ISBN 978-3-453-32146-5

480 Seiten

€ 16,00

T.J. Klunes „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ handelt von einem arroganten Anwalt, der stirbt, in einer Zwischenwelt landet und ein anderer Mensch wird.

T.J. Klunes „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ ist witzig und ernst zugleich

Titelbild Das unglaubliche Leben des Wallace Price

Der Anwalt Wallace Price erleidet einen tödlichen Herzinfarkt

Rechtsanwalt Wallace Price ist Mitbegründer und Mitinhaber einer erfolgreichen Anwaltskanzlei. Diesen Erfolg verdankt er seiner strukturierten und zielorientierten Arbeitsweise, die oft zulasten der Menschlichkeit und Empathie geht. Sobald ein Mitarbeiter einen Fehler macht, ist er für die Kanzlei nicht mehr tragbar, hier kennt Wallace keine Gnade. Doch dann spürt Wallace mehrere Tage lang ein Stechen in der Brust, findet aber keine Zeit zum Arzt zu gehen. Diesen Fehler bezahlt er mit seinem Leben, denn er erleidet einen tödlichen Herzinfarkt.

Er erwacht in einer Zwischenwelt und wohnt seiner Beerdigung bei

Wallace erwacht in einer Zwischenwelt und nimmt als Geist an seiner eigenen Beerdigung teil. Die Trauerfeier ist schlecht besucht und niemand verliert ein gutes Wort über Wallace, seine Art und Lebenseinstellung. Unter den wenigen Anwesenden befindet sich eine ihm gänzlich unbekannte Frau, die Wallace sehen kann. Sie stellt sich als Mei vor und erklärt ihm wie es nun weitergeht. Widerwillig begleitet er Mei zu einem Teeladen, in dem er auf Hugo trifft. Hugo ist Wallaces Fährmann, seine Aufgabe ist es den toten Anwalt auf der Reise ins Jenseits zu begleiten. Wallace fühlt sich dafür nicht bereit und somit verbringt er viel Zeit im Teeladen mit Mei, Hugo sowie dessen Hund und einem weiteren Toten. Wallace lernt viel über Menschlichkeit und bekommt Zeit über seine Einstellungen nachzudenken. Bald entdeckt er den wahren Sinn des Lebens und so beginnt für den Toten ein aufregendes Abenteuer.

„Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ – ein Roman mit Tiefgang und Witz

Mit der ersten Seite von T.J. Klunes Roman „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ lernt der Leser den äußerst unsympathischen Wallace von seiner schlechtesten Seite kennen. Man befindet ich sofort mitten in der Handlung und verfolgt diese mit Begeisterung. Nach und nach reist man gemeinsam mit dem Anwalt durch die mystische Zwischenwelt und ist gefesselt und fasziniert von T.J. Klunes detaillierter, magischer Zwischenwelt.

T.J. Klune sprudelt vor fantastischen Einfällen und Details

Wie auch schon in „Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte“ entwickelt T.J. Klune eine mitreißende Fantasie und ermöglicht aufgrund detailverliebter Beschreibungen großes Kopfkino. Besonders gut gefällt mir die Entwicklung von Wallace. Vom anfänglichen Unsympathen entwickelt er sich nach und nach zu einem Menschen, der den wahren Sinn des Lebens sucht, und wird schließlich ein liebenswürdiger Charakter, den man einfach ins Herz schließen muss.

Der Roman regt zum Nachdenken an – ein besonderes Leseerlebnis

Die Handlung von „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ ist ergreifend und regt aufgrund des Tiefgangs und der ernsten Themen zum Nachdenken an. Der Roman beschäftigt einen auch noch Tage nach dem Lesen. T.J. Klune gelingt es erneut, ein ernstes Thema mit einem feinen und auf den Punkt gebrachten Humor zu spicken, was aus dem Roman ein ganz besonderes Leseerlebnis macht.

“Das unglaubliche Leben des Wallace Price” hat auch eine bedrückende Seite

Allerdings fand ich den Roman etwas bedrückend. Wallaces Beerdigung und auch das Aufeinandertreffen mit Cameron sowie Hugos und Meis Geschichte haben trotz des Humors eine beklemmende Wirkung. Insgesamt ist dieser Roman nicht ganz so locker und unterhaltsam wie „Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte“ und ich habe auch deutlich länger für die Lektüre gebraucht.

T.J. Klune reflektiert äußerst kreativ über den Sinn des Lebens

Nichts desto trotz ist T.J. Klunes neues Werk ein unfassbar toller Roman, der Themen wie den Sinn des Lebens und das Leben nach dem Tod respektvoll behandelt und diese in zauberischer und humorvoller Weise verpackt. „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ ist erneut ein absolutes Lesehighlight, das vor allem durch die Kreativität des Autors und seinen detailreichen Schreibstil überzeugt.

 

Weitere Bestseller-Checks für Sie:

 

<a href="https://buchszene.de/redakteur/stephanie-pointner/" target="_self">Stephanie Pointner</a>

Stephanie Pointner

Geboren 1992 in Traunstein, zog Stephanie Pointner nach dem Abitur nach Innsbruck, studierte und arbeitet seit 2014 als Sozialarbeiterin in der Behindertenhilfe. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Partner und ihrer gemeinsamen Tochter in Tirol. Stephanie Pointner mag Sport, die Berge und natürlich: Bücher!

Das könnte Sie auch interessieren: