Michelle Marlys „White Christmas“ erzählt die wahre Geschichte des berühmtesten Weihnachtssongs der Welt | BUCHSZENE.DE

Wussten Sie, dass eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten des vergangenen Jahrhunderts zum erfolgreichsten Weihnachtslied der Welt führte? Michelle Marlys Roman „White Christmas“ erzählt sie.

Michelle Marlys „White Christmas“ erzählt die wahre Geschichte des berühmtesten Weihnachtssongs der Welt

19. Oktober 2020 | Simone Lilienthal

White Christmas

Die 20 Gewinner*innen von je einem Exemplar des Buchs „White Christmas“ stehen fest. Wer gewonnen hat, finden Sie hier heraus!

Irving ist sehr klein und 15 Jahre älter, aber Ellin verguckt sich in ihn

Es ist das New York des Jahres 1924, als auf einer Dinnerparty die einundzwanzigjährige Millionärstochter Ellin Mackay dem fünfzehn Jahre älteren Komponisten Irving Berlin begegnet. Irving ist dank seiner Broadway-Shows bereits eine Berühmtheit. Ellin fühlt sich von dem nur 1,68 Meter großen Musiker mit dem mitreißenden Temperament verzaubert. Fasziniert hört sie ihm zu, wenn er erzählt. Aber sie liebt auch seine Musik, die so anders ist als alles, was sie aus der Familienloge in der Metropolitan Opera kennt.

Papparazzi, Dinnerpartys und Projektionen – was für ein Paar!

Allerdings ist Ellin auf Wunsch der Eltern bereits mit einem Washingtoner Diplomaten verlobt. Ein Hindernis? Nein! Ellin und Irving sorgen dafür, dass sie sich auf einer anderen Dinnerparty wiedersehen, sie verabreden sich zu einem Abendessen im Dachgartenrestaurant des Waldorf Astoria, sie verlieben sich. Was für ein Paar! Ellin ist eine der bekanntesten Debütantinnen der New York High Society und katholisch. Mit Irving, dem armen jüdischen Einwanderer aus dem Westen Russlands, bietet sie der Klatschpresse eine schillernde Vorlage für Projektionen und Storys. Die beiden werden von Papparazzi auf Schritt und Tritt verfolgt.

Der Vater ist gegen diese junge Affäre, er lässt die Liebenden beschatten

Dem Vater ist die Liaison ein Dorn im Auge. Er beauftragt einen Privatdetektiv, das Liebespaar zu beschatten. Als er begreift, dass seine Tochter wirklich verliebt ist, erklärt er, eine Hochzeit käme nur über seine Leiche zustande. Um der unerwünschten Liebe ein Ende zu bereiten, schlägt er Ellin eine lange Europareise vor. Wenn sie Irving anschließend noch immer liebe, könne man über die Zukunft reden. Ellin reist im Herbst ab, Irving bleibt in New York, ständig überwacht durch einen Privatdetektiv. Doch weder London noch Rom, Paris und die Riviera können Irving aus Ellins Gedanken tilgen. Sie schreibt ihm jeden Tag, er revanchiert sich mit Melodien, die er ihr am Telefon vorspielt.

Wie der berühmteste Weihnachtssong aller Zeiten entstand

Zeitsprung ins Jahr 1937. Es ist Weihnachten und Irving muss zu einer Filmproduktion nach Hollywood. Er fühlt sich unwohl: Das Wetter ist schlecht, die Menschen überdreht, die Filmwelt verlogen. Auch fehlt ihm seine Familie und die winterliche Atmosphäre seiner Heimatstadt New York. Das Weihnachtsfest hat eine besondere Bedeutung für ihn – sowohl schwere Schicksalsschläge als auch das Glück seiner großen Liebe verbindet er damit. Und an diesem einsamen Heiligabend stürzen die Erinnerungen mit voller Wucht auf ihn ein. Er komponiert den Weihnachtssong des Jahrhunderts: Dreaming of a White Christmas – die Melodie, die wir ständig im Ohr haben, wenn wir Michelle Marlys einfühlsame, herzzerreißende Liebesgeschichte lesen. Es ist die wahre Geschichte des erfolgreichsten Weihnachtslieds aller Zeiten.

Über Michelle Marly

Wir gratulieren den 20 Gewinner*innen von je einem Exemplar des Buchs „White Christmas“:

Rene Pankrath aus Halle
Anna Berger aus Kirchberg in Tirol
Bärbel Stöcker aus Berlin
Ina Bremer aus Potsdam
Martina Zientek aus Hennigsdorf
Sabine Frahm-Krüger aus Hamburg
Michaela Heinstmann aus Hannover
Claudia Ulrich aus Marburg
Anna Tödtemann aus Braunschweig
Susanne Klopfer aus Dortmund
Margret Eulenbruch aus Brühl
Jürgen Kornath aus Düren
Nadine Maier aus Sulzbach
Inge Käufer aus Saarbrücken
Thorsten Bender aus Boeblingen
Ralf Schmidt aus Ettlingen
Birgit Rappenecker aus Seelbach
Sabine Heydecker aus Siegsdorf
Susanne Edelmann aus Baldham
Melanie Schnabel aus Hof


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: