tödliche Lektion

Eine Schule voller potenziell todbringender Magiewesen

Auf der Scholomance gibt es nur zwei Möglichkeiten: Man hält durch bis zur Abschlussprüfung oder man stirbt. Denn die Scholomance ist eine tödliche Schule: Hier wimmelt es von „Mals“ (potenziell todbringende Magiewesen), es gibt keine Lehrer und man hat keine Chance der Scholomance zu entkommen: Als Magier-Kind wird man automatisch eingezogen und kann die Schule erst wieder verlassen, wenn man stirbt – oder, wenn man es am Ende der 12. Klasse aus der großen Festhalle lebend rausschafft. Klar, dass alle Schüler*nnen versuchen, die besten Allianzen zu schmieden. Nur El hat das Nachsehen, denn keiner mag sie. Um sich zu beweisen, müsste sie einen spektakulären Zauber präsentieren oder am besten einen „Mal“ auf unglaublich kräftige Weise vernichten. Blöderweise kommt ihr der Schulheld Orion Lake immer dazwischen …   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

„Scholomance“ ist – klar – mal wieder eine Magierschule. Aber die Schule ist eher wie ein Hindernisparkour aus Intrigen, tödlichen Fallen und einer Menge abgebrühter junger Hexen und Zauberer. El steht im Mittelpunkt und sie trägt ein dunkles Geheimnis in sich. Umso interessanter wird die Geschichte, als sie immer wieder von Orion gerettet wird. Denn El ist eine ziemlich starke Hexe und ihr Humor trieft vor Sarkasmus! Naomi Noviks „Scholomance“ ist der großartige Beginn einer neuen Dark Fantasy Reihe und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil!

Naomi Novik Scholomance: Tödliche Lektion ISBN 978-3-570-16609-3, 480 Seiten, € 20,00. cbj   Bei Graff bestellen

touch of ink romantasy buchtipp

Eine mysteriöse Uni – und ein geheimnisvolles Tattoo

Schon seit sie klein ist, fragt sich Quinn, was es mit dem Tattoo auf ihrem Nacken auf sich hat. Doch diese Frage wird ihr nie beantwortet, da sie als kleines Kind von ihren Eltern ausgesetzt wurde. Später zieht sie zu ihrer Stiefschwester, um auf der Vancouver-Island University zu studieren. Dort schnappt ihr der attraktive Nathan einen Mini-Job direkt vor der Nase weg. Sofort merkt Quinn, dass an dieser Uni nicht alles ganz normal ist: Die Studenten benehmen sich seltsam und im Laufe der Zeit verschwinden immer mehr Leute aus der Stadt, am Ende sogar ihre neue Freundin. Auch Nathan verhält sich immer geheimnisvoller. Hütet er ein Geheimnis? Und warum weiß er von Quinns Tattoo?   Im Buch blättern

Warum mir der Roman gefällt:

Spannend, geheimnisvoll und romantisch! So kann ich diesen Romantasy Roman am besten beschreiben. Durch den Wechsel der Perspektiven lernt man Nathan und Quinn gut kennen. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung!

Stefanie Lasthaus Touch of Ink – Die Sage der Wandler ISBN 978-3-473-58590-8, 544 Seiten, € 14,99 Ravensburger.   Bei Graff bestellen

scheibenwelt fantasy buchtipp

Der Tod redet in GROSSBUCHSTABEN – willkommen in der Scheibenwelt!

Der Tod braucht einen Lehrling. Doch dieser will dann gar keine Menschen sterben lassen – was den Kosmos nicht ganz unerheblich aus den Fugen bringt. Die Hexen Oma Wetterwachs, Nanny Ogg und Magrat Knoblauch müssen nichts weniger als das Land Lancre retten. Und außerdem bedroht ein Drache die Hauptstadt der Scheibenwelt Ankh-Morpork, was die Stadtwache unter Sergeant Mumm und dem Gefreiten Karotte auf den Plan ruft. Jede einzelne Geschichte in Terry Pratchetts „Scheibenwelt All Stars“ ist für sich schon episch, aber in Kombination sind sie phänomenal!   Im Buch blättern

Warum mir der Roman gefällt:

Es ist die Scheibenwelt! Die gewaltige Schildkröte Groß A‘Thuin gleitet durchs All, trägt vier Elefanten auf dem Rücken, die ihrerseits die Scheibenwelt auf ihren Rücken tragen. Die von Terry Pratchett geschaffene Welt ist so einzigartig wie amüsant, aber gleichzeitig ist alles auch eine Metapher für unsere Welt. Wer in diesen Zeiten in einen Kosmos eintauchen will, der so gar nicht wie unser Lebensraum ist – aber eben auch in Teilen erschreckend ähnlich – erhält hier mit den drei wichtigsten Startbänden in einem Abenteuer-Fantasy Buch einen Preis-Leistungs-Hammer!

Terry Pratchett Scheibenwelt All Stars ISBN 978-3-492-28229-1, 1.104 Seiten, € 18,00 Piper.   Bei Graff bestellen

Titelbild Cassardim - Jenseits der Schwarzen Treppe

Julia Dippels „Jenseits der Schwarzen Treppe“ ist der zweite Band der Cassardim-Serie

Der Schattenhof ist ein Ort der Intrigen. Doch als zukünftige Prinzessin muss Amaia ihm einen Besuch abstatten. Dies ist nicht ungefährlich. Julia Dippels „Cassardim – Jenseits der Schwarzen Treppe“!

Amaia hat es geschafft. Sie hat Fidrin besiegt, doch dafür musste sie einen großen Preis zahlen. Während des Kampfes wurde der Juwel der Macht zerstört. Durch die Zerstörung des Juwels bricht immer öfter Chaos in das Land ein. Auch die politische Ordnung ist noch nicht wieder stabil, denn obwohl Katair lebt, aus der Gefangenschaft befreit wurde und nun der rechtmäßige Kaiser ist, weigert er sich, Amaia als eine Tochter anzuerkennen. Auch ihre Liebe müssen Amaia und Noár, trotz ihrer offiziellen Verlobung, geheimhalten und vortäuschen, dass sie nur aus Zwang heraus geschehen ist.

Zur Rezension „Cassardim – Jenseits der Schwarzen Treppe (Band 2)“

Julia Dippel Cassardim – Jenseits der Schwarzen Treppe (Band 2) ISBN 978-3-522-50698-4 432 Seiten | € 17,00 Planet! Jetzt bestellen auf bücher.de

Titelbild Krähenzauber - Die zwölf Kasten von Sabor

Margaret Owens Fantasyroman „Krähenzauber“ ist noch spannender als Teil 1 der Serie

Die böse Hexe Rhusana tritt auf den Plan. Es geht ihr um die Macht. Doch die mutige Stur und ihre Krähenrotte wehren sich! Margaret Owens legt mit „Krähenzauber“ den zweiten Band der Sabor-Dilogie vor.

Sie konnte Prinz Jasimir retten. Doch getrennt von Tavin, muss Stur – jetzt Flügelherrin ihrer Rotte – weiterziehen. Denn Krähen ziehen dorthin, wohin sie gerufen werden. Tavin bleibt währenddessen bei seiner Mutter, der Oberfeldherrin Draga, mit der er und Jasimir zurück zum Palast gehen wollen. An Sturs Seite reisen neben der Krähenrotte auch einige Habichtsoldaten, die ihnen Schutz vor den Oleander-Junkern bieten. Aber nicht nur die Habichte machen sie stark: Dank der Phönix-Zähne ist Stur schier unbesiegbar. Dadurch können sie ein besseres Leben führen als sie sich noch vor wenigen Wochen hätten vorstellen können.

Zur Rezension „Krähenzauber – Die zwölf Kasten von Sabor“

Margaret Owen Krähenzauber – Die zwölf Kasten von Sabor ISBN 978-3-551-58406-9, 416 Seiten | € 19,99 Carlsen. Jetzt bestellen auf bücher.de

Sechs Leben


Was würdest du tun, wenn du sechs Leben hättest?

An seinem 15. Geburtstag erfährt Gabriel, dass er etwas ganz Besonderes ist: Er zählt zu den wenigen Menschen, die sechs Leben besitzen. An seiner Schule gibt es zwar einige Zweileben, Dreileben und sogar ein Mädchen, das vier Leben hat – aber sechs! Da ist er der Einzige. Hals über Kopf stürzt er sich in ein gefährliches Leben mit Fallschirmsprüngen und Heldentaten. Doch als er innerhalb eines Monats schon drei seiner sechs Leben verloren hat, überkommen ihn langsam Zweifel: Ist es wirklich so toll, mehrere Leben zu haben? Und wozu sollte man sie einsetzen?  Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Dieses Urban-Fantasy-Buch der besonderen Art wirft viele Fragen auf. Wenn man sich mal auf die fantastische Prämisse einlässt, dass Menschen einfach so mehrere Leben haben können, regt die Geschichte um Gabriel und seinen Weg zum Nachdenken und Reflektieren an; auch darüber, was man vielleicht mit einem einzigen Leben schon erreichen könnte. Ein tolles Buch, nicht nur für Jugendliche.

Véronique Petit Sechs Leben, ISBN 978-3-95854-162-7, 218 Seiten, € 15,00, Mixtvision     Bei Graff bestellen

Die Mitternachtsbibliothek

Die traurige Nora landet in der Mitternachtsbibliothek

In Nora Seeds Leben läuft so ziemlich alles schief: Sie verliert ihren Job, ihre Katze stirbt und ihr Umfeld will auch nichts mehr von ihr wissen. Die junge Frau fällt in eine tiefe Depression und beschließt aus lauter Verzweiflung sich das Leben zu nehmen. Doch statt im Himmel landet Nora in der sogenannten Mitternachtsbibliothek. Hier ist es den Menschen möglich, sich anzuschauen, wie ihr Leben hätte verlaufen können. Nora kann die verschiedenen Leben ausprobieren, die sie in Wirklichkeit nie erlebt hat. Sie kann herausfinden, was passiert wäre, hätte sie eine andere Abzweigung genommen. Dabei findet Nora viel über sich selbst und ihr Leben heraus.   Blick ins Buch

 Warum mir der Roman gefällt

Matt Haigs neuer Urban-Fantasy-Roman hat mich von Beginn an sehr berührt. Auch wenn die Geschichte um Nora Seed traurig beginnt, ist sie doch eine Hommage an das Leben in seiner ganzen Vielfalt. Mit seinem humorvollen, aber gleichzeitig sensiblen Schreibstil, habe ich mich durch Matt Haig bestens unterhalten gefühlt. Nach diesem wundervollen Roman weiß man das Leben trotz seiner Schwierigkeiten noch mehr zu schätzen.

Matt Haig Die Mitternachtsbibliothek ISBN 978-3-426-28256-4, 320 Seiten, € 20,00, Droemer.   Bei Graff bestellen

Mehr zum Buch:

Rezension: Matt Haigs Bestseller „Die Mitternachtsbibliothek“ hat eine zutiefst tröstliche Botschaft

Tinte und Siegel

Der Magierschüler handelt illegal mit Feenwesen

Das ist nun schon der siebte Schüler, der dem Siegelmagier Al MacBharrais wegstirbt. So langsam sollte er sich wohl Gedanken machen. Andererseits – so entdeckt MacBharrais wenigstens, dass sein Schüler einen illegalen Handel mit Feenwesen betrieben hat. Sollte er vielleicht besser mal ermitteln, was es damit auf sich hat? Als Siegelmagier reguliert MacBharrais schließlich den Verkehr zwischen der Feen- und der Menschenwelt. Und wenn da etwas schief läuft – wer weiß, ob das im Sinne der obersten Göttin der Dichtkunst ist?   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt: 

Actiongeladen und mit einem verdammt trockenen Humor kommt diese Urban-FantasyGeschichte daher. Ein absoluter Pluspunkt für mich: Der Roman spielt größtenteils in Glasgow und ist gewürzt mit einer deftigen Prise Schimpfwörtern und Gin – viel Gin. Ein spaßiger, grundsolider Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt, auch wegen der hervorragend schrulligen Charaktere – ich sage nur Hobgoblin Fuck Boy – äh Buck Foi.

Kevin Hearne Tinte und Siegel: Die Chronik des Siegelmagiers I ISBN 978-3-608-98203-9, 378 Seiten, € 15,00, Hobbit Presse aus dem Hause Klett Cotta.   Bei Graff bestellen

Nocturna

Das Spiel des Fuchses hat begonnen – und es ist tödlich

Nachdem sein älterer Bruder Dez bei einem Attentat auf ihn spurlos verschwunden ist, sucht Prinz Alfehr verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihn zu retten. Er hat Dez nicht aufgegeben, so wie es seine Eltern taten, doch je mehr Zeit vergeht, desto aussichtsloser ist es, dass Dez lebend und wohlbehalten zurückkehrt. Alfie muss sich mit dem Gedanken anfreunden, dass er nun der Kronprinz ist, eine Rolle, die er niemals haben wollte. Durch einen Fehler seinerseits wird unglaublich dunkle und böse Magie freigesetzt, die die Bürger von San Cristóbal bedroht. Alfie versucht alles, um seinen Fehler wiedergutzumachen und alle zu beschützen. Auf seinem Weg trifft er auf die Gesichtsdiebin Finn, die seit Jahren ihr eigenes Gesicht nicht mehr gesehen hat und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Gemeinsam versuchen sie, die böse Magie wieder festzusetzen.    Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Der Roman verwickelt einen in eine fremde Welt voller Magie und schmutziger Geschichten, die mich komplett in ihren Bann gezogen haben. Die spanischen Wörter, die die Autorin einfließen lässt, machen das Erzählte umso interessanter. Viele Perspektivwechsel ermöglichen einem Einblicke in die verschiedenen Charaktere. Dazu wird ein komplexes Magiesystem erklärt, was ich sehr spannend finde. Ein unglaublich gutes High-Fantasy-Buch mit einem wirklich schönen Cover.

Maya Motayne Nocturna: Das Spiel des Fuchses ISBN 978-3-7341-6188-9, 512 Seiten, € 15,00, Blanvalet.   Bei Graff bestellen

Privatdetektiv hilft schöner Halborkin und Nachtclubsängerin

Es könnte ein Tag wie jeder andere sein in Tirgaslan, diesem Moloch von einer Stadt. Dunkel, kalt und regenverhangen, scheint der Abend für Privatdetektiv Corvyn Rash wenig Neues zu bringen. Aber dann wartet in seinem Büro doch eine besondere Kundin auf ihn: Es ist keine andere als die berühmte Nachtclubsängerin Kity Miotara. Die wunderschöne Halborkin hebt sich klar von Corvyns sonstiger Klientel ab, was auch die satte Belohnung zeigt, die für den Auftrag winkt.

Kity teilt Corvyn mit, dass ihr Manager ist verschwunden sei. Zuletzt sei er auf der Suche nach etwas Geheimnisvollem gewesen und habe sich bei dieser Gelegenheit mit einem gefährlichen Zwergensyndikat angelegt. Mit Kitys großzügigem Honorar vor Augen, nimmt Rash den Fall an. Was er nicht ahnt: Die ganze Sache ist größer als eine kleine Vermisstensuche und Kity hat natürlich nicht die ganze Wahrheit gesagt.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

„Ork City“ ist schönste Fantasy Noir aus der Feder von „Die Orks“-Autor Michael Peinkofer. Für alle, die seine vorherigen Werke gelesen haben, dürfte es eine tolle Reise zurück in seine Welt sein. Aber auch die Einsteiger bekommen hier einen spannenden, ausgefallenden Low-Fantasy-Roman vom Feinsten!

Michael Peinkofer Ork City ISBN 978-3-492-70554-7, 368 Seiten, € 17,00, Piper.   Bei Graff bestellen

Verirrt im Moorwald, landen sie in einer Anstalt, in der es spukt

Einst war das Zwillingspaar Ira und Vanjo unzertrennlich und nur als „Ivana“ bekannt. Diese Zeiten sind längst vorbei – die beiden gehen seit Langem getrennte Wege. Doch aufgrund eines Forschungsprojekts muss das Zwillingspaar wieder zusammenarbeiten. Gemeinsam mit Vanjos Freund Marius, der zugleich auch Iras fester Freund ist, machen sie sich für ihr Projekt auf den Weg in den Wald.

Allerdings verlieren sie auf ihrer gemeinsamen Expedition durch den Moorwald bald die Orientierung und verlaufen sich hoffnungslos. Die Zwillinge und Marius sind schon reichlich verzweifelt, da stoßen sie auf eine weitere Gruppe im Wald. Doch die Freude über die vermeintliche Rettung hält nicht lange an. Auch die Bootcamp-Gruppe hat sich verirrt. Gemeinsam mit ihnen, finden die Freunde Unterschlupf in einer verlassen Lungenheilanstalt. Diese aber steckt voller Geheimnisse, es scheint geradezu in ihr zu spuken! Und ihre frisch geschlossene Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt …   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Nova Hills Roman „The Woods – Die vergessene Anstalt“ ist der Auftakt einer neuen Reihe. Die Geschichte hat mich so nachhaltig gefesselt, dass ich mit großer Spannung den zweiten Teil erwarte. „The Woods“ ist eine aufregende Lektüre für alle Dark-Mystery-Fans!

Nova Hill The Woods – Die vergessene Anstalt ISBN 978-3-8415-0656-6, 320 Seiten, € 14,00, Oetinger.   Bei Graff bestellen

Der Rabenkönig im Anderland – schon jetzt ein Fantasy-Klassiker

Susanne Clarkes „Jonathan Strange & Mr. Norrell“ ist ein großartiger Roman! Man könnte auch sagen – dieses Buch ist bereits jetzt ein Klassiker der Fantasyliteratur! 

Aber worum geht es überhaupt? Im 19. Jahrhundert liegt die Zauberei in England am Boden, denn der Rabenkönig hat das Land schon vor Langem verlassen. Allein die Theorie der Zauberei wird noch von einigen Gentlemen studiert. Doch innerhalb kurzer Zeit tauchen zwei praktizierende Magier auf: Gilbert Norrell und Jonathan Strange könnten unterschiedlicher nicht sein. Was sie eint, ist ihr Streben nach Wissensgewinn, Macht und Zauberei. Sie schließen sich zusammen im Kampf der Regierung gegen Napoleon und machen sich auf, die Geheimnisse der Zauberei zu erkunden. Nichtsahnend schaufeln sie sich damit ihr eigenes Grab – denn über ihnen hängt eine alte Prophezeiung des Rabenkönigs.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt: 

Jede einzelne Seite dieses Romans ist das Lesen wert! Susanna Clarke schafft es mit viel Witz und Ironie die Geschichte zweier eher weniger sympathischer Charaktere so gekonnt zu erzählen, dass man sogar mit dem eingebildeten Mr. Norrell mitfühlt und auf jeden Fall wissen möchte, wie es mit dem Kampf der beiden Zauberer weitergeht. Dabei wartet der Urban-Fantasy Roman auch mit einer ganzen Reihe an spannenden und wundervoll bizarren Handlungssträngen und Nebencharakteren auf. Susanne Clarkes „Jonathan Strange & Mr. Norrell“  ist ein echter Lesegenuss und ein Roman, den ich nicht missen möchte.

Susanna Clarke Jonathan Strange & Mr. Norrell ISBN 978-3-453-42474-6, 1.056 Seiten, € 19,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

Ein Mädchen, in dem das Feuer eines Drachen lodert

Mit ihren goldenen Augen und magischen Kräften unterscheidet sich Kindra von den anderen Bewohnern des Gezeitenreiches. Doch gefährden diese Kräfte ihr Leben; denn die benachbarte Eisendynastie lechzt nach der Macht, die sie sich durch die sogenannten Goldkinder aneignen können. Kindra lebt dadurch in ständiger Angst gefangen genommen zu werden. Für einen Moment scheint sie sicher zu sein, doch schon bald zerstören die Goldmagier der Eisendynastie ihr Vertrauen in ihre Sicherheit und zerstören das Dorf, in dem Kindra ihre erste große Liebe kennengelernt hat: Saki. Durch den Anschlag werden die beiden getrennt, Kindra wird an den König der Eisendynastie verkauft und Saki trifft auf die Hüter, die Beschützer des Dorfs. Kindra kämpft um ihr Leben und Saki trainiert, um als Spion im Schloss aufgenommen zu werden, damit er seine Liebste retten kann.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Jenny Piepers Roman „Knochenfeuer“ besteht aus zwei Reisen, die von Saki und die von Kindra. Beide Charaktere entwickeln sich in der Geschichte weiter und man lernt sie besser kennen. Die Liebe, die sie verbindet, bildet nicht den Mittelpunkt der Story, dennoch ist sie wichtig für ihren Verlauf. Besonders schön finde ich die Einblicke, die man in diese fremde Welt bekommt. Die Reise, die Kindra durchlebt, macht sie zur Kämpferin. „Knochenfeuer“ ist ein schöner High-Fantasy Roman mit einem atemberaubenden Cover.

Jenny Pieper Knochenfeuer ISBN 978-3-95991-511-3, 412 Seiten, € 14,90, Drachenmond.   Bei Graff bestellen

DIE neue Übersetzung DER Trilogie der High-Fantasy

Sperber ist der Sohn eines Bronzeschmieds mit einer magischen Begabung, die sich bereits im Jugendalter entfaltet. Er besucht die Zauberschule von Rokhs, doch sein Ehrgeiz und seine jugendliche Torheit bringen ihn ein ums andere Mal an den Rand der Existenz. Als ihm im Laufe eines dieser Ereignisse ein Schatten aus dem Jenseits folgt, schwebt Sperber in Gefahr: Was, wenn der Schatten die Kontrolle übernimmt und in die reale Welt entflieht? Dieses Wissen und seine Erfahrung machen Sperber nun zu einem eher zurückhaltenden, bedachten Magier, dessen Abenteuer aber erst beginnt.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Ja, es ist der typische Beginn eines High-Fantasy-Romans. Ja, es geht um eine Heldenreise eines Schmiedesohns. Ja, eigentlich kennen wir das alles.

Aber Ursula K. Le Guins „Erdsee – Die erste Trilogie“ ist eben auch die neue Übersetzung des Klassikers „Der Magier von Erdsee“ aus dem Jahr 1968. Zusammen mit Tolkien begründete Ursula K. Le Guin damals die High Fantasy. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, dem wird hier wirklich ein Schmuckstück geboten. Der Schreibstil von Le Guin setzt im Vergleich zu heutigen Romanen andere Schwerpunkte und somit ist „Erdsee“ einerseits erfrischend anders und andererseits High Fantasy par excellence.

Ursula K. Le Guin Erdsee – Die erste Trilogie ISBN 978-3-596-70405-7, 588 Seiten, € 18,00, Fischer Tor.   Bei Graff bestellen

Action, Bücher und eine packende Weltreise – megaspannend!

Tom verbringt seine Sommerferien bei seinem Onkel David in England. Voll öde – denn hier gibt es noch nicht mal Internet und keinen Handyemfpang. Nur Bücher. 

Doch gleich in der ersten Nacht macht Tom eine unglaubliche Entdeckung. Sein Onkel wurde entführt, weil er ein Lesender ist und Will, der Butler, ist eigentlich eine Statue, ein steinerner Bibliothekar. Außerdem gibt es Lebensseiten, die das Leben jedes Einzelnen aufschreiben und nur von Lesenden gelesen werden können. Und es gibt Schreiber, die die Welt für immer verändern möchten. Toms einzige Chance seinen Onkel zu befreien? Er muss zusammen mit Josephine und Will die goldene Feder finden, die die Schreiber für seinen Onkel haben wollen. Es beginnt ein Wettlauf um die halbe Welt!  Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt: 

Akram El-Bahays „Wortwächter“ ist megaspannend und steckt bis zur letzten Seite voller Überraschungen! Tom hasst Bücher, aber plötzlich wird er in eine Welt katapultiert, in der Bücher und Geschichten lebensnotwendig sind und sogar das Leben aller Menschen verändern können. Diese Story verbindet Action, Bücher und eine packende Weltreise. Toll, dass der Roman jetzt endlich als Taschenbuch vorliegt!

Akram El-Bahay Wortwächter ISBN 978-3-7641-2001-6, 384 Seiten, € 12,95, Ueberreuter   Bei Graff bestellen

Zwischen dir und der Dunkelheit Buchtipp Urban Fantasy

Dämonenbeschwörungen und Teufelsritte mitten in München

Sera und ihre WG-Mitbewohner Mark und Jo drehen seit einiger Zeit YouTube-Videos über die Mythen und Geheimnisse in und um München. Bisher ist selten etwas Übernatürliches passiert, doch bei den Dreharbeiten in der Frauenkirche leuchtet plötzlich der Teufelstritt und Wind heult durch das Gemäuer. Sera will wissen, ob hier wirklich der Teufel die Hände im Spiel hat und gerät bei ihrer Recherche in zwielichtige Kreise, bei denen Dämonenbeschwörung zum Tagesgeschäft zu gehören scheint. Und plötzlich ist sie in Dinge verstrickt, die sie sich nie hätte träumen lassen …  Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Antonia Neumayer greift in ihrem Roman „Zwischen dir und der Dunkelheit“ viele München-Mythen und Geschichten auf, die es tatsächlich gibt. Für alle, die die bayerische Landeshauptstadt kennen oder sie mal besuchen wollen, hat dieses Buch also einen besonderen Reiz. Außerdem ist diese Urban-Fantasy Geschichte um Sera so düster und spannend, dass man sie vor der Lektüre der letzten Seite nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Antonia Neumayer Zwischen dir und der Dunkelheit ISBN 978-3-453-32102-1, 381 Seiten, € 14,99, Heyne Verlag   Bei Graff bestellen

Der letzte Held von Sunder City

Stell dir vor, die Magie der Welt ist vernichtet und du bist schuld

Einst war die Welt ein Ort voller Zauber und Magie. Magische Kreaturen, Zentauren, Einhörner, Elfen und Vampire beherrschten die Welt. Doch die Menschen wollten auch einen Teil des magischen Kuchens. In ihrer Gier und dem darauf folgenden Krieg, vernichteten die menschlichen Soldaten die Magie. Nun brach die alte Ordnung zusammen und Chaos machte sich breit. Ohne Magie war das Land plötzlich trostlos, die Zauberwesen verkamen zu bemitleidenswerten Wesen.

Einen der Menschen plagen seine Schuldgefühle besonders: Fetch Phillips lebt voller Reue in Sunder City sein einsames Leben. Als dem Alkohol verfallener Privatdetektiv bemüht er sich um Wiedergutmachung, denn er trägt besondere Schuld an der Katastrophe. Eines Tages scheint stößt er auf einen Fall, der es ihm wirklich ermöglichen würde, Gutes zu tun. Wird sein Ringen erfolgreich sein? Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

„Der letzte Held von Sunder City“ ist ein düsterer und spannender Low-Fantasy Roman, der vom Setting her stark an den „Film Noir“ angelehnt ist. Es macht einfach Spaß, den Protagonisten Fetch Philips bei seinem selbstauferlegten Wiedergutmachungsfeldzug zu begleiten. Absolute Empfehlung für alle, die etwas düstere Fantasyliteratur mögen!

Luke Arnold Der letzte Held von Sunder City ISBN 978-3-426-52616-3, 320 Seiten, € 14,99, Droemer Knaur  Bei Graff bestellen

Die Alchemie des kalten Feuers Buchtipp Science Fantasy

Das Mädchen mit dem Dolch, der alte Ritter und das Genie

Oslic ist der uneheliche Nachkomme des Tsharen, dem Herrscher über Vaistopol, und zugleich ein Gelehrter der Alchemie. Er lebt fern der Heimat und erfährt erst vom Schicksal seines Vaters, als alles zu spät ist. Jetzt muss Oslic sein Volk retten. Ihm zur Seite steht der alte, aber längst nicht tattrige, ehrenwerte Eulenritter Vargen. Außerdem ist da noch Testri, ein elfjähriges Straßenmädchen, deren Wortgewalt mit ihren Dolchkünsten wetteifert. Im Verlauf der Handlung taucht Oslic immer tiefer in die fantastische Welt ein und wird so gezwungen, sich neuen Erkenntnissen zu öffnen.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Wortgewandt und kunstvoll beschreibt Nathan Winter in „Die Alchemie des kalten Feuers“ eine eigentlich bekannte Science-Fantasy Story. Doch findet er dabei zielsicher den einen oder anderen Kniff, um seine Version lesenswert zu gestalten. Gerade die Tagebuch-Einschübe des Ritters Vargen bieten eine neue Perspektive, die man so noch selten gelesen hat. So ist dieser Thriller für jeden geeignet, der gerne spannend unterhalten wird – und auch für alle Science-Nerds, die vor soliden faktischen Hintergründen erzählte Stories schätzen.

Nathan Winter Die Alchemie des kalten Feuers ISBN 978-3-7341-0801-3, 700 Seiten, € 12,00, blanvalet Verlag   Bei Graff bestellen

Das Graveyeard Buch Fantasy Tipp ab 11 Jahren

Der kleine Nobody muss auf dem Friedhof leben – aber er will raus

Es ist mitten in der Nacht, als der kleine Nobody Owens für immer seine Familie verliert. Seine einzige Zuflucht ist der nahegelegene Friedhof. Hier ist er sicher vor dem Bösen, das in der wirklichen Welt lauert. Bald schon hat er viele Freunde unter den Geistern, Ghoulen und Untoten des Friedhofs, die ihn liebevoll aufziehen. Nur eines ist ihm strengstens verboten: Er darf auf gar keinen Fall den Friedhof verlassen. Denn der tödliche Unbekannte, der Bods gesamte Familie vernichtet hat, lauert noch immer auf ihn. Aber der Tag, an dem Bod den Friedhof verlassen wird, rückt immer näher. 

Warum mir der Roman gefällt:

Spannend, ein bisschen gruselig und ziemlich lustig – diese Geschichte hat einfach alles! Nobody Owens ist ein toller Junge, der gemeinsam mit seiner besten Freundin versucht, das Böse in der Welt zu besiegen. Ich habe Neil Gaimans „Das Graveyard Buch“ unglaublich gern gelesen und mich nicht selten richtig gut gegruselt!

Neil Gaiman Das Graveyard Buch ISBN 978-3-401-51186-3, 312 Seiten, € 12,00, Arena Verlag  Bei Graff bestellen


Erfahren Sie mehr über:

Die besten Fantasy-Bücher für Erwachsene und Kinder

 Die 43 besten Fantasy-Bücher 2020

Die 14 besten Fantasy-Bücher 2019

Die bisher besten Science-Fiction-Bücher 2021

Die 23 besten Science-Fiction-Bücher 2020

Die 14 besten Science-Fiction-Bücher 2019

Die Grenzen zwischen den literarischen Genres Fantasy und Science Fiction sind fließend. Die Fantasy-Experten der Buchhandlung Graff erklären, wie sich die Genres unterscheiden: von Urban Fantasy bis hin zu Comic Science Fiction. Was ist Fantasy und was Science Fiction?

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel

© Ailisa – Shutterstock-Bild-Nr: 467934782


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: