Heiß, heißer – der Juli ist da und mit den tropischen Temperaturen kommen auch unsere brandaktuellen Fantasy- und SciFi-Tipps zu euch! Also schnappt euch die nächste Hängematte und genießt die Sonnenstrahlen mit frischer Lesekost!

Die Experten der Buchhandlung Graff empfehlen: Die besten Fantasy- und SciFi-Bücher im Juli 2021

12. Juli 2021 | Redaktion

Titelbild Graff Kolumne Juli 2021

NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!


Diesen Monat nehmen wir euch mit in den Lese-Urlaub. Also auf in die Sümpfe Louisianas, um in Eoin Colfers „Highfire“ den letzten Drachen der Welt zu entdecken. Geratet direkt um die Ecke im Süden der USA in Grady Hendrix‘ „Southern Gothic“ in die Fänge eines Vampirs oder checkt mit “All our hidden gifts” von Caroline O’Donoghue in ein katholisches Mädcheninternat mit schaurigem Tarotorakel ein. Eine klassische Alternative wäre auch das Hilton-Hotel in der „Futurologische Kongress“ von Stanislaw Lem. Und wer ganz weit weg möchte, könnte ja „Die Chroniken von Peter Pan“ zur Hand nehmen – den neuen Schauerroman von Christina Henry – oder mit unserem Tipp für Teens, „Wonderscape“ von Jennifer Bell, in alternative Zeiten reisen.

Highfire Buchtipp

Ein depressiver Drache, ein halbgarer Hänfling und ein korrupter Cop

Mitten in den Sümpfen Louisianas wächst der junge Squib mit seiner alleinerziehenden Mutter auf. Sein Leben ist weder besonders leicht noch besonders spannend, bis er eines Nachts bei einem neuen „Nebenjob“ den örtlichen Constable Regence Hooke dabei beobachtet, wie er einen Mann ermordet. Auf der Flucht vor Hookes Granatenwerfer gerät er tief in den Sumpf – und wird von einer sagenhaften Gestalt gerettet. Vern (kurz für Wyvern) verbringt seine Tage eigentlich mit Netflix-Bingen und Vodka trinken, gut versteckt in seiner Sumpfhütte. Denn er ist der letzte Drache und muss gut aufpassen, dass die Menschen ihm nicht auf die Schliche kommen. Doch jetzt hat er Squib am Hacken. Das geht eine Weile lang gut, bis Hooke wieder ins Bild kommt und die Dinge etwas … nun ja … eskalieren.    Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

„Highfire“ ist ein Buch mit schrägem Humor, tüchtigem Rumgefluche und ordentlich Bumms. Eoin Colfer, der die bekannte Artemis-Fowl-Reihe für Jugendliche schrieb, hat nun einen Low Fantasy Roman geschrieben, der eindeutig für Erwachsene ist. Und das ist auch gut so. Wenn Vern seinen Hintern aus dem Fernsehsessel schwingt und den Menschen endlich mal so richtig einheizt, bleibt kein Auge trocken. Ein episches, feuriges Gemetzel für Fans der skurrilen Fantastik!

Eoin Colfer Highfire: Der König der Lüfte ISBN 978-3-453-32078-9, 448 Seiten, € 16,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

Die Chroniken von Peter Pan Buchtipp

Was Niemand über Nimmerland wissen darf …

Jeder kennt die Geschichte von Peter Pan, der die verlorenen Kinder nach Nimmerland begleitet und den bösen Piraten Captain Hook, ebendiese Kinder einzufangen plant. Doch was wäre, wenn Captain Hook nicht der Böse ist und Peter Pan dafür ein grausames Monster, das mit seinen Lügen und Intrigen die wahre Geschichte verschleiert? In Christina Henrys Roman ist das Nimmerland, das einst ein paradiesischer, sorgenloser Ort war, eine Horrorwelt; und die Kinder, die Peter Pan in seiner Obhut hat, befinden sich in größter Gefahr.    Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Christina Henrys „Die Chroniken von Peter Pan“ bieten eine extrem spannende Neuinterpretation des bekannten Klassikers. Wer vorher die Alice-Chroniken von Christina Henry gelesen hat, weiß, dass es düster und grausam zur Sache gehen wird. Doch auch für Neueinsteiger sei dieser Dark Fantasy Roman wärmstens empfohlen!

Christina Henry Die Chroniken von Peter Pan ISBN 978-3-7645-3236-9, 368 Seiten, € 18,00, Penhaligon.   Bei Graff bestellen

All Our Hidden Gifts Buchtipp

Das Geheimnis der Tarotkarten und eine Liebe

Maeve ist ein Kind, das man wohl eher als Sorgenkind bezeichnet. Deshalb geht sie auch auf eine streng katholische Mädchenschule, um dort gutes Benehmen zu lernen. Als Maeve bei einer Strafarbeit eine alte Kammer aufräumen muss, entdeckt sie in dem ganzen Gerümpel ein Tarot-Kartenset. Sie findet Gefallen daran und fängt an, sich diese Kunst selbst beizubringen. Unglaublich schnell hat sie den Dreh raus, was sich schon bald an der Schule herumspricht. Plötzlich wollen alle wollen von ihr die Karten gelegt bekommen, wobei erschreckend viel der Wahrheit entspricht. Als sie dann Widerwillen auch ihrer ehemaligen besten Freundin die Karten legen muss, verschwindet diese spurlos.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Tarot ist unglaublich interessant, das kann ich nach der Lektüre dieses Buchs definitiv sagen. Caroline O’Donoghues Roman ist von beeindruckender Düsternis. Dazu kommt noch eine kleine Lovestory, die sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Maeve war mir von Anfang an sympathisch – genauso, wie manch anderer Charakter. „All our hidden gifts“ garantiert fantastisch düstere Urban Fantasy!

Caroline O’Donoghue All our hidden gifts ISBN 978-3-551-58417-5, 384 Seiten, € 15,00, Carlsen.   Bei Graff bestellen

Der futurologische Kongress Buchtipp

Ein futurologischer Kongress deckt Illusionen auf

Im 106-stöckigen Hilton-Hotel findet der futurologische Kongress statt. Ijon Tichy nimmt daran teil, weil es von ihm erwartet wird. Eines der wesentlichen Themen des Kongresses ist die Überbevölkerung und wie man mit ihr fertig werden kann. Während des Kongresses kommt es zu Unruhen rund um das Hotel. Schon bald werden auch die Veranstaltungen davon beeinflusst und eine Reihe kritischer Illusionen wird offenlegt, die sich erst nach und nach entfalten.  Blick ins Buch 

Warum mir der Roman gefällt:

„Der futurologische Kongress“ ist nicht einfach ein Roman – es ist eine wissenschaftliche Arbeit, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen und zugleich mit physikalischen Theorien befasst. Aber Lem kann zusätzlich auch schreiben und versieht die Dystopie unterhaltsam mit einem Maß an trockenem Humor und lockert die eigentlich schweren Themen erfrischend auf.

Stanislaw Lem Der futurologische Kongress ISBN 978-3-518-47145-6, 138 Seiten, € 8,00, Suhrkamp.   Bei Graff bestellen

Southern Gothic Buchtipp

Vampire in Suburbia – Zeit, dass die Buchklub-Freundinnen handeln

Wie sieht das perfekte Vorstadtleben der 90er-Jahre im Süden der USA aus? Patricia Campbell hätte darauf sicher eine Antwort: Es ist sterbenslangweilig. Als brave Hausfrau erfüllt sie ihren Dienst Tag für Tag. Sie findet den einzigen Nervenkitzel im örtlichen Buchklub. Gelesen werden True-Crime-Stories. Doch schon bald greift das Böse auch in ihrem schönen Vorort um sich. Da gibt es diesen neuen Nachbarn, plötzlich nimmt die Rattenplage überhand und im Armenviertel, die Straße runter, verschwinden Kinder. Es ist an der Zeit, dass Patricia und ihre Buchklub-Freundinnen ermitteln.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Mit „Southern Gothic – Das Grauen wohnt nebenan“ hat Grady Hendrix einen herrlich schaurigen Vampirroman geschrieben, der zwar langsam anfängt, aber mit jeder Seite mehr Fahrt aufnimmt und in einem blutig-gruseligen Spektakel endet. Für mich ein großartiges Vergnügen. Ein Roman, das auch in der Sommerwärme Gänsehaut garantiert.

Grady Hendrix Southern Gothic – Das Grauen wohnt nebenan 978-3-453-32139-7, 512 Seiten, € 14,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

Wonderscape Buchtipp

Explodierende Gartenzwerge und eine Kapsel in die Zukunft

Arthur traut seinen Augen kaum, als urplötzlich die Gartenzwerge vor einem brüchigen und verlassenen Haus explodieren. Zwei seiner Schulkameradinnen, die ebenfalls auf dem Weg in die Schule waren, eilen zu ihm. Als dann auch noch ein Hund im Inneren des Hauses kläfft, beschließen die Jugendlichen, den Kleinen zu retten. Doch sobald sie zu dem Hund gekommen sind, befinden sich die drei schon in einer Art Kapsel in die Zukunft. Sie tauchen auf einem Schiff auf, wo der Kapitän ihnen erklärt, dass sie in einem Spiel sind und der einzige Weg hinaus ist es, das Spiel zu gewinnen.   Blick ins Buch

Warum uns das Buch gefällt:

Für alle Fans von Jumanji und Escape Room ist Jennifer Bells Roman „Wonderscape“ genau richtig. Eine unglaublich spannende Reise durch ein Videospiel, in dem große Abenteuer warten. Eine wirklich gut gelungene, mitreißende Dystopie.

Jennifer Bell Wonderscape ISBN 978-3-96129-185-4, 414 Seiten, € 15,99, Edel.   Bei Graff bestellen

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel

Weitere Fantasy- und SciFI-Kolumnen für Sie:

In diesem Beitrag geht es um: , , , , , , ,

Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: