Wir stellen in dieser Liste die bisher 12 besten Science-Fiction-Bücher 2021 vor

Die 12 besten Science-Fiction-Bücher aus dem Jahr 2021

1. Januar 2021 | Redaktion

Die Experten der Buchhandlung Graff in Braunschweig verraten uns jeden Monat, welche SciFi-Neuerscheinungen und -Bestseller wirklich lesenswert sind. Hier stellen wir unsere gemeinsame Top-12 Bestenliste der Science-Fiction-Bücher 2021 vor:

Michael Ford Forgotten City

Rainer Wekwerth Ghostwalker

Amie Kaufman, Jay Kristoff Aurora erwacht

Marie Pavlenko Die Welt, von der ich träume

Naomi Alderman Die Gabe

George Orwell 1984 – Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff

Bjørn Sortland, Timo Parvela Kepler62: Das Geheimnis

Martha Wells Der Netzwerkeffekt

Lee Bacon Roboter träumen nicht

John Birmingham Die kalten Sterne

Andri Snaer Magnason LoveStar

Nathan Winter Die Alchemie des kalten Feuers

NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!


.

Scifi Fantasy Juni 2021 1

Eine Seuche, entstanden aus einem Düngemittel, bedroht die Welt

„Waste“ beschreibt eine Seuche, die aus Düngemittel entstanden ist und Pflanzen und Tiere übermächtig werden lässt. Menschen sterben sofort daran, nur wenige überleben. Kobi und sein Vater sind Überlebende. Gemeinsam haben sie sich in eine Schule eingesperrt und versuchen nun eine Lösung für dieses Problem zu finden. Als Kobis Vater eines Tages für medizinische Forschungen zu seinem Labor geht, kommt er nicht zurück. Kobi ist beunruhigt und macht sich auf die Suche nach dem Vater. Der Beginn einer gefährlichen Reise durch einen Stadt-Dschungel, die ihn weitere Überlebende treffen wird. Was ist ihr Geheimnis?   Blick ins Buch

Warum uns das Buch gefällt:

„Forgotten City“ ist eine spannende Dystopie, die man nicht aus der Hand legen möchte. Michael Ford beschreibt eine Welt, die nicht undenkbar ist – und diese Tatsache bringt einen tatsächlich ins Grübeln. Ein wirklich gelungenes Buch für alle Leser*innen ab 11 Jahre.

Michael Ford Forgotten City ISBN 978-3-96129-134-2, 336 Seiten, € 14,99, Edel Verlag   Bei Graff bestellen

Ghostwalker

Was, wenn Firmen unsere Daten ausspähen und ohne Skrupel verkaufen?

Hamburg, 2047. Der Handel mit privaten Daten ist längst zu einem lukrativen Geschäft geworden. Um Daten ausspähen zu lassen, machen große Firmen von sogenannten Ghostwalkern Gebrauch. Diese besorgen den Firmen gewünschte Information aller Art. Einer dieser Ghostwalker ist der siebzehnjährige Jonas. Ist Jonas im echten Leben eher unauffällig, so wird er im Internet gefeiert: Er gelangt an die vielversprechendsten Daten. Bis auf einmal die geheimnisvolle Blue auftaucht und mit allen Mitteln versucht, ihn aufzuhalten.   Blick ins Buch

 Warum mir der Roman gefällt:

Mit „Ghostwalker“ hat sich Rainer Wekwerth einer brandaktuellen Frage angenommen: Was passiert, wenn es quasi keinen Datenschutz mehr gibt?

Welche heftigen Auswirkungen das haben könnte, zeigt der Autor in seiner Dystopie eindrucksvoll und wagt einen Blick in eine düstere Zukunft, die so fern gar nicht zu sein scheint. Ein Roman, der mich mit einem mulmigen Gefühl zurückgelassen hat.

