Die 18 besten Fantasy-Bücher aus dem Jahr 2022

Wir stellen in dieser Liste die bisher 18 besten Fantasy-Bücher 2022 vor

8. Juni 2022 | Redaktion

Die Experten der Buchhandlung Graff in Braunschweig verraten uns jeden Monat, welche Fantasy-Neuerscheinungen und -Bestseller wirklich lesenswert sind. Hier stellen wir unsere gemeinsame Top-18 Bestenliste der Fantasy-Bücher 2022 vor:

Neil Gaiman Sternwanderer

Jennifer L. Armentrout Flesh & Fire – Liebe kennt keine Grenzen

David Hair Die schwebende Zitadelle

Christina Henry Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Roseanne A. Brown A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solstasia

N. K. Jemisin Die Wächterinnen von New York

Ayanna Lloyd Banwo When We Were Birds

Albrecht Selge Luyánta – Das Jahr in der unselben Welt

Neal Shusterman, Jarrod Shusterman Roxy

Robert Asprin Ein Dämon zu viel

Theresa Hannig Pantopia

Steven Hall Maxwells Dämon

Nicki Pau Preto Crowns of Feather: Die Töchter der Phönixreiter

Jennifer Saint Ich, Ariadne

Menna van Praag Die Schwestern Grimm

Andreas Mergentahler Doctor Who – Time Lord Märchen

Kim Nina Ocker Die Hüter der fünf Jahreszeiten – The Lie in Your Kiss

H.P. Lovecraft Das Werk I und Das Werk II

.


Sternwanderer Graff Kolumne Mai 2022

Ein Baby wird durch ein Loch in der Feenmauer geschoben

Neil Gaimans „Sternwanderer“ ist ein Klassiker der Fantasy-Literatur und erzählt eine Geschichte, die wie ein Märchen anmutet: Eines Tages wird das Baby Tristan Thorn durch ein Loch in einer Feenmauer im Örtchen Wall geschoben. Jahre später kehrt Tristan in das Feenreich zurück, weil er seiner Angebeteten versprochen hat, ihr eine Sternschnuppe zu schenken. Was folgt, ist wahre erzählerische Magie.   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Dieser Roman hat zwar schon einige Jahre seit seiner Erstveröffentlichung (1998) hinter sich gebracht, doch für mich ist er eine literarische Neuentdeckung. Die Neuauflage von „Sternwanderer“ im Eichborn Verlag zollt mit ihrer wunderschönen Gestaltung Neil Gaimans Schreibkunst jeden Respekt und die Erzählung tut ihr Übriges. Ein Must-Read für alle Liebhaber*innen guter Fantasy-Literatur.

Neil Gaiman Sternwanderer ISBN 978-3-8479-0103-7, 240 Seiten, € 14,00, Eichborn    Bei Graff bestellen

 

Flesh and Fire Graff Kolumne Mai 2022

Selbst Poppys große Liebe scheint eine große Lüge zu sein

Poppy ist außer sich vor Wut, als sie erfährt, dass alles, woran sie jemals geglaubt hat, eine Lüge ist – selbst ihre große Liebe. Vor Kurzem wurde sie als Jungfräuliche verehrt, nun wollen alle ihren Tod. Mit allen Mitteln versucht sie ihre Freiheit zu gewinnen, etwas was sie noch nie besessen hat. Der gutaussehende dunkle Sohn Casteel macht es ihr jedoch nicht allzu einfach, denn er ist nun mal der Mann, welcher ihr Herz im Sturm erobert hat und es auch nicht loslässt.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Schon „Blood & Ash“, der erste Teil von Jennifer L. Armentrouts Epos „Liebe kennt keine Grenzen“, war ein reines Lesevergnügen und der zweite, „Flesh & Fire“, hat meine Erwartungen wirklich noch mal übertroffen. In meinen Augen sind die beiden Bücher Meisterwerke der Romantasy! (Wer den Ersten noch nicht gelesen hat; Blood & Ash)

Jennifer L. Armentrout Flesh & Fire – Liebe kennt keine Grenzen ISBN 978-3-453-32153-3, 800 Seiten, € 16,99, Heyne    Bei Graff bestellen

 

Die schwebende Zitadelle Graff Kolumne Mai 2022

Selbst das gewaltigste Reich bekommt irgendwann Risse im Fundament

Wer kennt es nicht: Ein Imperium hat einen Kontinent unterjocht und treibt damit Andersdenkende und Ausgestoßene an den Rand des Reichs. Doch je gewaltiger und brachialer die Tyrannei der Herrschenden, umso vielfältiger wird die Gesellschaft der Ausgeschlossenen.
Dash Cowley ist nur der Funke, der das Feuer des Widerstands aufkeimen lässt und dem es gelingt, ein ganzes Dorf – dessen Bewohner unterschiedlicher kaum sein könnten – dazu zu bringen, mit ihm an einem Strang zu ziehen. Denn es geht um nicht weniger als ein Metall, das in der Lage ist, die Schwerkraft zu beeinflussen: Istariol!   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

David Hair schafft mit „Die schwebende Zitadelle“ den Auftakt zu einem Meisterwerk, obwohl er primär einen „normalen“ Fantasy-Roman geschrieben hat. Es gibt Zauberer, einen Werbär und sogar einen leicht sarkastischen, direkt sympathischen Krieger, der dem Protagonisten zur Seite steht. Aber es gibt eben auch dieses mysteriöse Metall, welches DEN Kipppunkt darstellen kann, den potenzielle Rebellen benötigen, um endlich aufbegehren zu können. Der zweite Band wird bereits jetzt schmerzlich von mir ersehnt!

David Hair Die schwebende Zitadelle ISBN 978-3-492-70633-9, 475 Seiten, € 18,00, Piper   Bei Graff bestellen

 

Die Chroniken von Rotkäppchen Graff Kolumne Mai 2022

Spannend, gruselig, ein bisschen nerdig und trotzdem mit Herz

Eine junge Frau in Rot, allein im Wald auf dem Weg zu ihrer Großmutter. Der Titel „Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald verspricht“ eine Rotkäppchenadaption. Diese Dystopie mit einem Hauch von Horror ist genau das. Und irgendwie auch überhaupt nicht. Eine Viruserkrankung ist ausgebrochen, wahnsinnig ansteckend und tödlich. Um der Ansteckung zu entgehen, beschließen Red und ihre Familie, sich auf den Weg zu ihrer Großmutter zu machen, doch es kommt, wie es kommen muss, und schließlich geht die Protagonistin den Weg allein. Doch im Wald lauern Gefahren, die vielleicht noch viel schlimmer sind als Wölfe.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Eine spannende Geschichte über eine Einzelkämpferin in einer postapokalyptischen Welt, erzählt auf zwei Zeitebenen. Dazu ein Setting, das aktuell nur allzu realistisch wirkt, das aber umso interessanter noch dadurch wird, dass Christina Henry das Buch schon vor der Corona-Pandemie geschrieben hat. Red ist keine perfekte Bilderbuchprotagonistin, sondern eine, die durchaus aneckt. Besserwisserisch, perfektionistisch, durchgeplant, man mag sie unsympathisch finden, ich habe sie lieben gelernt. Insgesamt: spannend, gruselig, ein bisschen nerdig und trotzdem mit Herz – eingepackt in einem wunderschönen Cover.

Christina Henry Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald ISBN 978-3-7645-3255-0, 400 Seiten, € 18,00, Penhaligon   Bei Graff bestellen

 

A Song of Wraiths and Ruin

Intrige um Leben und Tod

Karina braucht das Herz eines Königs. Malik braucht den Tod einer Prinzessin. Im Königreich Sonande treffen beide aufeinander und werden während der Spiele von Solsatsia in eine Intrige verwickelt, die sie für immer gezeichnet zurücklässt. Sie werden zum Spielball alter Mächte und junger Begierden.   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Roseanne A. Brown greift in „A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solstasia“ auf westafrikanische Mythen und Sagen zurück und entführt uns gemeinsam mit Karina und Malik in eine High-Fantasy Welt, die mich von Anfang an gefangen genommen hat. Ob das Reich der Toten, die alte Sagengestalt Hyäne oder der Zwist zwischen den beiden Magierströmungen – dieser Roman garantiert ein ganz besonderes Leseerlebnis.

Roseanne A. Brown A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solstasia ISBN 978-3-426-52814-3, 512 Seiten, € 16,99, Droemer Knaur  Bei Graff bestellen

 

Die Wächterinnen von New York

Weiße Tentakel und ein dezenter Meeresgeruch

Jeder Traum, jeder Wunsch, jede Entscheidung, jeder Gedanke erschafft ein neues Universum. Man kann sie sich vorstellen wie viele übereinanderliegende Schichten einer Welt. Und wenn eine Stadt geboren wird, dann durchstößt sie diese Schichten, zerstört die entsprechenden Universen. Da fällt es nicht schwer, sich auszumalen, dass diese sich wehren, versuchen, den Prozess zu stoppen. Doch Städte werden von Avataren verteidigt und New York hat gleich fünf Wächter*innen. Jeweils eine*n für Manhattan, Brooklyn, Queens, die Bronx und Staten Island. Und sie tun alles, um die Stadt zu retten.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

„Die Wächterinnen von New York“ ist ein Urban-Fantasy-Roman, der eine*n den Sog diese Metropole, die viel mehr als nur eine Stadt ist, spüren lässt. Er zeigt den Querschnitt einer bunten Gesellschaft, in der Minderheiten sich ihren Platz immer noch erkämpfen müssen. Und das Ganze in einer unglaublich guten, packenden, durchdachten fantastischen Welt. Alles in allem empfand ich es als ein großes Vergnügen in dieses Buch einzutauchen.

N. K. Jemisin Die Wächterinnen von New York ISBN 978-3-608-50018-9, 544 Seiten, € 25,00, Klett-Cotta  Bei Graff bestellen

 

When We Were Birds

Der Flug der Raben

Darwin, ein Rasta ohne Haare, nimmt einen Job auf Fidelis, einem Friedhof in Port Angeles an. Die rauen Männer dort nehmen ihn gut auf und an die harte Arbeit gewöhnt er sich schnell. Doch die Verstorbenen dort ruhen nicht in Frieden und die Begegnung mit Tod und Trauer sind neu und fordernd für ihn.

Derweil verstirbt in einem Haus auf einem Hügel am Rande der Stadt die Mutter von Yejide und vererbt ihr eine außergewöhnliche Aufgabe: Von nun an ist sie für die Seelen der Verschiedenen von Port Angeles verantwortlich. Unfreiwillig gekettet an ein Schicksal, welches sie nicht wirklich versteht, trifft sie auf Darwin – und beide schöpfen wieder Hoffnung …   

Warum mir das Buch gefällt:

Mystisch, düster, geheimnisvoll. Ein Buch von eigentümlicher Kraft ist Ayanna Lloyd Banwo da gelungen, pendelnd zwischen dem harten Alltag der Protagonist*innen und der Übernatürlichkeit diesiger Sonnenuntergänge. „When We Were Birds“ ist ein Roman voller Tod, voller Leben und „New Adult“-freier Liebe. Große Leseempfehlung! Wichtig: Nicht nur der Titel, auch der Inhalt ist auf Englisch!

Ayanna Lloyd Banwo When We Were Birds ISBN 978-0-241-50280-8, 288 Seiten, € 19,00, Penguin Books  Bei Graff bestellen

 

Luyanta High Fantasy Buchtipp

Vom Wanderurlaub mit der Familie in die unselbe Welt

Jolantha ist mit ihrer Familie im Wanderurlaub und hasst jede Minute. Eines Tages läuft sie einfach davon. Bloß weg in die Berge. Hier trifft sie auf überraschende Weggefährten, die sie in die unselbe Welt führen. Denn dort wird sie schon ungeduldig erwartet. Das Fanesvolk befindet sich im Krieg mit dem Heer des Adlerprinzen und wartet auf seine Anführerin – Luyánta. 

Verfolgt von Dämonen, geschlagen mit einem Fluch und immer wieder an sich selbst zweifelnd, versucht Luyanta ihre Gefährten zu verteidigen. Sei es gegen die Wald-zerstörenden Trussaner, die eigene Wut oder die dunkle Macht des Schpina-de-Muul.    Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

„Luyánta“ ist ein episches High Fantasy Abenteuer, das vor der beeindruckenden Kulisse der Dolomiten spielt. Inspiriert von den Volkssagen um das Reich der Fanes, hat Albrecht Selge eine fantastische Geschichte zu Papier gebracht, die dazu einlädt, stundenlang in die unselbe Welt seines Romans einzutauchen. Platz da, Bilbo Beutlin und Bastian Balthasar Bux, hier kommt Jolantha, äh Luyanta.

Albrecht Selge Luyánta – Das Jahr in der unselben Welt ISBN 978-3-7371-0134-9, 784 Seiten, € 25,00, Rowohlt Berlin   Bei Graff bestellen

  

Roxy Beitragsbild

Verführung ist Verführung. Oder etwa nicht?

Roxy und Addison schließen eine Wette darüber ab, ob Addison Ivy schneller verführen kann oder Roxy Ivys Bruder Isaac. Beide möchten diesmal den einen letzten Schritt gehen. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem beide irgendwann beginnen, sich Gedanken zu machen, wie moralisch vertretbar ihr Unterfangen eigentlich ist. Denn da ist noch dieser eine Punkt: Die beiden sind keine Menschen. Sie sind chemische Substanzen, und die Beziehungen, die sie eingehen, sind im wahrsten Sinne des Wortes toxisch.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Die Shustermans ziehen in diesem Urban Fantasy Roman eine interessante Parallele zwischen der Verführungskraft von Drogen und jener zwischenmenschlicher Beziehungen, indem sie den Substanzen ein menschliches Antlitz verpassen. Ein flottes, fesselndes Buch, nicht zuletzt wegen des großartigen Schreibstils.

Neal Shusterman, Jarrod Shusterman Roxy ISBN 978-3-7373-6120-0, 448 Seiten, € 16,00, Fischer Sauerländer   Bei Graff bestellen

 

Ein Dämon zu viel Beitragsbild

Die Neuauflage des Klassikers von Robert Asprin ist endlich da!

Skeeve hat eigentlich überhaupt keine Lust auf das Studium der Magie. Denn dieses hilft ihm so gar nicht in seiner Tätigkeit als Dieb weiter. Skeeves Meister wiederum gefällt die lasche Einstellung seines Schülers nicht. Also beschwört er einen Dämon herauf, um seine widerwilligen Schüler von der Macht der Magie zu überzeugen. Doch damit geht das Chaos erst so richtig los: Aus Versehen wird Skeeves Meister getötet und der schreckliche Aahz kommt frei. Für Skeeve gibt es daraufhin nur eine Lösung: Der Dämon muss den Platz des Meisters einnehmen!    Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Asprins Fantasy Klassikerreihe rund um den Dämon Aahz wurde neu aufgelegt. Mit seinem speziellen Humor nimmt der Autor seine Leser*innen mit in eine völlig verrückte Welt. Selten hatte ich bei einem Fantasyroman so viel Spaß!

Robert Asprin Ein Dämon zu viel ISBN 978-3-7341-6279-4, 224 Seiten, € 9,00, Blanvalet Taschenbuch    Bei Graff bestellen

 

Pantopia Science Fantasy Buchtipp

Ein großes Nerd-Spektakel mit Denkanstößen für eine bessere Welt

Im Prinzip wollten die beiden Programmierer*innen Patricia und Henry nur einen Code aufsetzen, der Börsengeschäfte effizienter und gewinnträchtiger macht. Stattdessen kommen sie nach einer Weile nicht weiter und versuchen einen Bug zu beheben, der sich allerdings nicht löschen lässt. Und schließlich nimmt dieser Bug über E-Mail Kontakt mit ihnen auf und bittet darum, ohne Einschränkungen arbeiten zu dürfen! Damit beginnt ein Spaß ganz eigener Art …    Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Theresa Hannig inszeniert mit ihrem Roman ein großes Nerd-Spektakel und zeigt auf geniale Weise, wie in dieser Zeit ein utopisches Buch aussehen kann! Sie verbindet Gesellschaftstheorie mit Informatik, Kapitalismus mit Ethik und kreiert einen Science Fantasy Roman, den ich mir so nicht hätte vorstellen können. Wer heutzutage – während Pandemie und Klimakrise – Denkanstöße für eine bessere Welt sucht, liegt hier goldrichtig. Aber unterhaltsam ist es auch und ich bin selten emotional so abgeholt worden wie in dem Moment, in dem die KI ihre E-Mail schickt!

Theresa Hannig Pantopia ISBN 978-3-596-70640-2, 464 Seiten, € 16,99, Fischer TOR     Bei Graff bestellen

.

 

Maxwells Dämon

Ein Schriftsteller, ein Roman – eine Story zwischen Realität und Wahnsinn

Thomas Quinn, von Beruf erfolgloser Schriftsteller, fühlt sich zunehmend von seinem toten Vater, dem verschwundenen Schriftsteller Andrew Black und einer Romanfigur verfolgt. Er macht sich auf, der Sache auf den Grund zu gehen und ehe er sich versieht, sind Roman, Realität und Wahnsinn gar nicht weit voneinander entfernt. Thomas Quinn stürzt ins Chaos und mit ihm das ganze Buch.    Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Ich kann diesen Roman gar nicht beschreiben, weil er so vieles auf einmal ist: Lebensgeschichte, Mysterium, Kriminalroman, Urban Fantasy, Metafiktion, Wissenschaftslektüre – welches Genre passt? Ich weiß es nicht und gerade deswegen hat er mir so gut gefallen. Es ist ein Buch über ein Buch über ein Buch, eingefasst in einem Buch. Brillant und spannend!

Steven Hall – Maxwells Dämon ISBN 978-3-8270-1422-1, 384 Seiten, € 26,00, Berlin   Bei Graff bestellen

 

Crowns of Feather - Die Töchter der Phönixreiter

Ein Mädchen und ein Phoenix für die Ewigkeit

Viele Jahre haben die Phoenixreiter Ruhm und Ehre erfahren – bis der Krieg das Land Pyra spaltet und die Phoenixreiter verschwinden. Jahre nach dem Krieg träumen Val und Veronyka selbst davon, Phoenixreiterinnen zu werden, denn sie haben Kräfte, von denen keiner erfahren darf. Nachdem Val Veronyka verrät, trennen sich die Wege der Schwestern. Veronyka würde dennoch alles tun, um die Phoenixreiter zu finden – sogar sich als Junge verkleiden.   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Mein Fazit: Ein wundervoller High Fantasy Roman mit komplexem Weltaufbau und tollen Charakteren.

Nicki Pau Preto Crowns of Feather: Die Töchter der Phönixreiter ISBN 978-3-570-16572-0, 608 Seiten, € 20,00, Bertelsmann Bei Graff bestellen

.

 

Graff Kolumne Januar 2022 2

„Ich, Ariadne“ zeigt die weibliche Perspektive der Mythologie

Die großen Mythen dieser Welt – hach, was kann man die Helden anschmachten, die Götter verehren. Doch was passiert mit den Frauen, die in ihrem Schatten den großen Taten den Weg bereiten und nie den verdienten Lohn erhalten?
Was geht in ihren Köpfen vor, wenn sie geopfert, betrogen und verraten werden? Mit ihrem Roman „Ich, Ariadne“ unternimmt Jennifer Saint genau dieses Gedankenspiel und präsentiert uns die alte Sage um Theseus und den Minotaurus aus einer neuen Perspektive. Die Perspektive derjenigen, ohne die der Minotaurus nie besiegt worden wäre: Ariadne.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Dieser feministische Fantasy Roman ist nicht nur eine Nacherzählung alter griechischer Mythologie. Vielmehr ist es eine Perspektivverschiebung hin zu den vergessenen Personen dieser Sagen – Ariadne, Phädra und auch Dionysos sind so faszinierende Charaktere, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen.

Jennifer Saint Ich, Ariadne ISBN 978-3-471-36025-5, 416 Seiten, € 24,00, List Paul   Hier bestellen

  

Graff Kolumne Januar 2022 3

„Die Schwestern Grimm“ sind die Töchter eines Dämons

Liyana, Bea, Scarlet und Goldie sind ohne ihren Vater aufgewachsen, denn sie sind Töchter des uralten Dämons Wilhelm Grimm. Sein Erbe verleiht ihnen die Fähigkeit, nach Everwhere zu reisen. Dort können sie einander treffen und ihre magischen Kräfte, die jeweils einem der vier Elemente entsprechen, ausprobieren und trainieren.
Diese Fähigkeit bringt jedoch auch mit sich, dass sie sich an ihrem 18. Geburtstag für das Gute oder das Böse entscheiden müssen. Und diejenigen, die sich gegen ihren Vater wenden, müssen sterben.   Blick ins Buch

 Warum mir der Roman gefällt:

Eine Geschichte, die vom Kampf vierer unglaublich starker junger Frauen erzählt. Von echten Problemen, mit denen sich wahrscheinlich viele von uns an der einen oder anderen Stelle identifizieren können. Und gleichzeitig ein Roman, der von Anfang bis Ende eine wundervolle magische Atmosphäre versprüht.

Tolle Urban Fantasy Lektüre für alle, die immer noch davon träumen, eines Tages einen Brief aus Hogwarts zu bekommen.

