Antje Wensel "Du kannst, wenn du willst" Tipp | BUCHSZENE

Home >> Frauen mit Traum und Herz² – Das Spezial für mehr Willensstärke und Durchhaltevermögen >>

Antje Wensels Buch "Du kannst, wenn du willst – Mein schwerer Weg zur Ultraläuferin"

Du kannst, wenn du willst

© Dudarev Mikhail – Shutterstock.com ID: 224378203

26. März 2018 | Annika von Schnabel | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


Die Geschichte einer starken Frau: In „Du kannst, wenn du willst – Mein schwerer Weg zur Ultraläuferin“ erzählt Antje Wensel wie sie trotz Übergewicht, das härteste Wüstenrennen der Welt meisterte.

Gegen diese Krankheit hilft keine Diät

Kann man im Leben wirklich (fast) alles schaffen? Scheinbar Unmögliches? Wenn man nur ausreichend Begeisterung, Willenskraft und Disziplin aufbringt? Die Geschichte der Ultraläuferin Antje Wensel ist ein gutes Beispiel dafür, dass einem als ganz normale Frau eine außergewöhnliche Kraftanstrengung gelingen kann. Wobei man bei Antje Wensel nicht von einer „ganz normalen“ Frau sprechen kann, denn die passionierte Läuferin leidet an der Krankheit Lipödem. Dieses Leiden hat zur Folge, dass Antje Wensels Körper schwerer ist als der einer durchschnittlichen Frau – und zwar unabhängig davon, ob Antje Wensel nun viel oder wenig isst. Gegen diese Krankheit hilft keine Diät.

Wie kann eine derart unglaubliche Leistung gelingen?

Als sich Antje Wensel die verrückte Idee in den Kopf setzte, mit dem Sahara Race das schwerste Wüstenrennen der Welt zu bestehen, wog sie 95 Kilogramm. Vor ihr lagen 250 Kilometer Sand und Hitze, mitunter bis an die 50 Grad Celsius. Doch Antje Wensel schaffte es. Sie rannte mit Rucksack auf dem Rücken durch die Sandwüste Namibias, wo im vergangenen Jahr das Sahara Race stattfand, weil es in Nordafrika aus politischen Gründen zu unsicher war. Wie Antje Wensel diese unglaubliche Leistung gelang, erzählt sie in ihrem Buch „Du kannst, wenn du willst – Mein schwerer Weg zur Ultraläuferin“, das sie gemeinsam mit dem vielleicht erfahrensten Wüstenläufer der Welt, Rafael Fuchsgruber, verfasste.

Auch Freundschaften und Teamgeist spielen eine große Rolle

Auf sehr persönliche Weise erklärt Antje Wensel, wie sie – die bislang nicht durch außergewöhnliche Sportlichkeit aufgefallen war – plötzlich auf die Idee kam, Läuferin zu werden. Wie sie trainierte und wie sie sich motivierte. Welche Rückschläge sie zu verkraften hatte und mit welchen Ängsten und Bedenken sie haderte. Welche Rolle Freundschaften und Mannschaftsdenken dabei spielten, dass sie es schließlich schaffte. Dabei erzählt Antje Wensel nicht nur von ihren jüngsten Laufabenteuern, sondern sie taucht auch tief in ihre Vergangenheit ein, die nicht weniger außergewöhnlich ist: Antje Wensel, die in der DDR aufwuchs, war als Jugendliche Grufti und sie war Curvy Model.

Unser Fazit über „Du kannst, wenn du willst“, ist eindeutig

Vor allem aber erzählt sie, wie schön es ist, durch die Wüste zu rennen, obwohl man schon lange keine Kraft hat. „Du kannst, wenn du willst – Mein schwerer Weg zur Ultraläuferin“ ist eine lohnende Lektüre für alle Laufbegeisterten, es ist ein Mutmacher für alle Menschen mit scheinbar unüberwindbarem Handicap und es ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass der Glaube an sich selbst, Berge versetzen kann.

Du kannst, wenn du willst Verlosung

Jetzt mitmachen und eines von 20 Exemplaren gewinnen

Foto: © www.4deserts.com

Antje Wensel
Antje Wensel

Geboren 1983 in Großröhrsdorf und in Bischofswerda als Kind der DDR aufgewachsen, beginnt Antje Wensel im Jahr 2014 mit dem Laufen. Als sie die Diagnose Lipödem erhält, denkt sie zunächst,…
Zur Biografie von Antje Wensel

Share this post:
Antje Wensel
Antje Wensel

Geboren 1983 in Großröhrsdorf und in Bischofswerda als Kind der DDR aufgewachsen, beginnt Antje Wensel im Jahr 2014 mit dem Laufen. Als sie die Diagnose Lipödem erhält, denkt sie zunächst,…
Zur Biografie von Antje Wensel

Share this post:
Mehr zur Rubrik
Das Ding mit der Motivation - Rafael Fuchsgruber
Ultraläufer Rafael Fuchsgruber erzählt, wie ihn eines Tages der innere Schweinehund aufs Kreuz legen wollte
Der innere Schweinehund

Achtsamkeit & Lebensglück Frauen mit Traum und Herz² | 7. Mai 2018 | Jörg Steinleitner

Rafael Fuchsgruber ist Deutschlands erfolgreichster Wüstenläufer. Auf BUCHSZENE.DE erklärt er das Ding mit der Motivation und erzählt, wie ihn jüngst beinahe der innere Schweinehund fertiggemacht hätte.

Hinfallen, Aufstehen, Weitermachen! – Antje Wensel
Antje Wensel exklusiv über das Hinfallen und Wiederaufstehen – beim Laufen und im Leben
Antje Wensel

Achtsamkeit & Lebensglück Frauen mit Traum und Herz² | 30. April 2018 | Jörg Steinleitner

Sie meisterte eines der härtesten Rennen der Welt, obwohl sie an der Krankheit Lipödem leidet. Hier verrät Antje Wensel, was in ihr vorgeht, wenn sie das Gefühl hat, den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Wunderbar weiblich – in den Frühling mit Dr. Libby
Gesundheitsexpertin Dr. Libby verrät Frühlingstipps und spricht über Ihr Buch „Wunderbar weiblich“
Wunderbar weiblich von Dr. Libby

Achtsamkeit & Lebensglück Das Dr. Libby Spezial Interviews | 13. April 2018 | Annika von Schnabel

Wie kommt Frau fit und glücklich in den Frühling? Gibt es Frühjahrsmüdigkeit wirklich? Worauf freut sich Gesundheitsexpertin Dr. Libby selbst im Frühling? Ein Interview mit erfrischenden Tipps.

Mitmachen und Chance sichern auf 1 von 20 Exemplaren
„Tag für Tag ein Grund zum Lächeln“ – ein Aufstellbuch für die schönen Momente des Lebens
Tag für Tag ein Grund zum Lächeln

Achtsamkeit & Lebensglück Osteraktion | 19. März 2018 | Annika von Schnabel

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die das große Glück ausmachen: „Tag für Tag ein Grund zum Lächeln“ ist das perfekte Geschenk für liebe Menschen und bietet schöne Momente für jeden Tag. Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Aufstellbuch „Tag für Tag ein Grund zum Lächeln“  Dieses Aufstellbuch ist eine Hommage… Weiterlesen »

Nach oben Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.