Bettina Lemke Das kleine Buch vom Waldbaden | BUCHSZENE

Im Wald baden? Die Wellnesskunst aus Japan erobert jetzt den Westen. Shinrin Yoku entstresst, ist gesund und wohltuend. Bettina Lemke erklärt in „Das kleine Buch vom Waldbaden“ wie es geht.

Bettina Lemkes „Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur“

11. Juli 2018 | Martina Darga

Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur - Bettina Lemke

Bettina Lemke

Das kleine Buch vom Waldbaden

ISBN 978-3-95803-166-1

160 Seiten | € 12,00

Scorpio

Ein idealer Ort zum Auftanken für Körper, Geist und Seele

Sommerzeit ist Badezeit. Zeit für entspannte Stunden im Schwimmbad, am See, am Meer. Die Japaner haben noch eine ganz andere Domäne zum Baden entdeckt: den Wald. Shinrin Yoku, das sogenannte „Waldbaden“, ist der Gesundheitstrend aus Japan. Hinter dem Waldbaden steht etwas, wonach sich sehr viele Menschen sehnen, vor allem Städter: in der Natur Kraft und Gesundheit tanken, sich entspannen und wieder zu sich selbst kommen. Der Wald ist dafür der ideale Ort, denn er verfügt über enorme Heilkräfte für Körper und Seele.

Der Wald bekämpft Krankheiten und schenkt positive Gefühle

Für „Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur“ hat Bettina Lemke aktuelle Studien zur Wirkung des Waldes herangezogen. Dies sind einige der Ergebnisse: Der Wald stärkt das Immunsystem, er dient der Krebsprophylaxe, senkt den Blutdruck und ist ein effektiver Stresskiller. Er schenkt Optimismus, hellt die Stimmung auf und gleicht belastende Emotionen wie Angst oder Wut aus. Es heißt sogar, dass bereits der Anblick des Waldes heilt. Was die Wissenschaftler beschreiben, hat jeder schon erlebt: Ein Waldspaziergang wirkt wahre Wunder. Er tut ausgesprochen gut und macht glücklich.

Waldbaden heißt, die Kraft des Waldes achtsam für sich zu nutzen

Das Waldbaden ist sogar noch effektiver als ein gewöhnlicher Waldspaziergang, da es mit besonderer Achtsamkeit ausgeführt wird. Normalerweise unterhalten wir uns, joggen auf ein Ziel hin oder denken an alles Mögliche, wenn wir im Wald unterwegs sind. Beim Waldbaden geht es darum, entspannt und achtsam in eine Verbindung mit dem Wald zu treten. Den Wald mit allen Sinnen wahrzunehmen, ihm zu lauschen, ihn quasi zu atmen – und dadurch ins Hier und Jetzt und in Einklang mit sich selbst zu kommen.
Die Autorin gibt in „Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur“ viele Anregungen, wie die heilsame Wirkung des Waldes bewusst genutzt werden kann. Dazu gehören praktische Hinweise für den Aufenthalt im Wald genauso wie Achtsamkeits-, Entspannungs- und Atemübungen oder das aus dem Buddhismus bekannte achtsame Gehen. Es geht ihr aber nicht darum, etwas Besonderes zu tun. Allein die Düfte des Waldes zu riechen oder den Boden unter den Füßen zu spüren ist schon etwas sehr Wertvolles.
Besonderen Schutz und Geborgenheit schenkt auch ein persönlicher Kraftplatz im Wald. Hier zu verweilen kann viel Kraft spenden und neue Perspektiven auftun. Seinen eigenen Kraftplatz findet man ganz intuitiv. Ob es der richtige ist, weiß man, wenn man sich dort wohl, entspannt und gut aufgehoben fühlt.

„Das kleine Buch vom Waldbaden“ ist wunderschön gestaltet

Lebendig wird der Sehnsuchtsort Wald auch in den anschaulichen Porträts seiner Bäume. Bettina Lemke erläutert typische Merkmale und die mythologische Bedeutung von Eiche, Birke, Ahorn und vieler anderer Bäume. Sie beschreibt auch die Heilwirkungen und gibt Tipps, wie sich Aromatherapie und Waldkräuter zuhause einsetzen lassen. Verstärkt wird die Freude am Lesen der treffenden Texte auch noch durch die liebevolle Gestaltung des Buchs: Mit betörender Leichtigkeit flattern Blätter der jeweils vorgestellten Bäume durch die Seiten und auch die Schriftauswahl wurde von Menschen mit Sinn für Ästhetik getroffen.

Unser Fazit: Eine wirklich liebevolle Einladung, den Wald neu zu entdecken

Hierzulande gibt es so viele wunderschöne Wälder, dass jeder gleich auf seinem nächsten Spaziergang das Waldbaden genießen kann. Den Wald zu spüren ist wie eine Verabredung mit dem Leben – und mit sich selbst. „Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur“ ist dabei ein einfühlsamer Begleiter und eine liebevolle Einladung, den Wald einmal anders wahrzunehmen.


Bettina Lemke

Die Autorin, Herausgeberin, Lektorin und Übersetzerin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit östlichen Weisheitslehren. Ihre Bücher wie „Der kleine Taschenbuddhist“ und „Ikigai – Den Sinn des Lebens im Alltag finden“ wurden große Erfolge. Bettina Lemke liebt die Natur. So nimmt sie sich von ihrem Stadtleben in München regelmäßig Auszeiten, die sie im Bayerischen Wald und in Irland verbringt. „Das kleine Buch vom Waldbaden – In Balance durch die Kraft der Natur“ ist ihr neuestes Werk.

 
Bettina Lemke

© privat

 


Logo BUCHSZENE.DE