Ein vertracktes Buch um einen Schriftsteller. Eine Welt, in der Perfektion alles ist. Eine witzige Dystopie – und High Fantasy über zwei Schwestern, die gerne Phönixreiterinnen wären.

Die ExpertInnen der Buchhandlung Graff empfehlen – Die besten Fantasy- und SciFi-Bücher im Februar 2022

16. Februar 2022 | Redaktion

Titelbild Fantasy und SciFi graff Februar 2022

NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!


Hallo liebe Leser*innen,

Der Baum noch ganz kahl

Einsam sammelt sich das Licht

Bald schon ist Frühling

Schlank ist dieses Mal unsere Kolumne, eben passend zum kurzen Februar. Trotzdem haben wir – wie immer – für euch Lesenswertes aus den Neuheiten der Fantasy- und Science-Fiction-Literatur ausgesucht. Viel Spaß beim Schmökern!

Los geht es mit „Maxwells Dämon“ aus der Feder des Briten Steven Hall, ein vertracktes Buch um einen Schriftsteller, der sich von seinem verschwundenen Vater und einer Romanfigur verfolgt fühlt. Mit einem System permanenter Überwachung und der Einordnung in ein soziales Punktesystem kämpft dagegen Mrs. Fairchild, die Protagonistin in Christina Dalchers „Q“.

Ebenfalls dystopisch und zudem recht actiongeladen kommt „Lifel1k3“ von Jay Kristoff daher, der eine illustre Truppe mit viel Witz quer durch eine postapokalyptische Welt schickt. Für die High Fantasy ist dieses Mal Nicki Pau Preto zuständig, in deren neuem Werk „Crown of Feathers“ zwei Schwestern gerne Phönixreiterinnen werden würden, bis die eine die andere verrät


Maxwells Dämon

Ein Schriftsteller, ein Roman – eine Story zwischen Realität und Wahnsinn

Thomas Quinn, von Beruf erfolgloser Schriftsteller, fühlt sich zunehmend von seinem toten Vater, dem verschwundenen Schriftsteller Andrew Black und einer Romanfigur verfolgt. Er macht sich auf, der Sache auf den Grund zu gehen und ehe er sich versieht, sind Roman, Realität und Wahnsinn gar nicht weit voneinander entfernt. Thomas Quinn stürzt ins Chaos und mit ihm das ganze Buch.    Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Ich kann diesen Roman gar nicht beschreiben, weil er so vieles auf einmal ist: Lebensgeschichte, Mysterium, Kriminalroman, Urban Fantasy, Metafiktion, Wissenschaftslektüre – welches Genre passt? Ich weiß es nicht und gerade deswegen hat er mir so gut gefallen. Es ist ein Buch über ein Buch über ein Buch, eingefasst in einem Buch. Brillant und spannend!

Steven Hall – Maxwells Dämon ISBN 978-3-8270-1422-1, 384 Seiten, € 26,00, Berlin   Bei Graff bestellen 

Q

Eine düstere Zukunft, die erschreckende Parallelen zum Heute aufweist

In naher Zukunft werden Intelligenz und Einkommen ganz neu bemessen – mit einem sogenannten Q-Wert! Dieser Wert weist jedem Menschen einen Platz in der Rangfolge der Gesellschaft zu. Elena Fairchild, eine Lehrerin, hält dieses Prinzip für absolut überzeugend.
Sie nutzt es auch für ihre Schüler. Je höher der Q-Wert, desto großartiger sieht die Zukunft der Jugendlichen aus. Als Elenas eigene Tochter allerdings durch einen wichtigen Test fällt, gerät das ganze Konzept ins Wanken. Elena beginnt alles zu hinterfragen, wofür ihre Welt steht. Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Was ist, wenn diese systematische Auslese nur Teil eines grausamen Planes ist? Ein spannende Dystopie, die erschreckende Gemeinsamkeiten mit unserer heutigen Leistungsgesellschaft aufweist.

Christina Dalcher Q ISBN 978-3-596-70453-8, 384 Seiten, € 16,99, FISCHER Taschenbuch    Bei Graff bestellen

 Lifel1k3

Asimov trifft Mad Max – freut euch auf Action, Witz und Coolness

 Es gibt so Tage, da kommt einfach alles zusammen: Eve verliert zum ersten Mal einen illegalen Roboterkampf, findet auf dem Heimweg den äußerst hübschen, jedoch verbotenen Androiden Ezekiel und wird kurz darauf von einigen bösen Buben überfallen, die prompt ihren Großvater entführen. Also begibt sie sich zusammen mit ihrer vorlauten besten Freundin Lemon Fresh, dem kleinen (aber, eigentlich gerne erheblich größeren) Bot Cricket, ihrem Blitzhund Kaiser und Ezekiel auf eine gefährliche Reise durch das vom Krieg 4.0 zerstörte Land. Dabei trifft sie nicht nur allerhand skurrile Gestalten, sondern lernt auch die Bedeutung einiger dunkler Erinnerungen kennen – und was diese mit den drei Robotergesetzen zu tun haben könnten …   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Ein Buch, dem ein Zitat von Maynard James Keenan (Tool) vorangestellt ist, kann überhaupt nicht schlecht sein. Gesagt, gelesen. Und die Geschichte hält, was das Zitat verspricht. Denn trotz ein, zwei sprachlich holpriger Stellen überzeugt der Mix aus Witz, coolen Charakteren, satter Action, ein bisschen Steampunk, einer großen Portion Mad-Max-Feeling und gelungenen Plot-Twists auf ganzer Linie.

Abgerundet wird die Story durch das Anreißen einiger ontologischer Fragen und den erfrischenden Umgang mit Asimovs Erbe … Deshalb: lest oder lernt schwimmen!

Jay Kristoff Lifel1k3 ISBN 978-3-423-76303-5, 464 Seiten, € 19,00, dtv  Bei Graff bestellen

Crowns of Feather - Die Töchter der Phönixreiter

Ein Mädchen und ein Phoenix für die Ewigkeit

Viele Jahre haben die Phoenixreiter Ruhm und Ehre erfahren – bis der Krieg das Land Pyra spaltet und die Phoenixreiter verschwinden. Jahre nach dem Krieg träumen Val und Veronyka selbst davon, Phoenixreiterinnen zu werden, denn sie haben Kräfte, von denen keiner erfahren darf. Nachdem Val Veronyka verrät, trennen sich die Wege der Schwestern. Veronyka würde dennoch alles tun, um die Phoenixreiter zu finden – sogar sich als Junge verkleiden.   Blick ins Buch

Warum mir das Buch gefällt:

Mein Fazit: Ein wundervoller High Fantasy Roman mit komplexem Weltaufbau und tollen Charakteren.

Nicki Pau Preto Crowns of Feather: Die Töchter der Phönixreiter ISBN 978-3-570-16572-0, 608 Seiten, € 20,00, Bertelsmann Bei Graff bestellen


 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die besten Fantasy-Bücher 2022

Die besten SciFi-Bücher 2022

 


SciFi-Fantasy-Gewinnspiel


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: