Klaus-Peter Wolf | BUCHSZENE

Klaus-Peter Wolf

Geboren 1954 in Gelsenkirchen, wurde Klaus-Peter Wolf bereits 1977 für seine ersten Texte mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet. Er machte politisches Straßentheater und begleitete eine Weile lang eine Jugendbande, über die er einen Roman schrieb. Heute gehört Klaus-Peter Wolf dank vieler Bestseller zum Krimi-Establishment. Er lebt im ostfriesischen Norden – und zwar im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Wanderjahren an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme – Klaus-Peter Wolf schreibt auch Drehbücher – wurden mit zahlreichen Preisen, unter anderem mit dem Anne-Frank-Preis, ausgezeichnet. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für Tatort und Polizeiruf 110. Der Autor ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Mehr zum Autor

Das Hörbuch zu seinem Bestseller „Todesspiel im Hafen“ liest Klaus-Peter Wolf persönlich
Titelbild Todesspiel im Hafen

Krimis und Thriller Slider posts | 12. August 2019 | Reinhard Leipert

Wenn Klaus-Peter Wolf seine Krimis vorliest, kann man nicht weghören. In „Todesspiel im Hafen“ schmiedet der im Knast sitzende Arzt und Serienkiller Dr. Sommerfeldt einen interessanten Ausbruchsplan.