Menna van Praag Die Schwestern Grimm ISBN 978-3-453-32174-8, 609 Seiten, € 17,00, Heyne   Hier bestellen

 

Graff Kolumne Januar 2022 5

„Doctor Who“ erzählt von Engeln, Sontaranern und Cybermen

Was ist eigentlich auf der Erde los, wenn der Doktor nicht da ist? Wenn kein Time Lord mit seiner Tardis die Rettung einleiten kann? Dann wird es richtig problematisch! Aber eben auch mystisch, weil kein allwissender Doctor Who aufklären kann, welches Unheil die Menschen heimsucht. Davon handelt dieses fantastische Märchenbuch und lässt uns an der Welt des Doktors teilhaben, auch ohne dass der Time Lord des Planeten Gallifrey mitwirkt.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

„Doctor Who“ als Märchen? Da brauche ich nicht lange zu überlegen! Auch wenn der Doktor und die Tardis nicht dabei sind, ist allein der Gedanke, Märchen aus diesem wunderbaren Universum lesen zu dürfen Gold wert. Wer die Science-Fantasy Serie liebt, wird sich auch für dieses Werk erwärmen. Hier treffen zahlreiche Feinde der Erde auf die Menschheit.

Andreas Mergentahler Doctor Who – Time Lord Märchen ISBN 978-3-96658-627-6, 300 Seiten, € 20,00, Cross Cult  Hier bestellen

 

Graff Kolumne Januar 2022 6

„The Lie in Your Kiss” ist romantisch, spannend und mitunter brutal

Bloom war in ihrer Familie schon immer die Außenseiterin, weil sich bei ihr nie Anzeichen einer Gabe zeigten. Ihre Familie gehört zu einer der vier Herrscherfamilien der Jahreszeiten, nämlich zum Winterhof. Durch einen tragischen Vorfall rückt sie in der Erbfolge ganz nach oben und wird zur Hüterin ernannt. Auf dem Jahreszeitball soll sie ein magisches Amulett an den Hof des Frühlings übergeben. Aber hier läuft alles schief und plötzlich findet sich Bloom in einem Machtkampf zwischen den Familien wieder.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Kim Nina Ockers „Die Hüter der fünf Jahreszeiten – The Lie in Your Kiss“ ist eine tolle Romantasy Story, die auch brutal sein kann und mit viel Spannung beladen ist.

Kim Nina Ocker Die Hüter der fünf Jahreszeiten – The Lie in Your Kiss ISBN 978-3-473-58602-8, 512 Seiten, € 14,99, Ravensburger  Hier bestellen

 

Graff Kolumne Januar 2022 7

Das Must-have für Liebhaber*innen des gepflegten Gruselns

Lovecraft ist der Meister der modernen Horror Literatur und hat mit dem Cthulhu-Mythos die kulturelle Grusel-Lawine unserer Zeit losgetreten. Sein gesamtes Werk – inklusive Arkham-Erzählungen, zahlreicher Original-Illustrationen und Informationen zu Filmen, Original-Schauplätzen und vielem mehr, liegt nun in einer Neuübersetzung als Schmuckausgabe in zwei Bänden vor. Wer also Grusel, Horror und schöne Bücher liebt, der sollte hier unbedingt zugreifen!    Blick ins Buch

H.P. Lovecraft Das Werk I ISBN 978-3-596-03708-7, 912 Seiten, € 78,00, Fischer TOR   Hier bestellen

H.P. Lovecraft Das Werk II ISBN 978-3-596-70046-2, 512 Seiten, € 78,00, Fischer TOR  Hier bestellen


 

Unsere Bestenlisten:

Fantasy-Bestenlisten

Die besten Fantasy-Bücher für Erwachsene und Kinder

Die 53 besten Fantasy-Bücher 2021

Die 43 besten Fantasy-Bücher 2020

Die 14 besten Fantasy-Bücher 2019

SciFi-Bestenlisten

Die bisher besten Science-Fiction-Bücher 2022

Die 21 besten Science-Fiction-Bücher 2021

Die 25 besten Science-Fiction-Bücher 2020

Die 14 besten Science-Fiction-Bücher 2019

 

Das könnte Sie auch interessieren:

+ Aktuelle Fantasy-Empfehlungen

 

Die Grenzen zwischen den literarischen Genres Fantasy und Science Fiction sind fließend. Die Fantasy-Experten der Buchhandlung Graff erklären, wie sich die Genres unterscheiden: von Urban Fantasy bis hin zu Comic Science Fiction. Was ist Fantasy und was Science Fiction?

 

Erfahren Sie mehr über:

+ Aktuelle Buchempfehlungen

 

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel

© Ailisa – Shutterstock-Bild-Nr: 467934782


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: