Jens Henrik Jensen "Oxen - Der dunkle Mann" | BUCHSZENE

"Oxen - Der dunkle Mann", Band 2 von Jens Henrik Jensens Thrillerserie in der Buchvorstellung

Titelbild Oxen - Jens Henrik Jensen

Shutterstock © Aaron Amat Bild-ID: 106220324

9. März 2018 | Jörg Steinleitner


Im zweiten Band seiner Thrillerserie „Oxen – Der dunkle Mann“ lässt Jens Henrik Jensen den Elitesoldaten Oxen bei einem Forellenzüchter im Wald unterschlüpfen. Doch eines Tages fliegt die Tarnung auf.


Niels Oxen versteckt sich bei einem Forellenzüchter im Wald

Die spektakulären Abenteuer des Kriegsveteranen und Elitesoldaten in den Wäldern Dänemarks geht weiter. Im zweiten Band der Serie lässt Thriller-Meister Jens Henrik Jensen seinen Titelhelden Niels Oxen unter falscher Identität bei einem alten Forellenzüchter unterschlüpfen.

„Die Geschichte spitzt sich von Band zu Band zu.“ Jens Henrik Jensen

Obwohl seine Tarnung als rumänischer Arbeiter perfekt ist, gelingt es der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margarethe Franck, ihn aufzuspüren. Einmal mehr braucht sie seine Hilfe. Was Margarethe nicht klar ist: Sie wird damit eine fatale Kettenreaktion in Gang setzen, in deren Verlauf es Oxen mit einem mächtigen Geheimbund zu tun bekommen wird. Als er auch noch eines Mordes verdächtigt wird, den er nicht begangen hat, zieht sich die Schlinge um seinen Hals immer enger.

Ein GPS-Sender unter der Haut bringt Oxen in Lebensgefahr

Was keiner der Beteiligten weiß: Einer der Spieler im Nerven-Roulette der Agenten und Geheimbünde trägt – ohne dies zu wissen – einen GPS-Sender unter der Haut. Eine Tatsache, die nicht nur für Oxen zum lebensgefährlichen Problem wird. Am Ende seines komplexen Thrillers inszeniert Jensen einen Showdown, der seinesgleichen sucht. Nur soviel sei hier verraten: Bei dem actiongeladenen Szenario spielen ein Motorboot, ein Hubschrauber und eine direkt gegen Oxen gerichtete Handgranate wichtige Rollen. Ob der Elitesoldat das überleben wird?

Jens Henrik Jensen
Jens Henrik Jensen

Geboren 1963 im dänischen Søvind, arbeitete Jens Henrik Jensen viele Jahre als Journalist. Mit seinem Thriller "Oxen - Das erste Opfer" wurde er über Nacht zum Krimi-Shootingstar.
Zur Biografie von Jens Henrik Jensen

Jens Henrik Jensen
Jens Henrik Jensen

Geboren 1963 im dänischen Søvind, arbeitete Jens Henrik Jensen viele Jahre als Journalist. Mit seinem Thriller "Oxen - Das erste Opfer" wurde er über Nacht zum Krimi-Shootingstar.
Zur Biografie von Jens Henrik Jensen

Mehr zur Rubrik
In „Offline“ schickt Arno Strobel 13 Menschen zum Digital Detox – die Sache endet mörderisch
Titelbild Offline

Krimis und Thriller | 1. November 2019 | Stephanie Pointner

Fünf Tage ohne Handy & Co? Hört sich traumhaft an. Doch die Protagonisten von Arno Strobels Thriller „Offline“ finden sich bald im Horror wieder: Ihr Berghotel ist eingeschneit und ein Mörder geht um.

Stephen Kings „Das Institut“ handelt von Kindern als Opfer gewissenloser Menschenversuche
Titelbild Das Institut

Bestseller-Check Krimis und Thriller Thriller | 11. Oktober 2019 | Stephanie Pointner

„Das Institut“ entführt Kinder mit paranormalen Fähigkeiten, um sie für Versuche zu missbrauchen. Doch ein Junge wehrt sich – und ein Ex-Polizist hilft ihm. Stephen Kings Roman im Bestseller-Check.

Das Hörbuch zu seinem Bestseller „Todesspiel im Hafen“ liest Klaus-Peter Wolf persönlich
Titelbild Todesspiel im Hafen

Hörbücher Krimis und Thriller | 12. August 2019 | Reinhard Leipert

Wenn Klaus-Peter Wolf seine Krimis vorliest, kann man nicht weghören. In „Todesspiel im Hafen“ schmiedet der im Knast sitzende Arzt und Serienkiller Dr. Sommerfeldt einen interessanten Ausbruchsplan.

Mit „Der Kastanienmann“ ist Søren Sveistrup ein fesselnder und ziemlich raffinierter Kopenhagen-Thriller gelungen
Titelbild Der Kastanienmann

Krimis und Thriller | 1. August 2019 | Stephanie Pointner

Warum legt der Serienkiller den von ihm ermordeten Müttern stets ein kleines Kastanienmännchen bei? Søren Sveistrups Thriller „Der Kastanienmann“ ist Stoff für schlaflose Nächte.