Home >> Magazin >> Weil es mir gut tut! >>

Das große Wohlfühlprogramm von Kopf bis Fuß

Das große Wohlfühlprogramm von Kopf bis Fuß

@ GaudiLab-min - shutterstock.com

18. Mai 2017 | Heike Höfler | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


Sicher haben Sie ab und zu Zeit, um sich so richtig etwas Gutes zu tun. Dann ist dieses längere Programm genau das Richtige. Es ist besonders wirkungsvoll, denn vor allem am Anfang müssen die Muskeln oft erst wieder lernen, Anspannung loszulassen.

Dieses Übungsprogramm hilft in Stresssituationen, die Anspannung in diesen Bereichen loszulassen und dadurch insgesamt wieder mehr Entspannung, Gelassenheit und Wohlgefühl zu erfahren.

Schon das Schulternausschütteln hilft, Druck oder Probleme loszulassen und abzugeben. Der tiefe Atem in den Bauch und in die Flanken hilft, dass der flache Atem sich wieder vertieft, mehr Sauerstoff aufgenommen wird und Anspannungen gelöst werden. Das vermittelt dem Gehirn, dass die Stressphase vorbei ist und die Alarmreaktion im Körper und im Gehirn wieder heruntergefahren werden kann.

Das Massieren der Nackenmuskeln tut immer besonders gut, denn eine häufig ungünstige Kopfhaltung kennt so gut wie jeder. Wunderbar entspannend und Wohlfühlhormone freisetzend ist anschließend eine Massage von Stirn, Schläfen und Kiefer. Auch die Kopfgelenke, die fast immer unter Druck stehen, werden jetzt befreit und beweglich gemacht. Für die Massageübungen ist ein Massageöl sehr zu empfehlen. Als Basisöl eignet sich ein kaltgepresstes Pflanzenöl wie Mandel-, Jojoba- oder einfach Sonnenblumenöl. Diesem Basisöl können Sie, wenn Sie mögen, ein paar Tropfen ätherisches Öl beimischen. Bei Verspannungen ist Johanniskrautöl besonders zu empfehlen, auch Lavendel- oder Rosenöl tut gut. Die Übungen wirken aber auch ohne Öl wunderbar entspannend.

Für alle, die besonders im Kieferbereich unter Anspannungen leiden, stellt die 6. Übung (Akupressur für den
Kaumuskel) eine wunderbare Akupressurübung dar. Zum Schluss können Sie mit einem Tennisball noch punktuell die Anspannungen im Nacken-, Schläfen- und Kaumuskelbereich lösen. Danach fühlen Sie sich wohl und es geht Ihnen schon viel besser.

Gönnen Sie sich immer wieder das Wohlfühlprogramm und integrieren Sie die kürzeren Programme in Ihren Alltag. So gelangen Sie immer müheloser in einen gelösten, lockeren Zustand. Und hier startet Ihr persönliches Wohlfühlprogramm. Einfach auf die Bilder unten klicken und Übung für Übung entspannter werden!

 

Übersicht:

Bäumchen schüttle dich

Tief atmen

Nacken massieren

Stirn, Schläfen und Kiefer massieren

Kopfgelenke und Nacken lösen

 

Akupressur für den Kaumuskel

Nacken entspannen

Entspannung für die Schläfen

Kiefermuskel entspannen

Tiefe Entspannung

 

Mehr zum Thema:

Share this post:
Share this post:
Mehr zur Rubrik
Was Langsamkeit mit Wellenreiten zu tun hat
Entschleunigen – Slow durch den Alltag mit dem Glückscoach
Slow durch den Alltag - Entschleunigen

Das Entspannungs-Spezial Weil es mir gut tut | 30. Juni 2017 | Regina Tödter

„Hast du es eilig, dann gehe erst recht langsam”, so lautet ein Motto der SLOW-Bewegung. Was hinter dem SLOW-Trend steckt und was Langsamkeit mit Wellenreiten zu tun hat, veranschaulicht Regina Tödter, die Autorin von „Entschleunigen – Slow durch den Alltag”.

Die Macht der Düfte
Aromatherapie für Sie – Duftpflaster und Seelentröster
Aromatherapie für Sie

Das Entspannungs-Spezial | 2. Juni 2017 | Redaktion

In „Aromatherapie für Sie“ zeigt Eliane Zimmermann anhand vieler Beispiele die wohltuende Wirkung ätherischer Öle.

Schulterschmerzen? Nackenschmerzen? Kopfschmerzen?
Heike Höflers Entspannungstraining setzt Energien frei
Entspannungs-Training für Kiefer, Nacken, Schultern

Das Entspannungs-Spezial | 10. Mai 2017 | Heike Höfler

Sportlehrerin Heike Höfler zeigt prima Übungen für nach einem langen, arbeitsreichen Tag. So setzen Sie Energien frei!

Ratgeber für Entspannung

Das Entspannungs-Spezial | 1. Mai 2017 | Redaktion

Nach oben Zurück zur Übersicht