Im Interview spricht Konstantin Blank über sein Buch „Tatort Kopf“, in dem er erklärt, was Hackgramme sind und was uns im Innersten steuert.

Wir alle werden manipuliert, sagt Konstantin Blank und erklärt in „Tatort Kopf“ auch wie

23. November 2022 | Interview: Bernhard Berkmann

Titelbild Tatort Kopf

Herr Blank, Ihr Werk „Tatort Kopf“ ist ein Buch darüber, was uns im Innersten steuert. Was steuert uns?

Gefühle, die durch einen Trigger ausgelöst werden. Empfangen durch unsere Sinne meist im Außen. Misserfolg, Krankheit oder sechs Richtige im Lotto, Worte der Verblendung oder der Liebe. Alles in uns setzt Gedanken frei, nachdem wir eine Handlung beginnen. Und dieser Gedanke wird von dem vorherrschenden Gefühl, das uns steuert, bestimmt.

Wie hängen für Sie Gefühle und Gedanken zusammen?

Untrennbar, jeder Gedanke löst ein Gefühl aus und jedes Gefühl setzt einen Gedanken frei.

Sie mutmaßen, wir würden alle manipuliert. Wie geschieht dies?

Durch Gefühle, die in uns als Ideologie mit Bedeutung erzeugt werden. Dabei werden diese dann zu unserer Wahrheit, der eigenen Tatsächlichkeit. Was von Geburt an geprägt wird, ist meistens unumstößlich. Wer so geprägt ist, lässt keine andere Wahrheit in sich zu. Wir sehen dies immer wieder bei kriegstreibenden Despoten und dogmatischen Religionen. Nietzsche sagte einmal „Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.“

Sehen Sie eine Möglichkeit, dieser Manipulation entgegenzuwirken?

Absolut, durch das Wissen wie Gedanken und das Prägen in jedem einzelnen passiert, können wir der Manipulation entgegenwirken. Erst, wenn wir selbst verstehen wie Gedanken und Gefühle in uns erzeugt werden, können wir einlenken und diese selbst umgestalten.

Manipulieren Sie, indem Sie dieses Buch schreiben, nicht auch auf gewisse Weise?

Selbstverständlich tue ich das, und noch mehr. Ich gebe jedem die Möglichkeit sich selbst neu zu prägen, mit der Wahl das Wissen zu überprüfen. Das Gesagte auszuprobieren und auf jeden Fall zu hinterfragen.

Was ist für Sie Wahrheit?

Was ist keine? Es gibt so viele Wahrheiten wie es denkende Lebewesen in diesem Universum gibt. Wahrheit ist dehnbar und kommt von Wirklichkeit, die wir durch unsere Sinne erfahren. Die sind wiederum bei jedem individuell eingestellt und nur allzu leicht täuschbar. Die Tatsächlichkeit ist etwas mehr gefestigt und durch Messung etwas genauer in der Festlegung.

Welches Wissen halten Sie für gesichert und überlebensnotwendig?

Wissen, das die Zeit überdauert und nicht von einer hören Macht erklärt wird, sondern empirisch nachvollziehbar ist. Am eindrucksvollsten finde ich die hermetischen Gesetze, auch universelle Gesetze genannt.

Was besagen diese Gesetze?

Im alten Ägypten wurde eine uralte Steintafel gefunden, der diese Gesetzmäßigkeiten eingemeißelt sind. Jeder kennt diese Gesetze, zu ihnen zählen unter anderem: Ursache und Wirkung, Polarität, Rhythmus oder das Gesetz der Anziehung. Diese Gesetzmäßigkeiten scheinen in unserem Wirken eine große Rolle zu spielen. Besonders jedoch das erste, das besagt, alles ist Geist. Diese Schriften werden Thot und Hermes Trismegistos zugeschrieben.

Sie behaupten, gesellschaftliche Missstände zu erkennen, die anderen verborgen bleiben. Dies ist eine typische Argumentationsweise von Verschwörungstheoretikern. Wie stehen Sie zu Verschwörungstheorien?

Der Verdacht kann tatsächlich aufkommen, mit Verschwörung habe ich jedoch nichts am Hut. „Tatort Kopf“ macht nur darauf aufmerksam, dass unsere Gedanken nicht ganz so frei sind wie wir denken. Ich überlasse es jedoch jedem selbst, was er mit diesem Wissen anfängt. Zu den Missständen kann ich Ihnen nur sagen, dass Kindesmissbrauch und einseitiges Prägen in Religionen leider Tatsachen sind. Die Auswirkungen in den Köpfen der Opfer sind fatal und werden gerne totgeschwiegen. Es sind harte Beispiele, mit denen ich den Opfern eine Stimme gebe, indem ich die Täter und Vertuscher ein bisschen anprangere.

Was bedeutet das System an Glaubenssätzen, auf das Sie in Ihrem Buch Bezug nehmen?

Wir bestehen aus vielen Glaubenssätzen, die zusammen ein individuelles Wertesystem mit einem eigenem Moralanspruch in uns erblühen lässt, das zur eigenen Wahrheit wird, nach der wir handeln. Das ist das System der Glaubensmuster in uns.

Ist es nicht für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen notwendig, dass wir alle uns auf ein bestimmtes Maß an Informationen einigen, denen wir glauben können und die wir für wahr halten?

Ja absolut, da bin ich ganz bei ihnen, aber in der Praxis hat so jeder seine eigene dehnbare Wahrheit mit der Umgebung der eigenen Wirklichkeit. Hinzukommt, dass sich Informationen mit der Zeit ändern; einige fallen weg, neue Erkenntnisse kommen dazu. Alles fließt und ist in Entwicklung. Wenn wir es jetzt schaffen, dass die Errungenschaften von heute nicht zu einer Katastrophe morgen führen, haben wir schon viel erreicht.

Sie verwenden auch den Begriff „Hackgramme“. Was meinen Sie damit?

Hackgramme kommt von Hacken und Programm. Dies sind Menschen, die dir ihre Wahrheit mit aller Kraft in deinen Kopf meißeln. Beispiele sind Trump, Gotteswortvertreter, so einige Politkasper oder Lobbyisten, denen Geld und Macht wertvoller sind als die Welt, in der sie leben.

Wie kann man gegen Manipulationen vorgehen?

Du kannst nicht gegen Manipulatoren vorgehen, du kannst sie aber erkennen und dich schützen. Und du hast die Möglichkeit Glaubensätze, die dir in deinen Kopf gepflanzt wurden, zu überdenken, zu überschreiben und du kannst ihnen eine neue Bedeutung geben. Dafür empfehle ich eine Gehirnwäsche, um die Gedanken von allem Schmutz zu befreien. Gedankenhygiene der einfachsten Art. Danach solltest du deine Flügel wieder voll entfalten können.

Wenn Sie die Möglichkeit hätten, etwas an unserer Gesellschaft zu ändern, was würden Sie tun?

Das Bewusstsein erweitern.

Relativ am Ende Ihres Buchs gehen Sie auch auf die Energie der Liebe ein. Was meinen Sie damit? Ich beschreibe die Liebe in meinem Buch als Energie. Alle Gefühle sind eine Form von Energie. In der Esoterik (innerer Kreis) nennt man diese Energie feinstoffliche Energie, wir alle fühlen diese Energie. Das gesprochene Wort ist die gröbste feinstoffliche Energie, die wir wahrnehmen. Denken wir doch nur mal an Gesang, tröstende Worte oder aggressive Worte, die uns anstacheln und fremdsteuern. Es ist erstaunlich, was diese Energien mit uns machen, aber kaum einer ist sich dieser wichtigen Energie bewusst, die unsere Gefühle in Wallung versetzt. Liebe ist dabei die wichtigste positive Energie, die wir brauchen, um Zugehörigkeit und Empathie zu empfinden mit allem, was uns umgibt. Dafür ist es notwendig sich mit dieser Energie aufzuladen. Dann kann man sie zum Fließen bringen.    


Mehr zu Konstantin Blank


Weitere Sachbuch-Tipps für Sie:

#Sachbuch, #Denken, #Gefühle, #Gehirn, #Gesellschaft


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: