Dr. Libby: Feines Trennkost-Rezept für Stoffwechsel-Kick | BUCHSZENE

Home >> Magazin >>

Dr. Libbys Trennkost-Rezept für Grüngemüse-Pasta

Grüngemüse Pasta

Foto: © Gavin Johns, Sydney

8. Mai 2017 | Dr. Libby | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


Gönnen Sie Ihrem Körper einen köstlichen Stoffwechsel-Kick! In Dr. Libbys feiner Grüngemüse-Pasta ist das Gemüse der Star auf dem Teller. Das nährstoffreiche vegetarische Rezept strotzt vor Vitaminen und Mineralstoffen. Zusammen mit der Pasta ergänzt sich dieses Trennkost-Rezept zur leckeren Power-Feinschmeckerei. Glutenfrei wird es mit Kelp-Nudeln, mit Naturreis oder mit glutenfreier Pasta anstelle der normalen Pasta.

Für 3–4 Personen · gelingt leicht · 35 Minuten

  • Salz
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Tassen Bio-Pasta
  • 3 EL Macadamiaöl
  • 1 Brokkoli
  • ½ Lauch, nur das Weiße
  • 1 große grüne Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Grünkohl
  • 1 große Frühlingszwiebel
  • 1 Tasse Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
  • 4 EL Wasser
  • ½ Tasse frisches gehacktes Basilikum
  • ½ Tasse frische gehackte Petersilie

Mit Bio-Lebensmitteln meiden Sie nicht nur das eine – nämlich Pestizide –, sondern erhalten auch das andere:
mehr Antioxidanzien.
– Dr. Libby

Foto Grüngemüse Pasta

  1. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Pasta darin al dente kochen, abgießen und warm stellen.
  2. Brokkoli vom Strunk befreien und klein schneiden. Das Weiße des Lauchs waschen, abtropfen lassen und in Ringe schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken. Grünkohl vom Strunk befreien und hacken. Frühlingszwiebel in kleine Stücke schneiden.
  3. Macadamiaöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und Brokkoli, Lauch, Paprika und Knoblauch darin weich dünsten.
  4. Grünkohl, Frühlingszwiebeln und Erbsen zugeben. Wenn der Kohl zusammengefallen ist, das Wasser zufügen, um das Gemüse weich zu dämpfen und vor dem Anhaften an der Pfanne zu bewahren. Salzen und pfeffern.
  5. Das Gemüse mit der gekochten Pasta vermischen, dann Basilikum und Petersilie zugeben. Alles gut vermischen.

Foto: © Gavin Johns, Sydney

Mehr zum Thema:

Mehr zur Rubrik
Wunderbar weiblich – in den Frühling mit Dr. Libby
Gesundheitsexpertin Dr. Libby verrät Frühlingstipps und spricht über Ihr Buch „Wunderbar weiblich“
Wunderbar weiblich von Dr. Libby

Achtsamkeit & Lebensglück Das Dr. Libby Spezial Interviews | 13. April 2018 | Annika von Schnabel

Wie kommt Frau fit und glücklich in den Frühling? Gibt es Frühjahrsmüdigkeit wirklich? Worauf freut sich Gesundheitsexpertin Dr. Libby selbst im Frühling? Ein Interview mit erfrischenden Tipps.

Sind Sie eine Rushing Woman? – Der große Selbsttest von Dr. Libby
Sind Sie eine Rushing Woman?

Das Dr. Libby Spezial | 31. Juli 2017 | Redaktion

Wünschen Sie sich auch manchmal eine kürzere To-do-Liste und mehr Gelassenheit im Alltag? Sagen Sie sehr oft „Ja“, aber im Geheimen möchten Sie einfach mal NEIN sagen? Machen Sie jetzt den Selbsttest.

Warum Abnehmen Unsinn ist – Dr. Libby im Interview
Warum ist es nicht empfehlenswert weniger zu essen? Dr. Libby über das „Stoffwechsel-Geheimnis“
Stoffwechsel-Geheimnis

Das Dr. Libby Spezial Weil es mir gut tut | 26. Juli 2017 | Jörg Steinleitner, Nana Klaass

Warum ist es nicht gut weniger zu essen? Welche unguten Prozesse setzt Kaffee in Gang? Und wieso können wir vielleicht gar nichts dafür, wenn wir zunehmen?

Verdauungsprobleme müssen nicht sein
Dr. Libby über den Einfluss von Stress auf die Verdauung
Verdauungsprobleme

Das Dr. Libby Spezial Weil es mir gut tut | 14. Juli 2017 | Dr. Libby

Muss man Verdauungsprobleme einfach hinnehmen? Wer sie hat, sich Abend für Abend kugelrund vorkommt, abwechselnd unter Durchfall und Verstopfung leidet oder Sodbrennen bekommt, kann irgendwann einen Punkt erreichen, an dem er all das als ganz normal empfindet. Verdauungsprobleme müssen aber nicht sein. Sie sind lösbar und oft stressbedingt.