Sie ist kurz und doch gehaltvoll. In 300 überschaubaren, aber fundierten Leseeinheiten erzählt die „Deutsche Geschichte“ von Duden, wie unser Land entstand.

Die „Deutsche Geschichte“ von Duden beschreitet in der Geschichtsvermittlung neue Wege

2. November 2022 | Bernhard Berkmann

Deutsche Geschichte

Deutschland – der demokratische Staat im Herzen Europas

„Was ist des Deutschen Vaterland?“ Diese forsche Frage, die der Schriftsteller Ernst Moritz Arndt 1813 während der Befreiungskriege in einem Gedicht zu Papier brachte, ist heute vollständig beantwortet. Denn niemand behauptet am Beginn des 21. Jahrhunderts mehr ernsthaft, dass Basel oder Straßburg, Mailand oder Wien, Danzig oder Tsingtao zu Deutschland gehören – auch wenn all diese Städte eine Vergangenheit aufweisen können, die sie eng mit der deutschen Geschichte verbindet. Erstmals seit Jahrhunderten steht heute der territoriale und politische Status Deutschlands unverrückbar fest: Deutschland ist ein demokratischer Staat im Herzen Europas, in Freundschaft vereint mit all seinen Nachbarn.

Keine „Meistererzählung“, sondern ein modernerer Ansatz

Eine „Meistererzählung“ der deutschen Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart zu schreiben, ist nach den historischen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts und im Zeitalter der Globalisierung nicht mehr möglich. „Duden Deutsche Geschichte – Von der Antike bis heute“ beschreitet deshalb einen anderen Weg.

300 kürzere Leseeinheiten machen die deutsche Geschichte greifbar

Das Buch stellt in über 300 kürzeren Leseeinheiten, den Meilensteinen, besonders wichtige Ereignisse und Sachbegriffe, Zeugnisse und Phänomene der deutschen Geschichte im internationalen Rahmen dar; es berücksichtigt dabei nicht nur herausragende Geschehnisse des politischen Lebens, sondern auch umfassend die maßgeblichen Entwicklungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Jeder dieser leicht verständlich geschriebenen Beiträge kann für sich allein gelesen werden; die Lektüre mehrerer Artikel hintereinander eröffnet einen Zugang zum Verständnis geschichtlicher Zusammenhänge.

Jede Epoche bekommt dank Bild, Bauwerk und Zeitleiste Kontur

Die klare Gliederung erleichtert den Zugriff auf den Inhalt: „Duden Deutsche Geschichte – Von der Antike bis heute“ ist chronologisch nach Epochen in acht Kapitel gegliedert. Jede Epoche setzt auf einer Doppelseite mit einem Bild ein, das ein prägendes Bauwerk der Epoche zeigt, und einer Zeitleiste, die einen ersten Überblick über zentrale Ereignisse der Epoche bietet.

Man liest sich unversehens fest – die Deutsche Geschichte von Duden

Vor den Meilensteinen eines jeden Kapitels platziert, fasst eine knappe Einführung die Grundzüge der jeweiligen Epoche zusammen. Wichtige Personen und Begriffe werden in Steckbriefkästen auf der Randspalte des Buchs vorgestellt. Über 300 Fotos, Tabellen und historische Karten illustrieren die Texte. Ein ausführliches Inhaltsverzeichnis und ein Register am Ende des Buches erlauben gezieltes und schnelles Nachschlagen. Gleichzeitig sind die einzelnen Texte so lesefreundlich, dass man sich unversehens festliest.

Weitere Empfehlungen rund um das Thema Geschichte und Politik für Sie:

In diesem Beitrag geht es um: , , , ,

Logo BUCHSZENE.DE