Dieter Nuhr „Die Rettung der Welt“. Buchvorstellung | BUCHSZENE

In „Die Rettung der Welt“ erklärt Dieter Nuhr wie alles zusammenhängt: seine Geburt, der Mauerfall und die Weltpolitik.

Der Comedian Dieter Nuhr erklärt anhand seines Lebens und mit viel Humor die Welt

7. April 2017 | Jörg Steinleitner

Buchcover Die Rettung der Welt von Dieter Nuhr

Dieter Nuhr

Die Rettung der Welt

ISBN 978-3-431-03959-7

416 Seiten | € 18,80

Ehrenwirth

Viele ahnten es nicht einmal: Ohne Dieter Nuhr wäre die Welt nicht wie sie ist. In seinem neuen Buch „Die Rettung der Welt“ erklärt der Kabarettist wie alles zusammenhängt: seine Geburt, der Kalte Krieg, der Fall der Mauer und zahllose andere weltpolitische Großereignisse. Auch die Welt hat Dieter Nuhr gerettet. Von wem er dazu den Auftrag bekam, erfahren Sie hier.

„Als ich zur Welt kam, schrie meine Mutter Eleonore vor Freude. Ich blickte von innen durch den Geburtskanal und sah Licht am Ende des Tunnels.“

Bislang war es nur einem kleinen, elitären Kreis Eingeweihter bekannt: Die Geschicke der Weltgeschichte, ja sogar die Tatsache, dass die Welt überhaupt noch existiert, ist weder Zufall noch Glück noch Schicksal, nein! Dass wir alle sind und das Leben sich Tag für Tag in dieser unerhörten Vielfalt zeigt, verdanken wir einer bislang vollkommen unterschätzten Person: dem Kabarettisten Dieter Nuhr!

„Ich wollte Wissenschaftler werden oder eine Führungspersönlichkeit, vielleicht auch Straßenbahnfahrer oder Millionär.“

Natürlich würde man auf diesen Gedanken nicht ohne Weiteres kommen, aber Gott sei Dank hilft unser Retter eigenhändig nach; und zwar indem er mit seinem dritten Werk nach „Der ultimative Ratgeber für fast alles“und „Das Geheimnis des perfekten Tages“ sein weltpolitisches Vermächtnis vorlegt – die bahnbrechende Autobiographie „Die Rettung der Welt“.

„In dieser Zeit kam mir zum ersten Mal die Idee der Weltherrschaft, sie erschien mir aber damals noch irreal.“

Darin erzählt Nuhr parallel zu seinem Leben die Weltgeschichte und weist nach, wie, wo und wann er persönlich die Finger im Spiel hatte. Den Auftrag zur Rettung der Welt erhielt Nuhr übrigens von Außerirdischen: „Sie klärten mich auch über meine Herkunft auf. Meine Mutter wäre unbefleckt schwanger geworden […], eine Fernimplantation irgendwo aus dem zweiten Quadranten zwischen Sirius und Beteigeuze. Als die Untertasse damals auf meinem Nachttisch landete und kleine grüne Männchen herauskletterten, um mir zu erklären, ich sei der kommende Erdenherrscher, müsse allerdings im Untergrund agieren, um die Menschen nicht vor den Kopf zu stoßen, wollte ich erst ablehnen. Dann erkannte ich, dass ich meinem Schicksal nicht ausweichen konnte. Oder hatte ich geträumt? Offenbar nicht.“

Mit seinem neuen Werk gelingt es Nuhr, sich noch einmal selbst zu übertreffen. Sein Buch enthüllt mit viel Humor Zusammenhänge über die Welt, die wir noch nie gesehen haben. Und mitten drin: Dieter Nuhr. Ob beim Lesen des Buchs oder beim Lauschen des Hörbuchs von „Die Rettung der Welt“ – Sie werden lachen!

In diesem Beitrag geht es um: ,