Viveca Stern: Flucht in die Schären. Krimi-Tipp | BUCHSZENE

Stockholm. Eine junge Frau in Angst um ihr Kind und ein Drogenboss, der vor nichts zurückschreckt. In Viveca Sterns Krimi „Flucht in die Schären“ muss Kommissar Thomas Andreasson voll ins Risiko.

Viveca Sterns Krimi „Flucht in die Schären“ ist Kommissar Thomas Andreassons 9. Fall

18. Februar 2019 | Martina Darga

Titelbild Flucht in die Schären

© Peerayot shutterstock-ID:238900207

Ermittlungen vor der idyllischen Kulisse der schwedischen Schäreninseln

Kommissar Thomas Andreasson ermittelt wieder – und so idyllisch die Kulisse der schwedischen Schäreninseln auch sein mag, sein neunter Fall – „Flucht in die Schären“ – lässt einem den Atem stocken!

Der Drogenboss hat seine junge Frau fast totgeprügelt

Nora Linde, Chefanklägerin der Behörde gegen Wirtschaftskriminalität, bekommt einen gefährlichen Gegner: Andreis Kovač. Der Anführer der Drogenszene Stockholms wurde von ihr wegen Steuerhinterziehung angeklagt, denn für Drogenhandel und Geldwäsche fehlen die Beweise. Nora versucht Andreis‘ Frau Mina dazu zu überreden, dass sie im Prozess gegen ihn aussagt. Denn Andreis hat seine junge Frau fast totgeprügelt, und so ist Mina verzweifelt auf der Flucht vor ihm. Die Ehefrau des Verbrechers möchte nur eines: ihren gemeinsamen kleinen Sohn Lukas schützen.

Thomas Andreasson und Nora gehen ein hohes Risiko ein

Also bringt Nora sie in Sicherheit und kaum einer weiß, wo Mina sich aufhält. Doch der Gangsterboss Andreis schreckt vor nichts zurück, um seine Familie nach Hause zu holen. Als ein Mord geschieht, wird Thomas Andreasson in den Fall hineingezogen, und auch Nora geht immer größere Risiken für Mina ein … Mit ihrem neuen Thriller „Flucht in die Schären“ garantiert die schwedische Erfolgsautorin Viveca Sten Spannung bis zur letzten Seite.

Viveca Sten

Ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete, war Viveca Stern Chefjuristin bei der dänischen und schwedischen Post.


Zur Biografie von Viveca Sten


Mehr zur Rubrik
Natalie Buchholz‘ „Der rote Swimmingpool“ und Thomas Klupps „Wie ich fälschte, log und Gutes tat“
Titelbild Der rote Swimmingpool - Wie ich fälschte log und Gutes tat

Buchempfehlungen | 4. März 2019 | Tina Rausch

Die eine Mutter verdreht den Freunden des Sohns am Pool die Köpfe. Die andere flunkert sich durchs Leben. Die Romane „Der rote Swimmingpool“ und „Wie ich fälschte, log und Gutes tat“ in der Buchvorstellung.

Wir haben Bill Clintons Thriller auf den Zahn gefühltBill Clintons und James Pattersons Thriller „The President Is Missing“ im Bestseller-Check
The President Is Missing Bill Clinton, James Patterson

Bestseller-Check | 19. August 2018 | Bernhard Berkmann

Gemeinsam mit James Patterson erzählt Bill Clinton in „The President Is Missing“ die Geschichte eines US-Präsidenten, der wegen eines Terroristen von der Bildfläche verschwindet. Ist der Thriller gut?

Faszinierende Frauen und ihre BadezimmerFriederike Schilbachs „The Bathroom Chronicles – 100 Frauen. 100 Bilder. 100 Geschichten“.
The Bathroom Chronicles

Buchempfehlungen | 10. August 2018 | Tina Rausch

Tageslicht und Badewanne: So sieht hierzulande das Traumbad aus. In „The Bathroom Chronicles“ zeichnen hundert Frauen aus aller Welt, darunter so prominente wie Lena Dunham, ein differenziertes Bild.

Sterben und Lieben – Ulrike Schweikerts „Die Charité“Ulrike Schweikerts „Die Charité – Hoffnung und Schicksal” in der Buchvorstellung
Titelbild Die Charité

Buchempfehlungen | 27. Juli 2018 | Tina Rausch

In „Die Charité“ erzählt die Bestsellerautorin Ulrike Schweikert in einer verblüffend bildhaften Sprache von Leben und Tod, von Bangen und Hoffen im wohl berühmtesten Krankenhaus Deutschlands.