Hörbuch „Full House“ – Interview mit Sky du Mont

Home >> Schriftsteller >> Interviews >>

Hörbuch „Full House“ – Interview mit Sky du Mont

23. Juni 2014 | Interview: Jörg Steinleitner | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


Sky du Mont über seine erste Liebe und sein neues Hörbuch mit Liebeslyrik von Shakespeare bis Ringelnatz. 

 

Jörg Steinleitner:  Herr du Mont, Ihr neues Hörbuch heißt „Liebe ist … mit dir 100 Jahre alt zu werden“. Wenn Sie auf Ihr eigenes Liebesleben zurückblicken – darf und kann man diesen Satz denn überhaupt wörtlich nehmen?

Sky du Mont:  Oh, ja, wenn man überhaupt so alt wird – und es wäre doch schön mit dem Menschen alt zu werden, den man über alles liebt.

Jörg Steinleitner:  In Ihrem Hörbuch intonieren Sie Liebesgedichte und -prosa – von Ringelnatz über Nietzsche bis hin zu Shakespeare, Hölderlin und Fontane. Was machte Ihnen Lust auf dieses literarische Projekt?

Sky du Mont:  Die wundervolle Sprache und der Ausdruck der Worte. Sprache ist für mich neben Musik die schönste Art zu kommunizieren.

Jörg Steinleitner:  Inwiefern ist das Liebesgedicht noch eine zeitgemäße Form der Liebeserklärung?

Sky du Mont:  Egal wie man Liebe ausdrückt. Wenn es von Herzen kommt, ist alles legitim und schön. Und sich hinzusetzen und ein Gedicht zu schreiben, ist ein wunderbares Geschenk und Kompliment für die Person, die man liebt.

Jörg Steinleitner:  Haben Sie schon einmal eine Frau mit einem Liebesgedicht überrascht? Können Sie das empfehlen?

Sky du Mont:  Ja, aber das ist privat! Sehr privat …

Jörg Steinleitner:  Woran merken Sie, wenn Sie verliebt sind?

Sky du Mont:  Schmetterlinge im Bauch. Und zwar ohne Ende!

Jörg Steinleitner:  Wie wäre das Leben ohne die Liebe?

Sky du Mont:  Schrecklich und leer. Ohne Liebe gäbe es nur Kälte und keine Nähe mehr.

Jörg Steinleitner:  Sie sind selbst ein Star und haben mit Hollywood-Größen wie Nicole Kidman vor der Kamera gestanden. Ist es für einen berühmten Menschen noch schwerer, die Liebe fürs Leben zu finden?

Sky du Mont:  Es hat zwar lange gedauert, aber ich habe sie gefunden!Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Liebe? Wie war das?

Jörg Steinleitner:  Ich war 14 und sehr verliebt. Das war aber schon alles. Sie hat es nie erfahren, denn ich war viel zu schüchtern und ihr meine Liebe zu gestehen … unmöglich. Den Mut hätte ich nie aufgebracht.Sie haben drei Kinder und die Erfahrung zweier Ehen. Inwiefern taugen Schillers berühmte Verszeilen – auch in Ihrem Hörbuch – „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, / Ob sich das Herz zum Herzen findet! / Der Wahn ist kurz, die Reu‘ ist lang“ dazu, Heranwachsende auf die Risiken und Nebenwirkungen der Liebe hinzuweisen?

Sky du Mont:  Man kann nur aus eigener Erfahrung lernen. Ratschläge nutzen da nichts und jeder muss durch Schmerz seinen eigenen Weg finden. Liebe tut manchmal sehr weh, aber sie beflügelt uns auch und lässt uns schweben.

Jörg Steinleitner:  Zum Schluss bitte noch der Rat des erfahrenen und seit Jahrzehnten von Frauen umgarnten Sky Du Mont: Was tun bei Liebeskummer?

Sky du Mont:  Sich ablenken, den Partner loslassen und keiner sinnlosen Hoffnung hinterher laufen. Das Leben geht weiter!

Sky du Mont

Sky du Mont, geb. 1947 in Buenos Aires, machte als Schauspieler national und international Karriere.
Zur Biografie von Sky du Mont

Sky du Mont

Sky du Mont, geb. 1947 in Buenos Aires, machte als Schauspieler national und international Karriere.
Zur Biografie von Sky du Mont

Mehr zur Rubrik
Sabine Vöhringer im Interview über ihren Krimi „Das Ludwig Thoma Komplott“
Das Ludwig Thoma Komplott

Interviews Slider posts | 17. Dezember 2018 | Bernhard Berkmann

Das Manuskript eines berühmten Schriftstellers. Ein gefährliches Geheimnis. Und eine Mordserie im Vorfeld der Olympiade in München. Sabine Vöhringer im Interview über „Das Ludwig Thoma Komplott“.

Friedrich Ani im Interview über seinen Kriminalroman „Der Narr und seine Maschine“
Titelbild der Narr und seine Maschine

Interviews | 26. November 2018 | Jörg Steinleitner

Ein Schriftsteller verschwindet aus dem Hotelzimmer, in dem er seit Jahren lebt. Tabor Süden heftet sich an seine Fersen. Friedrich Ani im Interview über seinen Krimi „Der Narr und seine Maschine“.

Klaus Heller und Mathias Heinrich im Interview über Thailands schönste Seiten und gute Thailand-Bücher
Thailand Bücher Klaus Heller

Interviews Slider posts | 20. November 2018 | Jörg Steinleitner

Was an Thailand ist schön? Was gefährlich? Wie ist es mit der Liebe? Wieviel kostet die Reise? Verleger Klaus Heller und Journalist Mathias Heinrich gewähren tiefe Einblicke in ein faszinierendes Land.

Babylon-Berlin-Autor Volker Kutscher im Interview über seinen Gereon-Rath-Krimi „Marlow“
Titelbild Marlow

Bestseller-Check Interviews | 16. November 2018 | Jörg Steinleitner

Volker Kutscher im Interview – über Geldhaie, den Morphium-süchtigen Göring und Erich Kästner, unsere gefährdete Demokratie, seine Fernsehserie „Babylon Berlin“ und den neuen Gereon-Rath-Krimi „Marlow“.