Hörbuch „Full House“ – Interview mit Sky du Mont

Home >> Schriftsteller >> Interviews >>

Hörbuch „Full House“ – Interview mit Sky du Mont

23. Juni 2014 | Interview: Jörg Steinleitner | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


Sky du Mont über seine erste Liebe und sein neues Hörbuch mit Liebeslyrik von Shakespeare bis Ringelnatz. 

 

Jörg Steinleitner:  Herr du Mont, Ihr neues Hörbuch heißt „Liebe ist … mit dir 100 Jahre alt zu werden“. Wenn Sie auf Ihr eigenes Liebesleben zurückblicken – darf und kann man diesen Satz denn überhaupt wörtlich nehmen?

Sky du Mont:  Oh, ja, wenn man überhaupt so alt wird – und es wäre doch schön mit dem Menschen alt zu werden, den man über alles liebt.

Jörg Steinleitner:  In Ihrem Hörbuch intonieren Sie Liebesgedichte und -prosa – von Ringelnatz über Nietzsche bis hin zu Shakespeare, Hölderlin und Fontane. Was machte Ihnen Lust auf dieses literarische Projekt?

Sky du Mont:  Die wundervolle Sprache und der Ausdruck der Worte. Sprache ist für mich neben Musik die schönste Art zu kommunizieren.

Jörg Steinleitner:  Inwiefern ist das Liebesgedicht noch eine zeitgemäße Form der Liebeserklärung?

Sky du Mont:  Egal wie man Liebe ausdrückt. Wenn es von Herzen kommt, ist alles legitim und schön. Und sich hinzusetzen und ein Gedicht zu schreiben, ist ein wunderbares Geschenk und Kompliment für die Person, die man liebt.

Jörg Steinleitner:  Haben Sie schon einmal eine Frau mit einem Liebesgedicht überrascht? Können Sie das empfehlen?

Sky du Mont:  Ja, aber das ist privat! Sehr privat …

Jörg Steinleitner:  Woran merken Sie, wenn Sie verliebt sind?

Sky du Mont:  Schmetterlinge im Bauch. Und zwar ohne Ende!

Jörg Steinleitner:  Wie wäre das Leben ohne die Liebe?

Sky du Mont:  Schrecklich und leer. Ohne Liebe gäbe es nur Kälte und keine Nähe mehr.

Jörg Steinleitner:  Sie sind selbst ein Star und haben mit Hollywood-Größen wie Nicole Kidman vor der Kamera gestanden. Ist es für einen berühmten Menschen noch schwerer, die Liebe fürs Leben zu finden?

Sky du Mont:  Es hat zwar lange gedauert, aber ich habe sie gefunden!Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Liebe? Wie war das?

Jörg Steinleitner:  Ich war 14 und sehr verliebt. Das war aber schon alles. Sie hat es nie erfahren, denn ich war viel zu schüchtern und ihr meine Liebe zu gestehen … unmöglich. Den Mut hätte ich nie aufgebracht.Sie haben drei Kinder und die Erfahrung zweier Ehen. Inwiefern taugen Schillers berühmte Verszeilen – auch in Ihrem Hörbuch – „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, / Ob sich das Herz zum Herzen findet! / Der Wahn ist kurz, die Reu‘ ist lang“ dazu, Heranwachsende auf die Risiken und Nebenwirkungen der Liebe hinzuweisen?

Sky du Mont:  Man kann nur aus eigener Erfahrung lernen. Ratschläge nutzen da nichts und jeder muss durch Schmerz seinen eigenen Weg finden. Liebe tut manchmal sehr weh, aber sie beflügelt uns auch und lässt uns schweben.

Jörg Steinleitner:  Zum Schluss bitte noch der Rat des erfahrenen und seit Jahrzehnten von Frauen umgarnten Sky Du Mont: Was tun bei Liebeskummer?

Sky du Mont:  Sich ablenken, den Partner loslassen und keiner sinnlosen Hoffnung hinterher laufen. Das Leben geht weiter!

Sky du Mont

Sky du Mont, geb. 1947 in Buenos Aires, machte als Schauspieler national und international Karriere.
Zur Biografie von Sky du Mont

Share this post:
Sky du Mont

Sky du Mont, geb. 1947 in Buenos Aires, machte als Schauspieler national und international Karriere.
Zur Biografie von Sky du Mont

Share this post:
Mehr zur Rubrik
Kai Strittmatters „Die Neuerfindung der Diktatur“
Titelbild Kai Strittmatter die Neuerfindung der Diktatur

Interviews Slider posts | 10. Oktober 2018 | Jörg Steinleitner

Das wichtigste Sachbuch der Frankfurter Buchmesse 2018! In „Die Neuerfindung der Diktatur“ erklärt Kai Strittmatter (Süddeutsche Zeitung) wie totale digitale Überwachung in China funktioniert und was sie für uns bedeutet.

Prof. Dr. Michael Tsokos über seinen und Sebastian Fitzeks Thriller „Abgeschnitten“, der ins Kino kommt
Titelbild Abgeschnitten

Interviews Slider posts | 9. Oktober 2018 | Jörg Steinleitner

Sebastian Fitzeks und Michael Tsokos‘ Thriller “Abgeschnitten“ wurde verfilmt. Wir sprechen mit dem Rechtsmedizin-Professor über Zettel in den Köpfen von Leichen, kuriose Fälle und Hannibal Lecter.

Wer gerne liest, braucht dieses Buch. Und wer nicht, erst recht!
Tina Rausch und Ulrich Kirstein im Interview über „Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies“
Titelbild Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies - Tina Rausch, Ulrich Kirstein

Interviews | 7. August 2018 | Jörg Steinleitner

Alles, was man über Bücher wissen sollte in einem Band? Im Interview erklären Tina Rausch und Ulrich Kirstein ihr so amüsantes wie kluges Werk „Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies“.

Erschütternde Blicke hinter wohlgeordnete Fassaden
Celeste Ng im Interview über ihren so klugen wie unterhaltsamen Roman „Kleine Feuer überall“
Titelbild Interview Celeste NG

Interviews | 30. Juli 2018 | Nina Berendonk

Darf sich ein Fremder weniger Fehler erlauben als einer, der als einer bestimmten Gemeinschaft zugehörig empfunden wird? Celeste Ng im Interview über ihren fabelhaften Roman „Kleine Feuer überall“.


Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.