Jennifer Alice Jager: Moonlight Touch. Ch… | BUCHSZENE.DE

Die junge Albe Sheera aus Jennifer Alice Jagers „Moonlight Touch“ führt ein Doppelleben: Tagsüber sammelt sie Kräuter, nachts wird sie zur Meisterdiebin. Eines Tages lädt man sie zur Königinnen-Prüfung.

„Moonlight Touch“ ist der erste Band von Jennifer Alice Jagers „Chroniken der Dämmerung“

28. September 2020 | Anna Schnitzler

Titelbild Moonlight Touch

©tomertu shutterstock-ID 1143877271

Sheera ist Kräutersammlerin und obendrein eine Meisterdiebin

Sheera ist ein junges Mädchen, das Kräuter sammelt und verkauft. Zumindest tagsüber, denn Sheera macht das nur zur Tarnung: Sie ist eine Diebin. Und eine hervorragende noch dazu. Wenn nicht sogar die Beste in ganz Farhir, dem Land der Alben, das von hinreißend schönen Hochalben beherrscht wird. Sheera ist auch ein Albe, allerdings keine vom Licht geküsste Hochalbe, vielmehr gehört sie zu den Nachtalben. Diese haben dunkle Haare und Augen und sind wie die Menschen des Nachbarlandes Amberan nicht der Magie fähig. Somit sind sie das genaue Gegenteil der Hochalben und werden deswegen von ihnen verachtet. Deshalb sind schon viele Nachtalben in den Grenzwald, der die Länder voneinander trennt, geflohen.

Eines Nachts klopfen Soldaten an die Haustür

Nach dem Tod ihrer Eltern wird Sheera von dem netten alten Baldur aufgenommen. Er weiß nichts von ihren nächtlichen Ausflügen. Eines Nachts, als sie nach einem Beutezug nach Hause zurückkehrt, sieht sie eine noble Kutsche vor dem Haus. Soldaten klopfen an die Tür. Sheear beschleicht eine böse Vorahnung. Kurze Zeit später wird sie wie eine Gefangene in das Schloss der Königin in der Hauptstadt Haran geführt. Doch es soll sich alles ganz anders herausstellen als zuerst angenommen.

Sheera soll an der Königinnen-Prüfung teilnehmen

Man hat sie nicht verschleppt, um ihr den Prozess zu machen, sondern weil sie eine der zehn Kandidatinnen sein soll, die nach einer Prüfung die neue Königin von Farhir werden könnten. Doch warum sollte einer einfachen Nachtalbe, die von jedem nur mit missbilligenden Blicken bedacht wird, solch eine Ehre zukommen? Nachdem Sheera ihre Aufgabe erfährt, wird sie erst recht misstrauisch. Denn die Aufgabe kann nur von der besten Diebin ausgeführt werden. Was sie ganz zufällig auch ist. Aber ist es wirklich Zufall oder spielt jemand ein Spielchen mit ihr?

Der Kronprinz ist Sheeras Feind, aber sie empfindet etwas für ihn

Als wäre das nicht bereits haarsträubend genug, trifft Sheera auf ihrer Mission auch noch den Feind aller Alben persönlich: den Kronprinzen Lysander – er wird der nächste Herrscher von Amberan sein, er ist ein Mensch. Jeder Bewohner Farhirs weiß von klein auf wie grausam die Menschen sind und dass man sich auf jeden Fall von ihnen fernhalten sollte, sonst ist einem der Tod gewiss. Auf Sheera wirkt Lysander jedoch ganz anders als in den Geschichten, die ihr erzählt wurden. Werden die beiden gemeinsam herausfinden, welche Intrigen hinter ihren Rücken gesponnen werden? Warum die beiden Völker für das jeweils andere nur Verachtung und Hass übrig haben? Und können sie die Gefühle, die zwischen ihnen entstehen, ignorieren oder werden sie sich dazu entscheiden, sich auf einander einzulassen?

„Moonlight Touch“ entführt in eine magische Welt der Geheimnisse

Mit ihrem Fantasyroman „Moonlight Touch – Chroniken der Dämmerung“ entführt Jennifer Alice Jager ihre Leser in eine Welt voller Magie, Geheimisse und Macht. Sie baut ihre Geschichte um eine starke Protagonistin herum – Sheera lässt sich wirklich von niemanden etwas sagen. Aber auch ihr Gegenspieler, Prinz Lysander, ist nicht zu unterschätzen. Dadurch, dass das Buch aus der Sicht von Sheera und Lysander geschrieben ist, bekommt man stets zwei Perspektiven auf die Geschehnisse. Auch lässt die Autorin in diesem ersten Band einige Fragen offen, so dass wir gespannt auf den zweiten Teil warten.

In diesem Beitrag geht es um: , , , , ,

Logo BUCHSZENE.DE