Wenn die Untoten eine Nachtelfin korrumpieren und Agentinnen auf verschiedenen Seiten und Zeitebenen in einem Krieg verwickelt sind, dann ist Fantasy-Time. Dazu servieren wir euch einige so absurde wie schräge, aber auch gesellschaftskritische Geschichten

Die Expert*innen der Buchhandlung Graff empfehlen: Die besten Fantasy- und Sci-Fi-Bücher im Oktober 2022

21. Oktober 2022 | Redaktion

Titelbild Graff Kolumne Oktober 2022

NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!


Gebrauchslyrik

Ich trage gern ein Buch umher
Schlags nicht auf und schau nicht rein
Alles Lesen lass ich sein
Doch geben mir die weißen Seiten
Die mich durch den Tag begleiten
Überall und jederzeit
Immerzu die Sicherheit
Dass da noch was andres ist
Als bloß die dumpfe Wirklichkeit

Hallo liebe Leser*innen,

erinnert ihr euch an die Filme „Armageddon“ oder „Deep Impact“ aus dem Jahre 1998? Bei uns hat jedenfalls die Nachricht, dass vor ein paar Wochen die NASA mit einer Sonde einen Asteroiden getroffen und damit versucht hat, ihn so von seiner aktuellen Flugbahn abzubringen, einige Flashbacks ausgelöst. Ob das wirklich funktioniert, wird sich noch zeigen – allein der Versuch allerdings ist ja schon mal ein Fall von real gewordener Science-Fiction 😉

So, und dann noch eine wichtige Ankündigung in eigener Sache. Am 04.11.2022 findet im Rahmen des Krimi-Festivals der Buchhandlung Graff eine Lesung statt, für die wir Azubis verantwortlich zeichnen.

Als Gast begrüßen wir den Autor Jens Eisel mit seinem True-Crime-Roman „Cooper“. Dieser behandelt eine 1971 in den USA stattgefundene Flugzeugentführung, die nie aufgeklärt und nach über 45 Jahren vom FBI ad acta gelegt worden ist. Jens Eisel hat dreieinhalb Jahre recherchiert und einen wunderbaren Roman geschrieben, in dem er Fakten und Fiktion eindrucksvoll verschmelzen lässt. Lesens- und vor allem hörenswert.

In diesem Sinne, bis hoffentlich bald – und am 04.11. gerne in persona 😉


World of Warcraft- Sylvanas High Fantasy

Wenn die Untoten eine Nachtelfin korrumpieren

Sylvanas Windläufer ist eine Waldläufergeneralin der Hochelfen. Sie wurde in Quel’thalas geboren und musste mit ihrer Familie brechen. Sie starb durch den, bereits durch die Untoten verdorbenen König Arthas und wurde schlussendlich selbst eine Banshee aufseiten der Untoten. Dies ist ihre Geschichte voller Hoffnung und niederschmetternden Verlusten. Aber Christie Goldens Roman ist noch viel mehr: Denn Sylvana ist eine von den Charakteren des Warcraft-Universums, deren Wirken für immer festgehalten ist durch die PC-Spiele Warcraft 3 und World of Warcraft.  Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Es gibt wenige Charaktere aus PC-Spielen, gerade im Genre Echtzeit-Strategie, die mich so sehr interessieren wie das Schicksal von Arthas oder eben Sylvana, die ich noch als Windrunner kenne.

Der Panini-Verlag hat nun mit der Autorin Christie Golden die fantastische Geschichte der Elfen-Biografie zu Papier gebracht und jede(r) Gamer*in kann nun in Erinnerung schwelgen und zugleich den Werdegang komplett lesen.

Christie Golden World of Warcraft: Sylvanas
ISBN 978-3-8332-4189-5, 416 Seiten, € 17,00 | Panini   Bei Graff bestellen

 

Verlorene der Zeiten Science-Fiction

Meine liebe Himbeere – eine große, filigrane Lovestory

Rot und Blau – Agentinnen auf verschiedenen Seiten in einem Krieg, der sich zu allen Zeiten gleichzeitig abspielt. Beide gehören zu den besten auf ihrer jeweiligen Seite und eines Tages schickt Blau Rot einen Brief. Auf unterschiedlichste Arten lassen die beiden sich gegenseitig ihre Nachrichten zukommen und aus bissigen Sticheleien entwickelt sich eine zarte Verbundenheit.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Mit „Verlorene der Zeiten“ haben Amal El-Mohtar und Max Gladstone eine wunderschöne Kombination aus Science-Fiction und Briefroman geschaffen. In kurzen Handlungsabschnitten und langen poetischen Briefen zaubern sie Bilder in den Kopf und Gefühle ins Herz. Jedes Wort sitzt, wirkt ganz bewusst platziert. Mit viel Feingefühl zeichnen sie die Emotionen der Briefeschreiberinnen und nehmen uns mit in eine sehr filigrane, große Liebesgeschichte.

Amal El-Mohtar, Max Gladstone Verlorene der Zeiten
ISBN 978-3-492-70606-3, 192 Seiten, € 18,00 | Piper   Bei Graff bestellen

Ricky's Hand Science-Fiction   

Paparazzi, Popstars und Geheimnisse

„Fuck!“ Rickys Hand ist eines Morgens nicht mehr dieselbe: schwerer, größer, tätowiert. Wie konnte denn das passieren? Über das Internet findet Ricky andere Betroffene und macht eine Selbsthilfegruppe ausfindig. Ebenfalls dort: Scala Jaq, ein Pop-Star und Rickys letztes „Fotomodell“, welches die Kamera des Paparazzos noch vor ein paar Tagen im Pool versenkt hat. Nach einigen Startschwierigkeiten raufen die beiden sich zusammen, um dem Geheimnis der neuen Extremitäten auf die Spur zu kommen …  Blick ins Buch

Warum mit der Roman gefällt:

Neue Hände, neue Ohren, Paparazzi, Show-Business und eine außergewöhnliche Arbeitsbeziehung: Schnell und witzig erzählt David Quantick eine absurde Geschichte mit schrägen Vögeln und einer ordentlichen Portion „Fuck“.

David Quantick Ricky’s Hand
ISBN 978-1-80336-046-1, 298 Seiten, € 13,90 | Titan Publ. Group   Bei Graff bestellen

Die Markierung Science-Fiction

Empathie und Mitleid können genauso blind machen wie Hass

Frída Ísbergs Roman spielt in einer nicht allzu fernen, von Ideen und Ideologien geprägten Zukunft. Die Autorin versetzt uns in das Leben von vier Charakteren: in das der Lehrerin Vetur, des Psychologen Olí, der Geschäftsfrau Eyja und des jungen Tristan. Jede Figur spiegelt eine andere Schicht der Gesellschaft wieder. Jede hat ihre eigene Geschichte, jede bezieht eine mögliche Position gegenüber der Ideologie, die mit dem sogenannten „Empathie-Test“ einhergeht.

Die entscheidende Wahl, ob besagter Test zur Pflicht werden soll, steht kurz bevor. Der Test und die mit ihm verbundene „Markierung“ sind entweder ein erstrebenswertes Ziel oder ein freiheitsraubender Zwang. Für jene, die bestanden haben, bietet der Test Vertrauenswürdigkeit und ein gesittetes Leben. Für jene, die durchgefallen sind oder sich weigern den Test zu machen, bleibt nur der Rand der Gesellschaft, gebaut auf Empathie.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Frída Ísberg beschreibt in „Die Markierung“ eine Dystopie und doch ist es kein klassischer Science-Fiction-Roman. Die Autorin hat eine originelle stilistische Art zu erzählen und jeden Charakter individuell zu zeichnen. Die gespaltene Gesellschaft und die dahinterstehenden Ideen bekommen klare Konturen.

Es ist kein unrealistisches oder weit entferntes Zukunftsszenario. Im Gegenteil, „Die Markierung“ behandelt gesellschaftskritische Themen, die gerade jetzt aktuell sind. Der Roman trifft einen Nerv beim Leser und nimmt ihn mit. Er regt zum Nachdenken an und lässt die Spannung keinen Augenblick fallen.

Frída Ísberg Die Markierung
ISBN 978-3-455-01436-5, 288 Seiten, € 23,00 | Hoffmann und Campe Verlag   Bei Graff bestellen

Diablo - Der Orden Fantasy

Kurz-Tipp für Kenner

Vielleicht geht es ja nicht nur mir so: Wie kam es, dass Diablo, der Herr des Hasses, in „Diablo 2“ erledigt werden konnte, doch einige Zeit später erneut erstarkte? Wir folgen Deckard Cain, dem letzten der Horadrim, auf einer Spurensuche und begegnen auch der 8-jährigen Lea, die nicht ist, was sie zu sein scheint. Bis sich letztendlich der Schleier lüftet …  Blick ins Buch

Nate Kenyon Diablo: Der Orden
ISBN 978-3-8332-4190-1, 400 Seiten, € 16,00, Panini    Bei Graff bestellen

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel


Das könnte Sie auch interessieren:

Die besten Fantasy-Bücher 2022

Die besten SciFi-Bücher 2022


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: