Dramatik – eine von drei literarischen Gattungen | BUCHSZENE

Dramatik – eine von drei literarischen Gattungen

Die Dramatik ist neben der Lyrik und der Epik eine von drei Gattungen in der Literatur. Die Dramatik ist der Überbegriff von Drama, der zur Bezeichnung eines literarischen Werkes, geschrieben von einem Schriftsteller oder Autor, verwendet wird. Der Begriff „Drama“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Handlung“. Es gibt keinen Erzähler in einem Drama. Die Leser*innen erfahren aus dem direkten Dialog zwischen den Figuren alles über Zeit, Ort, Hintergründe und Persönlichkeiten der Geschichte. Beispiele dieser Form des literarischen Textes:

  • Tragödie
  • Komödie
  • Tragikomödie
  • Schauspiel

Drama – Hauptform der Dichtung in der Epoche des Sturm und Drang

Sturm und Drang bezeichnet eine literarische Bewegung in der Epoche der Aufklärung, die etwa von 1765 bis 1785 hauptsächlich von jungen, etwa 20- bis 30-jährigen Autoren getragen wurde.

Werke der Dramatik:

Mehr über Dramatik in diesem Video:

Mehr zu:

– Schriftsteller

– Autoren

– Deutschsprachige Schriftsteller

– Autorenvita

– Interviews

– Buchverlag

– Buch veröffentlichen

– Literatur

– Buchhandel


Logo BUCHSZENE.DE