Donna Leon – alle Brunetti-Romane auf einen Blick | BUCHSZENE

Home >> Magazin >> Autoren-Spezials >>

Alle Commissario-Brunetti-Krimis auf einen Blick

Brunetti Bände

1. September 2016 | Michael Grimm | Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten


Was genau passiert in welchem Brunetti-Band? Welche Verbrechen klärt Donna Leons Ermittler auf? Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die 25 Bände, in denen der legendäre Commissario mithilfe seines kriminalistischen Spürsinns Venedig sicherer machte! So viel sei schon verraten: Der aktuelle Jubiläums-Band heißt „Ewige Jugend“ und taucht tief ein in die Vergangenheit und macht ein Mädchen zum Opfer …

Ewige Jugend

Commissario Brunettis fünfundzwanzigster Fall
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz

Brunettis Bravourstück. Der Commissario ermittelt in den Tiefen der Erinnerung: Contessa Lando-Continui möchte ihren Frieden finden, doch der tragische Sturz ihrer Enkelin in den Canale di San Boldo lässt ihr keine Ruhe. Was, wenn es kein Unfall war? Brunetti nutzt seine Connections, seine Einfühlung und seine Erfahrung. Der Jubiläumsfall.

Leseprobe „Ewige Jugend“


Endlich mein

Commissario Brunettis vierundzwanzigster Fall
Aus dem Englischen von Werner Schmitz

Flavia Petrelli ist zurück in Venedig! In der Titelrolle von ›Tosca‹ tritt die Sopranistin im venezianischen Opernhaus La Fenice auf. Als eine junge Sängerin aus dem Kollegenkreis die Treppe einer Brücke hinuntergestoßen wird, beginnt Flavia um ihr eigenes Leben zu fürchten. Brunetti ermittelt in den Kulissen der Oper. Tod in Venedig, und das auf der Bühne: ein Buch, das Sehnsucht nach Venedig macht.

Leseprobe „Endlich mein“


 

Tod zwischen den Zeilen

Commissario Brunettis dreiundzwanzigster Fall
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz

Brunetti auf der Jagd nach Raritäten: Der Commissario wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen, der altehrwürdigen Biblioteca Merula. Wertvolle Folianten liegen aufgeschlitzt da, und der amerikanische Forscher, der ein Dauergast war, ist verschwunden. In Venedig, das einst auch eine florierende Bücherstadt war, entdeckt Brunetti eine eigenartige Welt: einen florierenden Schwarzmarkt für Bücher.

Leseprobe „Tod zwischen den Zeilen“


Das goldene Ei

Commissario Brunettis zweiundzwanzigster Fall
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz

Für Patta ermittelt Brunetti diesmal nur pro forma, doch Paola ist unerbittlich: Sie will wissen, was für ein Mensch der Tote war, der bei den Brunettis in der Nachbarschaft umgekommen ist. Dabei sieht alles – zunächst – nach einem Unfall aus. Niemand will etwas gewusst haben. Doch auch Nichtstun kann zum Verhängnis führen. Brunettis privatester Fall.

Leseprobe „Das goldene Ei“


Tierische Profite

Commissario Brunettis einundzwanzigster Fall
Aus dem Englischen von Werner Schmitz

Ein toter Mann, der von niemandem vermisst wird, weder von den Venezianern noch von Touristen. Und ein teurer Lederschuh am Fuß dieser Leiche. Brunetti muss all seine Menschenkenntnis aufbieten und sein ganzes Kombinationstalent, um diesen Fall zu lösen, der ihn bis aufs Festland nach Mestre führt.

Leseprobe „Tierische Profite“


Reiches Erbe

Commissario Brunettis zwanzigster Fall
Aus dem Englischen von Werner Schmitz

Herzversagen – das diagnostiziert der penible Pathologe Rizzardi beim Tod von Signora Altavilla. Kein Fall für Brunetti mithin? Der Commissario traut dem Frieden nicht. Wer sucht, der findet…

Leseprobe „Reiches Erbe“


Auf Treu und Glauben

Commissario Brunettis neunzehnter Fall
Aus dem Englischen von Werner Schmitz

Venedig kann sehr heiß sein: Im Sommer fliehen die Venezianer aus der stickigen Lagunenstadt. Doch aus Ferien in den kühlen Bergen wird für Commissario Brunetti nichts. Dafür sorgen eine Leiche und dubiose Machenschaften am Tribunale.

Leseprobe „Auf Treu und Glauben“


Schöner Schein

Commissario Brunettis achtzehnter Fall
Aus dem Englischen von Werner Schmitz

Nichts als schöner Schein – das denken sich wohl die Leute, wenn sie »la Superliftata« in der Calle begegnen. Brunetti aber merkt, dass sich hinter den starren Zügen von Franca Marinello Geheimnisse verbergen. Nicht anders als hinter den feinen Fassaden von Venedig: Den Machenschaften der Müllmafia auf der Spur, entdeckt Brunetti die Kehrseite der Serenissima.

Leseprobe „Schöner Schein“


Das Mädchen seiner Träume

Commissario Brunettis siebzehnter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Ein Mädchen treibt tot im Canal Grande und wird von niemandem vermisst. Brunetti aber geht die Elfjährige bis in die Träume nach. Aus einem venezianischen Palazzo kommt sie nicht, wohl aber aus einer Roma-Wagenburg auf dem Festland…

Leseprobe „Das Mädchen seiner Träume“


Lasset die Kinder zu mir kommen

Commissario Brunettis sechzehnter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

»Lasset die Kinder zu mir kommen, und wehret ihnen nicht« – so steht es in der Bibel. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Bambini sind knapp, auch im kinderlieben Italien. Was ist geschehen, wenn schwerbewaffnete Carabinieri die Wohnung eines Kinderarztes stürmen und ihm sein 18 Monate altes Baby entreißen? Brunetti gibt keine Ruhe, bis er die Hintergründe kennt.

Leseprobe „Lasset die Kinder zu mir kommen“


Wie durch ein dunkles Glas

Commissario Brunettis fünfzehnter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Tod vor dem Brennofen. Ist ein Familienzwist zwischen dem Fabrikbesitzer und seinem Schwiegersohn schuld? Oder musste der Nachtwächter der Glasmanufaktur dafür büßen, dass er ein fanatischer Umweltschützer und Leser ist? In einer Ausgabe von Dantes ›Inferno‹ entdeckt Brunetti die entscheidende Spur.

Leseprobe „Wie durch ein dunkles Glas“


Blutige Steine

Commissario Brunettis vierzehnter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Tod eines Schwarzafrikaners auf dem Campo Santo Stefano. Ein Streit unter Immigranten? Oder steckt mehr hinter der Ermordung eines Illegalen? Brunetti hakt trotz Warnungen von höchster Stelle nach und entdeckt Verbindungen, die weit über Venedig hinausreichen.

Leseprobe „Blutige Steine“


Beweise, daß es böse ist

Commissario Brunettis dreizehnter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Als die 83jährige Maria Grazia Battestini ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wird, tragen nicht nur die Gondeln keine Trauer: Familie und Freunde gibt es keine, und die Nachbarn sind regelrecht erleichtert, als der Fernseher nicht mehr durch die Calli dröhnt. Nur Brunetti gibt keine Ruhe, bis er weiß, was sich hinter dem Tod der alten Frau verbirgt.

Leseprobe „Beweise, daß es böse ist“


Verschwiegene Kanäle

Commissario Brunettis zwölfter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Ein Fall, der Brunetti näher geht als jeder andere: der vermeintliche Selbstmord eines Jugendlichen, so alt wie sein eigener Sohn. Ein Fall auch, der in eine unheimliche Welt führt: hinter die verschlossenen Tore der Kadettenschule von San Martino.

Leseprobe „Verschwiegene Kanäle“


Die dunkle Stunde der Serenissima

Commissario Brunettis elfter Fall
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke

Eine von Paolas Studentinnen erkundigt sich bei Brunetti nach Möglichkeiten, die Ehre ihres Großvaters wiederherzustellen. Das Verbrechen liegt Jahre zurück, und so misst Brunetti der Frage zunächst wenig Bedeutung bei – bis Claudia Leonardo erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden wird.

Leseprobe „Die dunkle Stunde der Serenissima“


Das Gesetz der Lagune

Commissario Brunettis zehnter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Nach dem Tod von zwei Fischern sind alle im Dorf so verschlossen wie verdorbene Vongole. Der Commissario gibt dennoch nicht auf. Den Amtsweg ist Brunetti noch nie gegangen, doch diesmal bringen seine Methoden die halbe Questura in Gefahr.

Leseprobe „Das Gesetz der Lagune“


Feine Freunde

Commissario Brunettis neunter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Eine Ermittlung gegen Brunetti? Unmöglich. Zwar geht es nur um seine Eigentumswohnung und die Baubewilligung, doch Brunetti muß das Schlimmste befürchten. Als der zuständige Beamte wenig später von einem Baugerüst stürzt, weiß Brunetti mit Sicherheit, daß es in diesem Fall keineswegs nur um seine eigene Wohnung geht. Seine Ermittlungen führen Brunetti in die venezianische Drogenszene, zu Wucher und Korruption. Nur ›Feine Freunde‹ können da noch helfen.

Leseprobe „Feine Freunde“


In Sachen Signora Brunetti

Commissario Brunettis achter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Es beginnt mit einem Telefonanruf am frühen Morgen. Im kühlen venezianischen Frühdunst ist ein Akt von Vandalismus verübt worden. Bald allerdings muß Commissario Brunetti feststellen, daß der Täter kein kleiner Ganove ist. Am Tatort wartet auf die Festnahme keine andere als Paola Brunetti, seine Frau.

Leseprobe „In Sachen Signora Brunetti“


Nobiltà

Commissario Brunettis siebter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Als bei der Renovierung eines Hauses am Fuß der Dolomiten die Leiche eines jungen Mannes gefunden wird, führt die Spur zum venezianischen Adelsgeschlecht der Lorenzonis und weiter hinter die Kulissen der Mächtigen und Einflußreichen. Commissario Brunetti gräbt in seinem siebten Fall tiefer, als die Leiche lag. Nicht immer sind die Motive des Handelns so edel wie das Geblüt, aus dem man stammt.

Leseprobe „Nobiltà“


Sanft entschlafen

Commissario Brunettis sechster Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Brunetti hat nicht viel zu tun, als sein Chef im Urlaub ist und Venedig erst allmählich aus dem Winterschlaf erwacht. Doch da beginnen die Machenschaften der Kirche sein Berufs- und Privatleben zu überschatten: Suor Immacolata, die aufopfernde Pflegerin von Brunettis Mutter, ist nach dem unerwarteten Tod von fünf Patienten aus ihrem Orden ausgetreten. Sie hegt einen schrecklichen Verdacht.

Leseprobe „Sanft entschlafen“


Acqua alta

Commissario Brunettis fünfter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Wie jeden Winter bedroht Hochwasser das größte Museum der Welt: Venedig. Eine Archäologin wird vor ihrer Wohnung zusammengeschlagen, ein renommierter Museumsdirektor wird ermordet. Ganz Venedig ist entsetzt. Commissario Brunetti will beide Fälle mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit aufklären. Und bald steht das Wasser auch denjenigen bis zum Hals, die so falsch sind wie die Kunst, mit der sie handeln.

Leseprobe „Acqua alta“


Vendetta

Commissario Brunettis vierter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Niemand hätte wohl je erfahren, warum jemand von einer venezianischen Bar aus in die ganze Welt telefoniert; und warum einige der angewählten Nummern in den Adreßbüchern zweier Männer stehen, die binnen einer Woche sterben; wären nicht acht rumänische Frauen verunglückt, die nach Italien geschmuggelt werden sollten. Dieser Fall führt Commissario Brunetti tief in die Unterwelt Venedigs.

Leseprobe „Vendetta“


Venezianische Scharade

Commissario Brunettis dritter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Eigentlich wollte Brunetti mit seiner Familie in die Berge fahren. Doch dann wird vor Mestre die Leiche eines Mannes in Frauenkleidern gefunden. Ein Transvestit? Wird Streitigkeiten mit seinen Freiern gehabt haben – so die allgemeine Meinung, auch bei der Polizei. Brunetti schaut genauer hin und lernt bei seinen Ermittlungen, weniger schnell zu urteilen als die ach so ehrenwerten Normalbürger.

Leseprobe „Venezianische Scharade“


Endstation Venedig

Commissario Brunettis zweiter Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Eine Leiche schwimmt in einem stinkenden Kanal in Venedig. Und zum Himmel stinken auch die Machenschaften, die sich hinter diesem Tod verbergen: Mafia, amerikanisches Militär und geldgierige Geschäftsmänner sind gleichermaßen verwickelt. Commissario Brunetti muß sich anstrengen, um nicht selbst im Kanal zu landen. Wer Giftmüll verschwinden lassen kann, für den sind unliebsame Mitwisser kein Problem.

Leseprobe „Endstation Venedig“


Venezianisches Finale

Commissario Brunettis erster Fall
Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek

Skandal in Venedigs Opernhaus ›La Fenice‹: In der Pause vor dem letzten Akt der ›Traviata‹ wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es nach Bittermandel – Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Und es scheint, als ob einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen.

Leseprobe „Venezianisches Finale“

Mehr zum Thema:

Donna Leon

Ehe Donna Leon für die Brunetti-Krimis berühmt wurde, war die Autorin Reisebegleiterin. Ihr erster Roman entsprang ihrer musikalischen Wut.
Zur Biografie von Donna Leon

Share this post:
Donna Leon

Ehe Donna Leon für die Brunetti-Krimis berühmt wurde, war die Autorin Reisebegleiterin. Ihr erster Roman entsprang ihrer musikalischen Wut.
Zur Biografie von Donna Leon

Share this post:
Mehr zur Rubrik
Eine Liebeserklärung an die Oper – Essay von Donna Leon
„Eine Gondel ist wie eine Bühne“
Gondola

Donna Leon Spezial | 19. September 2016 | Donna Leon

Die Krimi-Autorin und Schöpferin von Commissario Brunetti erklärt die Schönheit italienischer Opern und ihre Verbindung zum Gesang der Gondolieri Venedigs.

Donna Leon spricht über ihr Venedig
Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund

Donna Leon Spezial | 12. September 2016 | Jörg Steinleitner

Anlässlich von „Ewige Jugend“ spricht die Star-Autorin über ihr komplexes Verhältnis zu Venedig und verrät, ob es DEN Venezianer gibt.

Brunettis 25. Fall – Jubiläum für den Commissario
Die Autorin präsentiert „Ewige Jugend“
Donna Leon

Donna Leon Spezial | 1. September 2016 | Jörg Steinleitner

Wird Donna Leon nach dem großen Brunetti-Jubiläum mit Fall 25 „Ewige Jugend“ überhaupt noch einen weiteren Band schreiben?

Nach oben Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.