Nele Neuhaus - der Film: "Im Wald" - DVD-Tipp | BUCHSZENE

Um diesen Doppelmord aufzuklären, muss Oliver von Bodenstein tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Nele Neuhaus‘ Krimi „Im Wald“ beginnt mit einem brennenden Campingwagen im Wald.

Nele Neuhaus‘ Taunus-Krimi „Im Wald“ als DVD in einer Verfilmung von Marcus O. Rosenmüller

20. März 2018 | Tim Pfanner

Im Wald

Im Wald

EAN 4052912870284

1 DVD

Minuten 180

FSK freigegeben ab 12 Jahren

€ 13,99

Studio Hamburg Enterprises

Die Verfilmung von Nele Neuhaus‘ „Im Wald“ als DVD fürs Heimkino

Ein brennender Campingwagen im Wald. Eine Leiche. Und eine Journalistin, die eine flüchtende Person gesehen haben will. Das sind die Zutaten, aus denen Nele Neuhaus ihren packenden Krimi „Im Wald“ kreiert hat. Nun gesellt sich zum Erfolgsroman auch noch eine DVD, die Nele Neuhaus‘ Taunus-Thriller zum cineastischen Erlebnis fürs Heimkino macht. Der ZDF-Zweiteiler, gedreht von Marcus O. Rosenmüller, und top besetzt mit Tim Bergmann als Oliver von Bodenstein und Felicitas Woll als Pia Sander, ist ein Geschenk für jeden Krimifan.

Auf die Campingwagen-Leiche folgt bald ein zweiter Mord

Die Geschichte ist tief verankert in Oliver von Bodensteins Vergangenheit: Als Nele Neuhaus‘ Ermittler noch ein Kind war, verschwand sein bester Freund Artur, ein Sohn russischer Spätaussiedler. Bis heute macht sich der Kriminalhauptkommissar schwere Vorwürfe, wusste er doch, dass die Leute aus dem Dorf Artur nicht mochten. Doch von vorn: In den völlig abgebrannten Überresten eines Campingwagens im Wald finden Pia Sander und Oliver von Bodenstein eine Leiche. Zunächst könnte man das Ganze auch für einen Unfall halten. Doch die Journalistin Felicitas Molin ist sich sicher: Da ist eine Person davongerannt! Als wenig später auch die Mutter des Opfers ermordet wird, verdichten sich die schlimmsten Vermutungen der Ermittler zur Gewissheit: Der brennende Wohnwagen ist ein Mordfall.

Der Fall katapultiert Oliver von Bodenstein tief in die eigene Vergangenheit

Klar, dass Oliver von Bodenstein geschockt ist. Er kannte die getötete Frau – genau wie ihren Sohn – seit jüngster Kindheit. Nun sind alle Erinnerungen wieder da und er muss in der Vergangenheit wühlen. Doch die Dörfler wollen nichts von den alten Geschichten wissen und mauern. Immer mehr beschleicht Oliver von Bodenstein das Gefühl, dass sie ihm etwas Wichtiges verheimlichen. Aber was? Je tiefer Pia Sander und ihr Chef in die Geschehnisse eintauchen, als umso haarsträubender entpuppt sich der Fall. Und am Ende ist auch klar, warum niemand etwas verraten will: Wer sein Schweigen bricht, so scheint es, droht selbst zum Opfer zu werden.


Logo BUCHSZENE.DE