Martin Suter | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Martin Suter

Martin Suter

Autorenprofil Martin Suter

Geboren 1948 in Zürich, arbeitete Martin Suter bis 1991 als Werbetexter und Creative Director. Schon damals war er sehr erfolgreich. Doch dann machten ihn seine „Geschichten aus der Business-Class“ auch als Kolumnist international bekannt. Es folgten Drehbücher und Erfolgsromane wie „Small World“, „Der Koch“ und „Montecristo“. Auch eine erfolgreiche Krimiserie um den Gentleman-Gauner Allmen hat Martin Suter vor einigen Jahren gestartet. Der Schweizer Schriftsteller lebt mit seiner Familie in Zürich. Sein aktueller Roman Der Elefant“, hier in der Rezension zum Bestseller-Check, erzählt ein modernes Märchen und zudem einen unterhaltsamen Kriminalfall.

Auszeichnungen für Martin Suter

  • ›Platin Award‹ von Universal Schweiz an Martin Suter und Stephan Eicher für 20’000 verkaufte Song Books, 2019

  • Doppelte Charts-Auszeichnung für Song Book: ›Nummer 1 Award der Offiziellen Schweizer Hitparade‹ für Stephan Eicher und Martin Suter und ›Nummer 1 Award der Schweizer Bestsellerliste‹ für Martin Suter, 2018

  • Song Book ist eines der 25 ›Schönsten deutschen Bücher‹ der Stiftung Buchkunst, 2018

Verfilmungen von Martin Suters Büchern

  • Allmen und das Geheimnis der Dahlien, Thomas Berger, 2019

  • Allmen und das Geheimnis der Libellen, Thomas Berger, 2017
  • Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten, Thomas Berger, 2017
  • Die dunkle Seite des Mondes, Stephan Rick, 2015
  • Der Koch, Ralf Huettner, 2014
  • Der Teufel von Mailand (TV), Markus Welter, 2012
  • Nachtlärm, Christoph Schaub, 2011
  • Small World, Bruno Chiche, 2010
  • Der letzte Weynfeldt / TV, Alain Gsponer, 2010
  • Giulias Verschwinden, Christoph Schaub, 2009
  • Lila, Lila, Alain Gsponer, 2008/2009
  • Un ami parfait, Francis Girod, 2006
  • Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz, Daniel Schmid, 1999

Mehr zu Martin Suter
Unsere Rezension zu seinem neuen Roman „Elefant“
Hat Martin Suter sich in Klischees verfangen?
Elefant

Bestseller-Check Romane und Erzählungen | 13. März 2017 | Annika von Schnabel

Hat sich Suter mit seinem neuen Roman in Klischees verfangen? Ist „Elefant“ lesenswert? Hier die kritische Antwort.


Logo BUCHSZENE.DE