ISBN 978-3-8337-4683-3

€ 16,00

eBook: € -

1 MP3-CD, ca. 420 Min

Der Mörder hat es auf Weihnachtsmänner abgesehen. Doch am Ende gerät in „Der Weihnachtsmannkiller“ sogar Klaus-Peter Wolfs Kommissarin Ann Kathrin Klaasen in Gefahr.

Mit „Der Weihnachtsmannkiller“ gelingt Klaus-Peter Wolf ein lustiges wie spannendes Hörbuch für kalte Tage

Der Weihnachtsmannkiller Hörbuchtipp

„Der Weihnachtsmannkiller“ garantiert lustig-spannenden Hörspaß

Für sein Hörbuch „Der Weihnachtsmannkiller“ hat sich Klaus-Peter Wolf einen ganz besonderen Plot ausgedacht: Zwar spielt auch dieser Krimi wieder vor der unverwechselbaren Kulisse Ostfrieslands; und der Autor, der sein Hörbuch erneut selbst spricht, lässt viele bekannte Figuren auftreten. Allerdings ist diese Geschichte kürzer, knackiger und noch eine Spur lustiger als die anderen Ostfriesland-Krimis aus Klaus-Peter Wolfs Feder.

Der Serienkiller will mordend das verletzte Kind in sich heilen

Zunächst erkennt man in den Reihen der ostfriesischen Polizei gar nicht, dass die Todesfälle, die sich über die vergangenen Jahre erstrecken, zusammenhängen. Es bleibt Ann Kathrin Klaasen überlassen, dem Weihnachtsmannkiller auf die Spur zu kommen: Er bringt Männer um, die in der Adventszeit als Weihnachtsmänner verkleidet Kinder beschenken. Sein Motiv: ein tiefer Hass auf diese Festzeit. Der Weihnachtsmannkiller hatte keine schöne Kindheit und Weihnachten war für ihn immer besonders schlimm. Mordend will er das Kind in sich heilen.

Er verabscheut die heuchlerischen Männer, er ist ein Rächer

Es ist sein Plan, an all den Männern Vergeltung zu üben, die zu Zwangsprostituierten gehen, ihre Frauen betrügen oder Kinder schlecht behandeln und sich gleichzeitig – in der Öffentlichkeit und verkleidet als Weihnachtsmänner – als liebenswerte Männer und gütige Papas inszenieren. Der Weihnachtsmannkiller verabscheut diese Heuchlerei. Er ist der Rächer.

Am Ende gelingt dem Weihnachtsmannkiller ein tödlicher Schachzug

Gefährlich für Ann Kathrin Klaasen ist, dass sie den Killer bereits zweimal vernommen hatte und er sie – ohne dass sie dies auch nur ahnen kann – deshalb plötzlich ins Visier nimmt. Allerdings zieht sich die Schlinge auch um den Hals des Killers immer enger. Doch als es auf Heiligabend zugeht und die Polizei sich in seinem Haus versteckt, um auf ihn zu warten und ihn zu stellen, überrascht der Verbrecher Ann Kathrin Klaasen, Frank Weller und Jessi Jaminski mit einem unvorhersehbaren, tödlichen Schachzug. Ob das Polizeiteam diesen Showdown überlebt? Wird es Opfer geben?

Dieses Hörbuch ist genau das Richtige für kalte Wintertage auf dem Sofa

Das Finale, das Klaus-Peter Wolf seinen Hörerinnen und Hörern hier bereitet, ist fesselnd. Insgesamt interpretiert der erfahrene Sprecher diese etwas andere Weihnachtsgeschichte mit viel Charme und Witz. „Der Weihnachtsmannkiller“ ist ein leichter Hörspaß, erzählt aus mehreren Perspektiven, und genau das Richtige für kalte Wintertage auf dem gemütlichen Sofa.

ISBN 978-3-8337-4683-3

€ 16,00

eBook: € -

1 MP3-CD, ca. 420 Min

<a href="https://buchszene.de/redakteur/bernhard-berkmann/" target="_self">Bernhard Berkmann</a>

Bernhard Berkmann

Geboren 1982, studierte Bernhard Berkmann Kommunikationswissenschaften, Psychologie und Romanistik. Als Autor interessiert er sich vor allem für Kriminalromane und Wirtschaftsthemen. Bernhard Berkmann pendelt zwischen Berlin und dem schwedischen Båstad. In seiner Freizeit geht er gerne schwimmen.

Das könnte Sie auch interessieren: