Jens Henrik Jensen "Oxen - Der dunkle Mann" | BUCHSZENE

Home >> Buchempfehlungen für Ihr Leseglück >> Belletristik >> Krimis und Thriller >>

"Oxen - Der dunkle Mann", Band 2 von Jens Henrik Jensens Thrillerserie in der Buchvorstellung

Titelbild Oxen - Jens Henrik Jensen

Shutterstock © Aaron Amat Bild-ID: 106220324

9. März 2018 | Jörg Steinleitner | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


Im zweiten Band seiner Thrillerserie „Oxen – Der dunkle Mann“ lässt Jens Henrik Jensen den Elitesoldaten Oxen bei einem Forellenzüchter im Wald unterschlüpfen. Doch eines Tages fliegt die Tarnung auf.


Niels Oxen versteckt sich bei einem Forellenzüchter im Wald

Die spektakulären Abenteuer des Kriegsveteranen und Elitesoldaten in den Wäldern Dänemarks geht weiter. Im zweiten Band der Serie lässt Thriller-Meister Jens Henrik Jensen seinen Titelhelden Niels Oxen unter falscher Identität bei einem alten Forellenzüchter unterschlüpfen.

„Die Geschichte spitzt sich von Band zu Band zu.“ Jens Henrik Jensen

Obwohl seine Tarnung als rumänischer Arbeiter perfekt ist, gelingt es der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margarethe Franck, ihn aufzuspüren. Einmal mehr braucht sie seine Hilfe. Was Margarethe nicht klar ist: Sie wird damit eine fatale Kettenreaktion in Gang setzen, in deren Verlauf es Oxen mit einem mächtigen Geheimbund zu tun bekommen wird. Als er auch noch eines Mordes verdächtigt wird, den er nicht begangen hat, zieht sich die Schlinge um seinen Hals immer enger.

Ein GPS-Sender unter der Haut bringt Oxen in Lebensgefahr

Was keiner der Beteiligten weiß: Einer der Spieler im Nerven-Roulette der Agenten und Geheimbünde trägt – ohne dies zu wissen – einen GPS-Sender unter der Haut. Eine Tatsache, die nicht nur für Oxen zum lebensgefährlichen Problem wird. Am Ende seines komplexen Thrillers inszeniert Jensen einen Showdown, der seinesgleichen sucht. Nur soviel sei hier verraten: Bei dem actiongeladenen Szenario spielen ein Motorboot, ein Hubschrauber und eine direkt gegen Oxen gerichtete Handgranate wichtige Rollen. Ob der Elitesoldat das überleben wird?

Jens Henrik Jensen
Jens Henrik Jensen

Geboren 1963 im dänischen Søvind, arbeitete Jens Henrik Jensen viele Jahre als Journalist. Mit seinem Thriller "Oxen - Das erste Opfer" wurde er über Nacht zum Krimi-Shootingstar.
Zur Biografie von Jens Henrik Jensen

Jens Henrik Jensen
Jens Henrik Jensen

Geboren 1963 im dänischen Søvind, arbeitete Jens Henrik Jensen viele Jahre als Journalist. Mit seinem Thriller "Oxen - Das erste Opfer" wurde er über Nacht zum Krimi-Shootingstar.
Zur Biografie von Jens Henrik Jensen

Mehr zur Rubrik
Anna Tells Debüt-Thriller „Vier Tage in Kabul“ in der Buchvorstellung
Titelbild Vier Tage in Kabul

Krimis und Thriller | 12. November 2018 | Jörg Steinleitner

Eine Insiderin packt aus: Mit ihrem Debüt „Vier Tage in Kabul“ startet die schwedische Politologin und Kriminalkommissarin Anna Tell ihre neue, atemberaubende Thriller-Reihe „Die Unterhändlerin“.

Sie musste sterben – und du bist schuld!
B.A. Paris‘ Thriller „Breakdown” katapultiert eine Frau in eine Extremsituation
Titelbild Breakdown - B.A. Paris

Krimis und Thriller | 3. September 2018 | Simone Lilienthal

Ein Auto am Straßenrand. Irgendetwas stimmt nicht. Ich müsste helfen. Ich tue es nicht. In B.A. Paris‘ Thriller „Breakdown“ lädt eine Frau Schuld auf sich. Und verliert die Kontrolle über ihr Leben.

Eine Leiche, drapiert wie eine prähistorische Venus
Martin Walkers Krimi „Revanche – Der zehnte Fall für Bruno, Chef de police“ im Bestseller-Check
Revanche Martin Walker

Bestseller-Check Krimis und Thriller | 27. Mai 2018 | Tim Pfanner

Eine Frauenleiche, drapiert wie eine Venus. Ein uraltes Testament. Und ein gefolterter Mittelalterforscher. Martin Walkers Held Bruno, Chef de Police ermittelt wieder. Aber ist der Krimi auch gut?

Schockmomente, Mystik und Grusel – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Thomas Finns „Lost Souls“ – den Horrorthriller, in dem Ratten die Hauptrolle spielen
Lost Sould Thomas Finn

Frau Bluhm liest Krimis und Thriller | 9. Mai 2018 | Von Frau Bluhm

Eine Archäologin gerät nahe der Stadt Hameln ins Zentrum mysteriöser Vorkommnisse und Todesfälle. Thomas Finns Horrorthriller „Lost Souls“ greift die Sage vom Rattenfänger zu Hameln auf. Frau Bluhm liest!