Don Winslow | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Don Winslow

Don Winslow

© Susie Knoll

Geboren 1953 in New York, zählt Don Winslow zu den ganz Großen der zeitgenössischen Spannungsliteratur. Mit Romanen wie „Tage der Toten“, „Zeit des Zorns“ oder „Frankie Machine“ hat er Bestseller geschrieben, die nicht nur von der Kritik in höchsten Tönen gelobt werden. Er ist eine „Offenbarung“, sagt sein Kollege Stephen King. Und für Starautor James Ellroy ist Don Winslow nicht mehr und nicht weniger als „der Meister des coolen, harten Thrillers“. 2018 erschien von ihm „Das Kartell“ und „Corruption“.

Mehr zu Don Winslow

Unter dem Titel „Broken“ versammelt Bestsellerautor Don Winslow sechs packende Kurz-Thriller
Broken von Don Winslow

Ostern 2020 Thriller | 2. April 2020 | Bernhard Berkmann

Schwerverbrecher und Kleinkriminelle, besessene Polizisten und Kopfgeldjäger – mit seinem neuesten Wurf „Broken“ spielt Don Winslow mit starken Charakteren und erweist sich als Meister der kurzen Form.

Sex, Koks, Waffen – die Cops von New York
Don Winslows Thriller „Corruption“ erzählt von den unglaublichen Machenschaften der New Yorker Polizei
Corruption

Bestseller-Check Thriller | 21. August 2017 | Jörg Steinleitner

Sie morden und betrügen und spielen sich auf als die Robin Hoods der Gegenwart. Doch irgendwann überzieht die New Yorker Polizeitruppe um Denny Malone das Maß und steht selbst mit dem Rücken zur Wand.

Von Miami nach Berlin – Don Winslows neuer Thriller
Der amerikanische Detektiv Frank Decker ermittelt unter Deutschlands Menschenhändlern.
Don Winslow

Thriller | 31. März 2016 | Redaktion

Er betätigt sich als Privatdetektiv. Spezialgebiet: Menschen finden, die vermisst werden und sie zurückholen – mit allen Mitteln!


Logo BUCHSZENE.DE