Die Witwe von Gilly Macmillan

ISBN 978-3-8371-6596-8

€ €25,95

11 Std., 56 Min

Sie gewinnen eine Million und genießen den Luxus. Bis Tom eines Tages tot im Pool liegt. Vera Teltz spricht Gilly Macmillans Hörbuch-Krimi „Die Witwe“ virtuos.

Die Sprecherinnen Vera Teltz und Gabriele Blum machen Gilly Macmillans „Die Witwe“ zum Hörerlebnis

Die Witwe roman hoerbuchtipp

Sie führen ein glückliches Leben – bis Nicoles Mann tot im Pool liegt

Nicole ist zufrieden. Sie wohnt auf der englischen Halbinsel Lancaut in einem gläsernen Palast, auch „Glasscheune“ genannt, mit einer atemberaubenden Aussicht. Sie und ihr Mann Tom hatten sich dieses Haus nach einem Lottogewinn bauen lassen und führten hier ein unbeschwertes Leben. Zumindest so lange, bis sie eines Tages ihren Mann im Pool findet – tot.

Zu den Nachbarn pflegen sie gute Beziehungen

In ihrer Verzweiflung läuft sie zu Sasha und Olly, die im Manor House leben, einem eindrucksvollen Gebäude auf einem schicken Anwesen in der Nachbarschaft. Während deren Haushälterin Kitty die aufgelöste Nicole tröstet, laufen die Nachbarn hinüber zu Nicoles Haus, um sich ein eigenes Bild von der Szene zu machen. Helfen ist zwecklos und so rufen sie die Polizei.

Die Polizei geht zunächst von einem Unfall aus

Die Detectives Hal Steen und Jen Walsh übernehmen die Ermittlungen. Anfangs gehen sie von einem Unfall aus, doch schon bald finden sie sich in einem verzwickten Fall mit vielen Theorien wieder und ermitteln in alle Richtungen.
Nicole versucht die Ereignisse zu verarbeiten und in ihre neue Rolle als Witwe und Hausherrin zu finden. Doch eine Frage quält sie: Wie konnte Tom in dieser vor Sicherheitssystemen strotzenden Glasscheune getötet werden?

Was war vor fünf Jahren? Ist Sasha wirklich eine gute Freundin?

Fünf Jahre zuvor. Die kinderlose Witwe Anna lebt im Manor House und hält ihre Erlebnisse im Tagebuch fest. Sie erzählt davon, wie sehr sie ihren verstorbenen Mann Nick vermisst und wie fürsorglich ihre Haushälterin Kitty sich um sie kümmert. Sie lernt die Yogalehrerin Sasha kennen, mit der sie sich nach und nach anfreundet. Als Sasha erzählt, dass sie ihre Wohnung wegen einer drastischen Mieterhöhung aufgeben muss und fürchtet, keine bezahlbare Bleibe zu finden, lädt Anna sie und deren Lebenspartner Olly ein, bei ihr zu wohnen und freut sich über die belebende Gesellschaft in dem großen Haus. Aber ist Sasha wirklich die gute Freundin, die sie vorgibt zu sein?

Gilly Macmillans Krimi ist spannend und schwer durchschaubar

Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt und so erhält der Hörer gute Einblicke in die verschiedenen Charaktere, deren Denkweise sowie Laster der Vergangenheit. Da wäre Nicole, die trauernde Witwe, die anfangs recht unselbstständig und ängstlich wirkt. Die toughe Sasha, die gern den Ton anzugeben scheint und gleichzeitig einfühlsam wirkt. Ihr Lebenspartner Olly, der seit Jahren an seinem Debütroman schreibt. Kitty, die Haushälterin, die sich zuerst gerne um die Bewohner von Manor House kümmert, dann aber bemerkt, dass man sie ausnutzt und kleine Rachefeldzüge startet. Detective Hal, der eine heimliche Zuneigung zu seiner Kollegin verspürt und Jen, die aus Hal und seiner Art manchmal nicht ganz schlau wird und der die Lösung des Falls nicht schnell genug geht. Jeder von ihnen versucht, seine Pläne umzusetzen ohne dabei durchschaut zu werden. Da ist Spannung vorprogrammiert.

Vera Teltz spricht die Hörbuchfassung von „Die Witwe“ virtuos

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Das Geschehen im Hier und Jetzt wird von Vera Teltz virtuos und kapitelweise aus verschiedenen Perspektiven erzählt.
Die Ereignisse, die sich fünf Jahre zuvor zugetragen haben, liest Gabriele Blum in Form von Annas Tagebucheinträgen sehr emotional und überzeugend.

ISBN 978-3-8371-6596-8

€ €25,95

11 Std., 56 Min

<a href="https://buchszene.de/redakteur/christiane-seipel/" target="_self">Christiane Seipel</a>

Christiane Seipel

Geboren 1979 in der Wetterau, schreibt Christiane Seipel für verschiedene Magazine. Zudem gehört sie zum Autorenteam des Dillenburger Kinderkalenders „Die helle Straße“. Ihre Liebe gilt Hörbüchern und TV-Serien sowie Kreuzstickerei, Häkeln und Stricken – was sich super miteinander kombinieren lässt.

Das könnte Sie auch interessieren: