Toniebox Starterset mit Kreativ-Tonie. Geschenk | BUCHSZENE

Mit dieser weichen Box können Kinder ab drei Jahren nicht nur ihren Lieblingsgeschichten lauschen, sondern auch selbst Töne kreieren. Das „Toniebox Starterset mit Kreativ-Tonie“ wurde vielfach ausgezeichnet.

Das „Toniebox Starterset mit Kreativ-Tonie“ ersetzt den CD-Player und regt Kinder zu Kreativität an

21. Dezember 2019 | Annika von Schnabel

Gewinnspiel:
Die zwei Gewinner der „Toniebox Startersets“ stehen fest. Wer gewonnen hat, finden Sie hier heraus!


Ein von zerkratzten CDs genervter Vater erfand die Toniebox

Der Erfinder der Toniebox war ein Vater, der die Nase voll von zerkratzten Kinder-CDs hatte. So entwickelte der Ingenieur Marcus Stahl dieses neue Gerät, mit dem Kinder ihre Lieblingshörbücher oder -lieder anhören und außerdem selbst kreativ werden können. Seither erobern die Tonieboxen die Kinderzimmer. Denn die Toniebox ist mehr als nur ein Ersatz für einen CD-Spieler oder Kassettenrekorder.

Die Toniebox ist ein weicher Würfel, der Geschichten zum Klingen bringt

Der weiche Würfel mit dem digitalen Kern ist intuitiv zu bedienen: Durch das Aufstellen der Hörfiguren wie beispielsweise Benjamin Blümchen oder Räuber Hotzenplotz startet das Hörspiel unmittelbar. Bereits Dreijährige können selbständig mit der Toniebox umgehen.

Im Bauch der Toniebox befindet sich ein gut geschützter digitaler Kern

Das System verbindet die Freue am Hören mit dem Spielen. Der zwölf Zentimeter große Würfel ohne Ecken und Kanten, Regler, Knöpfe, Scheiben oder Kabel, lässt sich einfach bedienen, ist angenehm weich, stoßfest und genäht aus strapazierfähigem Stoff. Er ist mit einem digitalen Kern ausgestattet, verfügt über einen Kopfhöreranschluss, einen Akku für Mobilität und ein großes und ein kleineres Ohr, an denen Kinder durch Drücken die Lautstärke einstellen können.

Die Bedienung ist einfach – man gibt der Box einfach nur einen Klaps

Durch einen Klaps links oder rechts kann man zwischen den Kapiteln einer Lauschgeschichte springen. Die handbemalten Tonies, die dazugehörigen fünf bis acht Zentimeter großen Hörfiguren, lassen Geschichten vom Räuber Hotzenplotz, der Maus, Janosch oder Heidi, aber auch Musik oder Wissensthemen erklingen. Einfach auf die Box gestellt – schon startet das Hör-Abenteuer. Wird der Tonie heruntergenommen, stoppt die Wiedergabe automatisch, um beim nächsten Aufstellen genau dort wieder zu starten.

Wie Kinder mit der Toniebox auch selbst kreativ werden können

Etwas ganz Besonderes sind die Kreativ-Tonies: Jeder Tonie bietet nämlich 90 Minuten Platz für eigene Geschichten, Lieder oder Grußbotschaften. Mit der

kostenlosen Smartphone-App kann man Inhalte auf der ganzen Welt aufnehmen und über den Kreativ-Tonie ins Kinderzimmer bringen. Oder ganz einfach per Drag and Drop jede andere Audiodatei hochladen und den Kreativ-Tonie damit bespielen. Seit Familienvater Marcus Stahl die Toniebox erfunden hat, wird er regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet, darunter das Goldene Schaukelpferd, der Düsseldorfer Creativity Award und der Deutsche Gründerpreis.


Wir gratulieren diesen zwei Gewinnern der „Toniebox Startersets“!

Antje Tscherwen aus Nackel
Inge Wiest aus Hasberg


Shutterstock-Bildnachweise:

Rentier: © LenLis, ID: 219550822
Wichtel: © LenLis, ID: 1173038485
Hintergrundbild: © TairA, ID: 1188019672