Rainer Wekwerth Ghostwalker ISBN 978-3-522-50688-5, 366 Seiten, € 17,00. Planet! Edition   Bei Graff bestellen

Aurora erwacht

Ein umwerfendes Team erlebt ein herrlich schräges Weltraumabenteuer

Tyler Jones ist nicht sonderlich begeistert, als er erfährt, dass sein Team aus Außenseitern und Losern besteht. Das alles nur, weil er nicht schlafen konnte und vor der bevorstehenden Auslesung noch einen kleinen Spazierflug im All machte. Aus einem Spazierflug wurde dann eine Rettungsaktion. Aurora ist ein 17-jähriges Mädchen auf dem Weg zu ihrem Vater, der vor gut 200 Jahren ein Raumschiff bestiegen hatte, das nie ankam. Mit vielen Fragen und einer absoluten Chaos-Truppe stürzt sie in ein Abenteuer.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Ein anfangs zusammengewürfelter Haufen wird zu einem interessanten Team, in dem es jeder Charakter in sich hat. Es macht unglaublich viel Spaß, dieses Buch zu lesen – das Team, das Amie Kaufman und Jay Kristoff entwerfen, wächst einem sofort ans Herz. „Aurora erwacht“ ist ein humorvoller und actionreicher Space Opera Roman.

Amie Kaufman, Jay Kristoff Aurora erwacht ISBN 978-3-7373-5670-1, 496 Seiten, € 15,00.  Sauerländer   Bei Graff bestellen

Die Welt, von der ich träume

Eine Welt ohne Bäume – eine Welt ohne Hoffnung

Samaa ist zwölf und möchte unbedingt Jägerin werden. Denn die Jäger bringen den Wohlstand. Mehrmals im Jahr brechen sie auf, um Oltz zu finden, zu schlagen und in der großen Stadt Handel zu treiben. Denn in Samaas Welt gibt es keine Tiere mehr, die gejagt werden können und das Wertvollste, was Samaa und ihr Volk kennen, sind Bäume. Weil Bäume Essen und Trinken bringen, wenn man sie verkauft. Nur ist Samaa ein Mädchen – und Mädchen sollen nicht Jäger werden. Also macht sie sich selbst auf den Weg und findet mehr, als sie sich je erträumt hätte.   Blick ins Buch

Warum uns das Buch gefällt:

Diese Umwelt Dystopie hat es in sich. „Die Welt, von der ich träume“ spielt in einer Welt, in der wir Menschen schon alles Leben vernichtet haben und nicht aufhören können, Leben um uns herum zu zerstören. Es braucht schon eine starke Heldin wie Samaa, um diesem Wahnsinn Einhalt zu gebieten. Beeindruckend!

Marie Pavlenko Die Welt, von der ich träume ISBN 978-3-522-18557-8, 176 Seiten, € 13,00. Thienemann Verlag   Bei Graff bestellen

die gabe dystopie buchtipp

Eine Welt, in der Frauen mit grenzenloser Macht herrschen

Was passiert, wenn sich die Machtverhältnisse auf der Welt komplett verändern? Wenn Frauen die Macht in ihren Händen halten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Naomi Alderman in ihrem Roman „Die Gabe“. Quasi über Nacht erhalten Frauen die Fähigkeit, anderen Menschen Schmerzen zufügen zu können, ja sogar töten zu können. Durch diese Entdeckung werden die Männer automatisch zum schwachen Geschlecht. Die komplette Ordnung der Welt, wie sie die Menschen bisher kannten, gerät ins Wanken. Wie werden die Frauen ihre neu gewonnene Kraft nutzen? Nur eines ist sicher: Die Welt wie wir sie kennen, wird nie wieder dieselbe sein …   Im Buch blättern

Warum mir der Roman gefällt:

Mit ihrer Dystopie wagt Naomi Alderman ein äußerst interessantes Gedankenexperiment. Sie stellt dafür unterschiedliche Frauen in den Vordergrund ihrer Geschichte. Die verschiedenen Charaktere geben einen Einblick in eine mutige, aufregende, aber auch beängstigende Welt. Für mich trifft Naomi Alderman mit ihrem Roman perfekt den aktuellen Zeitgeist. Ein wichtiges Buch, das ich sowohl Frauen als auch Männern empfehle! 

Naomi Alderman Die Gabe ISBN 978-3-453-42501-9, 464 Seiten, € 9,99 HeyneBei Graff bestellen

1984 dystopie klassiker buchtipp

George Orwells SciFi-Klassiker ist aktueller denn je

1984 ist der absolute Klassiker unter den Dystopien. In diesem Frühjahr erscheinen viele Neuauflagen des ikonischen Buchs. Die Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff haucht George Orwells düsterer Zukunftsvision nun neues Leben ein: Winston ist Mitarbeiter des Ministeriums für Wahrheit und produziert in seinem täglichen Leben Fake News. Er bearbeitet nachträglich Zeitungsartikel und passt sie den aktuellen politischen Aussagen des Big Brother an. Manchmal radiert er auch Personen in den Artikeln aus, in denen sie auftauchen. Doch Winston ist weit davon entfernt, ein gedankenloser Anhänger der Parteiideologie zu sein. Zusehends fängt er an, die Vorgaben der Partei zu hinterfragen und begeht immer mehr Gedankenverbrechen. Dies kommt in diesem totalitären System einem Todesurteil gleich. Denn hier wird bereits der geringste Fehltritt mit brutaler Gewalt geahndet.   Im Buch blättern

 Warum mir der Roman gefällt:

„1984“ ist einer meiner Lieblingsromane und seit seiner Veröffentlichung 1949 immer noch hochaktuell. In einer Zeit, in der wir uneingeschränkten Zugriff auf Informationen aller Art haben und Diskussionen um unterschiedliche politische Systeme und Populismus zunehmen, ist der Roman ein unverzichtbares Leseerlebnis. Orwell hat es geschafft, die Wirkweisen von Politik, Sprache und Informationskontrolle in ein fiktionales Szenario einzubetten, das heute aktueller und lebensnaher denn je wirkt. 

George Orwell 1984 – Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff ISBN 978-3-423-28232-1, 416 Seiten, € 24,00 dtv Bei Graff bestellen

kepler62 scifi buchtipp fuer kinder

Was, wenn du als lebende Biowaffe auf einem fernen Planeten bist?

Joni, Ari und Marie haben herausgefunden, dass sie als lebende Biowaffen auf dem Planeten Kepler62 eingesetzt werden sollen – und nur Olivia hat das Gegengift! Verzweifelt versuchen sie, eine Lösung zu finden. Doch dann verschwindet Joni und Panik bricht unter den Kindern auf Kepler62 aus. Hinter all den Verschwörungen scheint der geheimnisvolle Unbekannte zu stecken, der in der letzten Schlafkapsel im Raumschiff versteckt wurde – wer kann es nur sein?   Im Buch blättern

Warum uns dieses Buch gefällt:

Ihr kennt diese geniale Science Fiction-Reihe noch nicht? Na, dann aber nichts wie los! Schon seit Band 1 erleben Ari, Joni und Marie auf ihrer Reise zu Kepler62 ein mysteriöses Abenteuer nach dem anderen. Die Geschichten sind unglaublich spannend und sehen fast aus wie ein Comic. Action, Aliens und fremde Galaxien garantiert!

Mehr zu:

SciFi Bücher für Kinder

Bjørn Sortland, Timo Parvela Kepler62: Das Geheimnis ISBN 978-3-440-17026-7, 200 Seiten, € 13,00 Kosmos.   Bei Graff bestellen

Der Netzwerk-Effekt

Killerbot unter Druck – Shadowrun meets Douglas Adams

Die erneute Kolonialisierung eines Planeten am Rande der Galaxis durch einen AAA-Konzern schlägt fehl. Plötzlich sind alle Raumreisenden bedroht, die nichtsahnend durch diesen Teil des Alls unterwegs sind! Unser Protagonisten-Wesen, ein Killerbot namens SecUnit, sieht sich plötzlich mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Martha Wells trifft mit diesem Roman bzw. diesem Teil der Reihe genau meinen Stil. Die Auswüchse ungebremsten Kapitalismus‘ werden genauso aufs Korn genommen wie das klassische Verständnis von künstlicher Intelligenz. SecUnit ist angenehm chaotisch, zugleich aber sehr exakt und offenbart wunderbar menschliche Züge. Die Dialoge mit der „freidrehenden“ KI sind locker und die Interaktion mit den Menschen macht noch mehr Spaß. Eventuell gilt dieser Roman eher als Jugendbuch, was aber nicht heißt, dass nicht auch entspannte Erwachsene diesen Hard-SciFiRoman genießen dürfen.

Und keine Angst: Die Killerbot-Reihe spielt zwar zeitlich nacheinander, aber ob man dieses Buch zuerst oder zuletzt liest, macht kaum einen Unterschied!

Martha Wells Der Netzwerkeffekt ISBN 978-3-453-32123-6, 476 Seiten, € 14,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

Roboter träumen nicht

Ein ungewöhnliches Abenteuer für drei Roboterfreunde

XR_935 und seine Kollegen SkD_988 und Ceeron_902 sind Roboter, die mit der Installation von Solarpanels betraut sind. Alles ist wie immer, bis sie bei ihrer Arbeit plötzlich ein Menschenmädchen entdecken. Dabei sind Menschen doch eigentlich ausgestorben? Und vor allem sind sie gefährlich und schädlich für die Umwelt! Aber Emma, das 12-jährige Mädchen, das scheinbar ganz allein unterwegs ist, wirkt ganz und gar nicht gefährlich und schädlich. Können XR und seine Kollegen es riskieren, ihr bei einer gefährlichen Reise zu den Bergen zu helfen?   Blick ins Buch

Warum uns der Roman gefällt:

Dieses tolle SciFi-Buch für alle ab 11 Jahren erzählt eine spannende und herzerwärmende Geschichte über drei Roboter, deren komplettes Weltbild von einem jungen Mädchen auf den Kopf gestellt wird und die über sich hinaus und vor allem in Freundschaft zusammenwachsen. Mal aufregend, mal lustig ist das genau die Art von Buch, die in jedes Kinderzimmer gehört.

Lee Bacon Roboter träumen nicht ISBN 978-3-7432-0858-2, 336 Seiten, € 14,95, Loewe. Bei Graff bestellen

Mehr zu:

SciFi Bücher für Kinder

Die kalten Sterne

Ein neurales Virus, das das Universum bedroht

Die Menschheit hat sich weiterentwickelt. Raumschiffe und Künstliche Intelligenzen gehören zum Lebensalltag. Fast alle Menschen haben ein neurales Netz implantiert, mit dem sie auf sämtliche Informationen im Datenstrom zugreifen können. Die wenigen, die diese Verbindung nicht nutzen, sind Außenseiter. Doch als die Terroristengruppe „Der Sturm“ nach hundert Jahren wieder auftaucht und durch ein digitales Virus normale Menschen in wahnsinnige Killermaschinen verwandelt, liegt das Schicksal der Welt in der Hand von denen, die zum Zeitpunkt der Virusübertragung nicht online waren. Und so kommt es, dass ein zum Tod verurteilter Gefangener, eine unbeliebte Kommandantin, ein verschrobener Professor, eine bockige Prinzessin und eine chaotische Gangstertruppe über die Zukunft des Universums bestimmen.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Johan Birminghams abgefahrene Space Opera „Die kalten Sterne“ hat alles, was ein gutes SciFi-Buch braucht: Sie ist spannend und brutal, aber auch humorvoll geschrieben und entführt uns in eine Zeit weit in der Zukunft der Menschheit. Mich hat sowohl das technische Konzept hinter dieser Welt fasziniert, das KI-gesteuerte Raumschiffe, technisch gesteuerte Reinkarnationen und einen Haufen cooler Waffen beinhaltet, als auch die Entwicklung der fünf Hauptcharaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und der Geschichte eine erfrischende und abwechslungsreiche Struktur geben. Ein Leckerbissen für alle SciFi-Fans!

John Birmingham Die kalten Sterne ISBN 978-3-453-32077-2, 539 Seiten, € 14,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

LoveStar Buchtipp Dystopie

Bist du mein wahrer Einer? Wird in der Zukunft die Liebe berechnet?

Vor Jahren hat der geniale Wissenschaftler LoveStar die Welt revolutioniert. Er befreite die Menschheit von ihren Ketten und machte sie „handfrei“. Über Vogelwellen ist es nun möglich, mit allen Geräten und Menschen zu kommunizieren. Ja, man kann sogar steuern, was sie denken und sagen sollen. Der Tod, LoveDeath, ist ein publikumsstarkes Spektakel geworden und die Liebe, InLove, wird nicht mehr auf der Straße gefunden. Nein, man wird berechnet mit dem wahren Einen. LoveStars Imperium beherrscht die Menschheit. Nur ein Pärchen stellt sich dem entgegen. Denn sie sind sich sicher, dass sie zusammen gehören und nicht erst berechnet werden müssen.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Es ist eine absolut abgefahrene Welt, die Andri Snaer Magnason in „LoveStar“ beschreibt. Doch so weit weg erscheint sie mir gar nicht. Genau das ist der Grund, warum mir diese Dystopie so gefällt: Sie zeigt eine Gesellschaft, in der die Menschheit sich vollkommen von Konzernen abhängig gemacht hat und selbst die intimsten Bereiche des Lebens für alle zur Schau gestellt werden. 

Andri Snaer Magnason LoveStar ISBN 978-3-8479-0057-3, 304 Seiten, € 14,00, Eichborn Verlag   Bei Graff bestellen

Die Alchemie des kalten Feuers Buchtipp Science Fantasy

Das Mädchen mit dem Dolch, der alte Ritter und das Genie

Oslic ist der uneheliche Nachkomme des Tsharen, dem Herrscher über Vaistopol, und zugleich ein Gelehrter der Alchemie. Er lebt fern der Heimat und erfährt erst vom Schicksal seines Vaters, als alles zu spät ist. Jetzt muss Oslic sein Volk retten. Ihm zur Seite steht der alte, aber längst nicht tattrige, ehrenwerte Eulenritter Vargen. Außerdem ist da noch Testri, ein elfjähriges Straßenmädchen, deren Wortgewalt mit ihren Dolchkünsten wetteifert. Im Verlauf der Handlung taucht Oslic immer tiefer in die fantastische Welt ein und wird so gezwungen, sich neuen Erkenntnissen zu öffnen.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Wortgewandt und kunstvoll beschreibt Nathan Winter in „Die Alchemie des kalten Feuers“ eine eigentlich bekannte Science-Fantasy Story. Doch findet er dabei zielsicher den einen oder anderen Kniff, um seine Version lesenswert zu gestalten. Gerade die Tagebuch-Einschübe des Ritters Vargen bieten eine neue Perspektive, die man so noch selten gelesen hat. So ist dieser Thriller für jeden geeignet, der gerne spannend unterhalten wird – und auch für alle Science-Nerds, die vor soliden faktischen Hintergründen erzählte Stories schätzen.

Nathan Winter Die Alchemie des kalten Feuers ISBN 978-3-7341-0801-3, 700 Seiten, € 12,00, blanvalet Verlag   Bei Graff bestellen


Erfahren Sie mehr über:

Science Fiction Klassiker – Bücher, Filme und Serien

• Die 23 besten Science-Fiction-Bücher 2020

Die 14 besten Science-Fiction-Bücher 2019

Die bisher besten Fantasy-Bücher 2021

Die 43 besten Fantasy-Bücher 2020

Die 14 besten Fantasy-Bücher 2019

Die Grenzen zwischen den literarischen Genres Fantasy und Science Fiction sind fließend. Die Fantasy-Experten der Buchhandlung Graff erklären, wie sich die Genres unterscheiden: von Urban Fantasy bis hin zu Comic Science Fiction. Was ist Fantasy und was Science Fiction?

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel

© Ailisa – Shutterstock-Bild-Nr: 467934782


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: