Ben Aaronovitch

Ben Aaronovitch

Geboren im Februar 1964, hatte Ben Aaronovitch Eltern, diverse Brüder und Schwestern und einen Hund, der nach einem russischen Kosmonauten benannt war. Und er hatte die Art langweilige Kindheit, die einen in den Alkohol, die Radikalpolitik oder die Science Fiction treibt. Nachdem ihm mit Anfang zwanzig klar geworden war, dass er genau eine einzige Begabung hatte, fing er an, Drehbücher zu schreiben, was ihm eine steile Blitzkarriere bescherte. Er schrieb für Doctor Who, Casualty und Jupiter Moon, die billigste SF-Seifenoper der Welt. Es folgten jedoch finstere Zeiten, und gefangen in einem Teufelskreis aus Enttäuschung und Verzweiflung war Ben Aaronovitch schließlich gezwungen, seine teure Büchersucht zu finanzieren, indem er bei Waterstones als Buchhändler anfing. Paradoxerweise geschah es, während Ben die Werke anderer Leute in Regale einordnete, dass ihn die Erleuchtung überkam: Er würde selbst Bücher schreiben, er würde sich ganz der Prosa weihen und sich des geschriebenen Wortes erfreuen. Und so lebte er fortan von Instantkaffee und Mahlzeiten vom Japan-Imbiss und brach zu jener epischen inneren Reise auf, die ihn an die Gestade der Flüsse von London führen sollte. Ben Aaronovitch lebt derzeit in London, und um ihn dazu zu bringen, es zu verlassen, wird man die Stadt schon seinen kalten toten Fingern entwinden müssen. Das Hörbuch „Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly“ ist 2021 im Jumbo Verlag erschienen. Das Hörbuch „Die Füchse von Hampstead Heath“ erschien ebenfalls im JUMBO Verlag.

Mehr zu Ben Aaronovitch

Dietmar Wunder liest Ben Aaronovitchs „Die Füchse von Hampstead Heath“ umwerfend gut
Titelbild Die Füchse von Hampstead Heath

Hörbücher | 28. September 2021 | Tim Pfanner

Abigail hat nur magischen Unfug im Kopf. Als aber die Fälle der verschwundenen Teenager auftauchen, landet sie in Ben Aaronovitchs „Die Füchse von Hampstead Heath“ in einem unglaublichen Abenteuer.


Dietmar Wunder trifft für „Der Geist in der British Library“ genau den magischen Ton zwischen Spannung und Witz
Der Geist in der British Library

Hörbücher | 10. Mai 2021 | Tim Pfanner

Das neue Hörbuch aus Ben Aaranovitchs Urban-Fantasy-Kosmos um den Polizisten Peter Grant und den Magier Nightingale! „Der Geist in der British Library“ bietet Hörgenuss mit britischem Flair und viel Magie.


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: