Die Tage werden wieder heller und wärmer, der Frühling klopft behutsam an die Tür. Bald schon können wir wieder mit einem guten Buch draußen sitzen und uns von der Sonne die Nase kitzeln lassen!

Die Experten der Buchhandlung Graff empfehlen: Die besten Fantasy- und SciFi-Bücher im März 2021

18. März 2021 | Redaktion

SciFi Fantasy Buchtipps

NICHT VERPASSEN:

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen!


Wir zeigen euch diesen Monat wieder eine schöne Auswahl an SciFi- und Fantasy-Büchern, angefangen mit zwei Romanen, die zum Grübeln anregen: „Sechs Leben“ von Véronique Petit sowie „Die Mitternachtsbibliothek“ von Matt Haig. Diesen Titeln folgt eine bedrohliche Weltraumreise in „Der Netzwerk-Effekt“ von Martha Wells. Mit „Nocturna“ hingegen durchlebt ihr eine Welt voller gefährlicher Magie. Und wenn ihr was zum Lachen braucht haben wir Kevin Hearnes „Tinte und Siegel“ für euch. Zu guter Letzt gibt es wie immer den Tipp für Teens, in dem ein ausgestorbenes Mädchen von Teenager-Robotern gerettet wird.

Sechs Leben

Was würdest du tun, wenn du sechs Leben hättest?

An seinem 15. Geburtstag erfährt Gabriel, dass er etwas ganz Besonderes ist: Er zählt zu den wenigen Menschen, die sechs Leben besitzen. An seiner Schule gibt es zwar einige Zweileben, Dreileben und sogar ein Mädchen, das vier Leben hat – aber sechs! Da ist er der Einzige. Hals über Kopf stürzt er sich in ein gefährliches Leben mit Fallschirmsprüngen und Heldentaten. Doch als er innerhalb eines Monats schon drei seiner sechs Leben verloren hat, überkommen ihn langsam Zweifel: Ist es wirklich so toll, mehrere Leben zu haben? Und wozu sollte man sie einsetzen?  Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Dieses Urban-Fantasy-Buch der besonderen Art wirft viele Fragen auf. Wenn man sich mal auf die fantastische Prämisse einlässt, dass Menschen einfach so mehrere Leben haben können, regt die Geschichte um Gabriel und seinen Weg zum Nachdenken und Reflektieren an; auch darüber, was man vielleicht mit einem einzigen Leben schon erreichen könnte. Ein tolles Buch, nicht nur für Jugendliche.

Véronique Petit Sechs Leben, ISBN 978-3-95854-162-7, 218 Seiten, € 15,00, Mixtvision     Bei Graff bestellen

Die Mitternachtsbibliothek

Die traurige Nora landet in der Mitternachtsbibliothek

In Nora Seeds Leben läuft so ziemlich alles schief: Sie verliert ihren Job, ihre Katze stirbt und ihr Umfeld will auch nichts mehr von ihr wissen. Die junge Frau fällt in eine tiefe Depression und beschließt aus lauter Verzweiflung sich das Leben zu nehmen. Doch statt im Himmel landet Nora in der sogenannten Mitternachtsbibliothek. Hier ist es den Menschen möglich, sich anzuschauen, wie ihr Leben hätte verlaufen können. Nora kann die verschiedenen Leben ausprobieren, die sie in Wirklichkeit nie erlebt hat. Sie kann herausfinden, was passiert wäre, hätte sie eine andere Abzweigung genommen. Dabei findet Nora viel über sich selbst und ihr Leben heraus.   Blick ins Buch

 Warum mir der Roman gefällt

Matt Haigs neuer Urban-Fantasy-Roman hat mich von Beginn an sehr berührt. Auch wenn die Geschichte um Nora Seed traurig beginnt, ist sie doch eine Hommage an das Leben in seiner ganzen Vielfalt. Mit seinem humorvollen, aber gleichzeitig sensiblen Schreibstil, habe ich mich durch Matt Haig bestens unterhalten gefühlt. Nach diesem wundervollen Roman weiß man das Leben trotz seiner Schwierigkeiten noch mehr zu schätzen.

Matt Haig Die Mitternachtsbibliothek ISBN 978-3-426-28256-4, 320 Seiten, € 20,00, Droemer.   Bei Graff bestellen

Tinte und Siegel

Der Magierschüler handelt illegal mit Feenwesen

Das ist nun schon der siebte Schüler, der dem Siegelmagier Al MacBharrais wegstirbt. So langsam sollte er sich wohl Gedanken machen. Andererseits – so entdeckt MacBharrais wenigstens, dass sein Schüler einen illegalen Handel mit Feenwesen betrieben hat. Sollte er vielleicht besser mal ermitteln, was es damit auf sich hat? Als Siegelmagier reguliert MacBharrais schließlich den Verkehr zwischen der Feen- und der Menschenwelt. Und wenn da etwas schief läuft – wer weiß, ob das im Sinne der obersten Göttin der Dichtkunst ist?   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt: 

Actiongeladen und mit einem verdammt trockenen Humor kommt diese Urban-FantasyGeschichte daher. Ein absoluter Pluspunkt für mich: Der Roman spielt größtenteils in Glasgow und ist gewürzt mit einer deftigen Prise Schimpfwörtern und Gin – viel Gin. Ein spaßiger, grundsolider Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt, auch wegen der hervorragend schrulligen Charaktere – ich sage nur Hobgoblin Fuck Boy – äh Buck Foi.

Kevin Hearne Tinte und Siegel: Die Chronik des Siegelmagiers I ISBN 978-3-608-98203-9, 378 Seiten, € 15,00, Hobbit Presse aus dem Hause Klett Cotta.   Bei Graff bestellen

Nocturna

Das Spiel des Fuchses hat begonnen – und es ist tödlich

Nachdem sein älterer Bruder Dez bei einem Attentat auf ihn spurlos verschwunden ist, sucht Prinz Alfehr verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihn zu retten. Er hat Dez nicht aufgegeben, so wie es seine Eltern taten, doch je mehr Zeit vergeht, desto aussichtsloser ist es, dass Dez lebend und wohlbehalten zurückkehrt. Alfie muss sich mit dem Gedanken anfreunden, dass er nun der Kronprinz ist, eine Rolle, die er niemals haben wollte. Durch einen Fehler seinerseits wird unglaublich dunkle und böse Magie freigesetzt, die die Bürger von San Cristóbal bedroht. Alfie versucht alles, um seinen Fehler wiedergutzumachen und alle zu beschützen. Auf seinem Weg trifft er auf die Gesichtsdiebin Finn, die seit Jahren ihr eigenes Gesicht nicht mehr gesehen hat und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Gemeinsam versuchen sie, die böse Magie wieder festzusetzen.    Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Der Roman verwickelt einen in eine fremde Welt voller Magie und schmutziger Geschichten, die mich komplett in ihren Bann gezogen haben. Die spanischen Wörter, die die Autorin einfließen lässt, machen das Erzählte umso interessanter. Viele Perspektivwechsel ermöglichen einem Einblicke in die verschiedenen Charaktere. Dazu wird ein komplexes Magiesystem erklärt, was ich sehr spannend finde. Ein unglaublich gutes High-Fantasy-Buch mit einem wirklich schönen Cover.

Maya Motayne Nocturna: Das Spiel des Fuchses ISBN 978-3-7341-6188-9, 512 Seiten, € 15,00, Blanvalet.   Bei Graff bestellen

Der Netzwerk-Effekt

Killerbot unter Druck – Shadowrun meets Douglas Adams

Die erneute Kolonialisierung eines Planeten am Rande der Galaxis durch einen AAA-Konzern schlägt fehl. Plötzlich sind alle Raumreisenden bedroht, die nichtsahnend durch diesen Teil des Alls unterwegs sind! Unser Protagonisten-Wesen, ein Killerbot namens SecUnit, sieht sich plötzlich mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert.   Blick ins Buch

Warum mir der Roman gefällt:

Martha Wells trifft mit diesem Roman bzw. diesem Teil der Reihe genau meinen Stil. Die Auswüchse ungebremsten Kapitalismus‘ werden genauso aufs Korn genommen wie das klassische Verständnis von künstlicher Intelligenz. SecUnit ist angenehm chaotisch, zugleich aber sehr exakt und offenbart wunderbar menschliche Züge. Die Dialoge mit der „freidrehenden“ KI sind locker und die Interaktion mit den Menschen macht noch mehr Spaß. Eventuell gilt dieser Roman eher als Jugendbuch, was aber nicht heißt, dass nicht auch entspannte Erwachsene diesen Hard-SciFiRoman genießen dürfen.

Und keine Angst: Die Killerbot-Reihe spielt zwar zeitlich nacheinander, aber ob man dieses Buch zuerst oder zuletzt liest, macht kaum einen Unterschied!

Martha Wells Der Netzwerkeffekt ISBN 978-3-453-32123-6, 476 Seiten, € 14,99, Heyne.   Bei Graff bestellen

Roboter träumen nicht

Ein ungewöhnliches Abenteuer für drei Roboterfreunde

XR_935 und seine Kollegen SkD_988 und Ceeron_902 sind Roboter, die mit der Installation von Solarpanels betraut sind. Alles ist wie immer, bis sie bei ihrer Arbeit plötzlich ein Menschenmädchen entdecken. Dabei sind Menschen doch eigentlich ausgestorben? Und vor allem sind sie gefährlich und schädlich für die Umwelt! Aber Emma, das 12-jährige Mädchen, das scheinbar ganz allein unterwegs ist, wirkt ganz und gar nicht gefährlich und schädlich. Können XR und seine Kollegen es riskieren, ihr bei einer gefährlichen Reise zu den Bergen zu helfen?   Blick ins Buch

Warum uns der Roman gefällt:

Dieses tolle SciFi-Buch für alle ab 11 Jahren erzählt eine spannende und herzerwärmende Geschichte über drei Roboter, deren komplettes Weltbild von einem jungen Mädchen auf den Kopf gestellt wird und die über sich hinaus und vor allem in Freundschaft zusammenwachsen. Mal aufregend, mal lustig ist das genau die Art von Buch, die in jedes Kinderzimmer gehört.

Lee Bacon Roboter träumen nicht ISBN 978-3-7432-0858-2, 336 Seiten, € 14,95, Loewe. Bei Graff bestellen

• Mehr zu SciFi Bücher für Kinder

• Mehr zu Fantasy Bücher für Kinder

SciFi-Fantasy-Gewinnspiel


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: