„Faszien-Yoga“ Übungen für starken Rücken | BUCHSZENE

Home >> Magazin >>

Das Programm für den Rücken aus dem Buch „Faszien-Yoga“

Faszien-Yoga

© Khakimullin Aleksandr - shutterstock.com

9. Juni 2017 | Redaktion | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


Mit dem folgenden Übungsprogramm, aus dem Buch „Faszien-Yoga“, halten Sie Ihre Faszien gezielt geschmeidig. Tasja Walther und Johanna Piglas haben Übungen zusammengestellt, die Ihre Rückenmuskulatur stärken und die Faszienketten dehnen.

Das Programm ist so gestrickt, dass es für jeden geeignet ist. Anfänger bekommen einen wunderbaren Einstieg, Fortgeschrittene eine neue Art der Übungspraxis. Es ist also ein harmonisches Alltagstraining für alle.

Für die Programme in „Faszien-Yoga“ gilt:
Überfordern Sie Ihre Faszien nicht, denn weniger ist beim Faszientraining oft mehr. Anders als beim Muskeltraining bringt es nichts, an die Grenze der Belastungsfähigkeit zu gehen. Machen Sie Ihr persönliches Yoga-Faszien-Programm lieber regelmäßig, denn Faszien verändern sich langsam, dafür aber auch nachgewiesenermaßen nachhaltig. Geben Sie Ihrem Gewebe Zeit und achten Sie darauf, dass sich die Bewegungen geschmeidig anfühlen.

Wenn Sie an akuten und chronischen Erkrankungen leiden, schwanger sind oder Schmerzen bei der Übungsausführung verspüren, ist besondere Vorsicht geboten. Bitte sprechen Sie dann unbedingt mit Ihrem Arzt oder Therapeuten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.

Programm für den Rücken Teil 1

1. Krieger I · Variante D:
Strecken Sie beim Einatmen die Arme nach oben. Beim Ausatmen schwingt der ganze Körper nach vorne durch, das vordere Bein wird gestreckt.

2. Krieger II · Variante B:
Verzahnen Sie die Hände hinter dem Oberkörper zur Räuberleiter und senken Sie den Oberkörper nach vorne.

3. Windmühle · Variante B:
Schwingen Sie vorgebeugt die Arme nach rechts und links oben, während der Rumpf im unteren Rücken sanft mit federt.

Programm für den Rücken Teil 2

4. Vorbeuge · Variante C:
Drehen Sie den Oberkörper nach rechts und rollen Sie dann Wirbel für Wirbel über das rechte Bein ab.

5. Raupe · Variante C:
Die linke Hand greift den rechten Fuß, der rechte Arm zieht lang nach hinten. Senken Sie den Oberkörper und lassen Sie den Kopf hängen.

6. Liegende Katze · Variante A:
In Rückenlage drehen Sie den Kopf und legen das linke Bein mit dem Knie über dem gestreckten rechten auf dem Boden ab.

7. Schmetterling · Variante C:
Überkreuzen Sie die Arme vor dem Körper und fassen Sie die Gegenseite der Knie. Lassen Sie den Oberkörper sinken.

8. Glückliches Baby · Variante B:
Legen Sie einen Yogablock unter das Kreuzbein und bringen Sie die Fußsohlen zusammen.


Die Autorinnen Tasja Walther und Johanna Piglas erklären das Prinzip des Faszien-Yogas in diesem Beitrag.

Besuchen Sie auch den YouTube-Kanal vom TRIAS Verlag. Dort finden Sie spannende, unterhaltsame und informative Videos.

Mehr zum Thema:

Share this post:
Share this post:
Mehr zur Rubrik
Der Oberkörper als Dreh- und Angelpunkt
Gesunde Faszien von Kopf bis Fuß
Gesunde Faszien

Das Faszien-Yoga-Spezial | 26. Mai 2017 | Kristin Adler und Arndt Fengler

Lösen Sie mit einer einfachen Übung aus „Gesunde Faszien“ Ihre Verspannungen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Handtuch.

Dehnen, entspannen, vitalisieren: Mit Yin- und Power-Yoga
„Faszien-Yoga“ von Tasja Walther und Johanna Piglas
Faszien-Yoga

Das Faszien-Yoga-Spezial | 25. Mai 2017 | Johanna Piglas und Tasja Walther

Das Buch Faszien-Yoga basiert auf Erfahrungen aus Yogastunden. Mit effektiven Asanas, wohltuend für Körper, Geist & Seele.

Ratgeber zu Faszien-Yoga

Das Faszien-Yoga-Spezial | 1. Mai 2017 | Redaktion

Nach oben Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.