DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER – Ab 1. März im Kino

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER – Ab 1. März im Kino

Das Schweigende Klassenzimmer

© Studiocanal / Julia Terjung

16. Februar 2018 | Redaktion | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Machen Sie mit und gewinnen Sie drei Fanpakete zum Film „Das schweigende Klassenzimmer“, jeweils bestehend aus 2 Freikarten, dem Filmplakat und dem Taschenbuch.


„Das schweigende Klassenzimmer“ erzählt ein zutiefst bewegendes Kapitel aus dem Tagebuch des Kalten Krieges, basierend auf den persönlichen Erlebnissen und der gleichnamigen Buchvorlage von Dietrich Garstka – einer der insgesamt 19 ehemaligen Schüler, die 1956 mit einer einfachen menschlichen Geste einen ganzen Staatsapparat gegen sich aufbrachten.

  • © Studiocanal / Julia Terjung

1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt entsteht spontan die Idee im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Doch die Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Rektor zwar zunächst versucht, das Ganze als Jugendlaune abzutun, geraten die Schüler in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Der Volksbildungsminister verurteilt die Aktion als eindeutig konterrevolutionären Akt und verlangt von den Schülern innerhalb einer Woche den Rädelsführer zu benennen. Doch die Schüler halten zusammen und werden damit vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert…

.

.
Machen Sie mit und gewinnen Sie drei Fanpakete zum Film „Das schweigende Klassenzimmer“, jeweils bestehend aus 2 Freikarten, dem Filmplakat und dem Taschenbuch.

Jetzt teilnehmen

Dieses Gewinnspiel ist beendet.

**

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss ist der 26.02.2018. Gewinnspielclubs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Preise und eine Übertragung an Dritte sind nicht möglich. Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und allgemeine Gewinnspielservices sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und darf mit Angabe des Namens und Wohnorts (Stadt) veröffentlicht werden, z.B. im Internet auf buchszene.de

Adressdaten:

Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die Buchwerbung der Neun GmbH die dazu erforderlichen Daten speichert und für Werbung, Information und Marktforschung verwenden kann. Die Daten werden ausschließlich von der Buchwerbung der Neun gespeichert und verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung zur Speicherung und Auswertung der erhobenen Daten kann durch den Teilnehmer jederzeit bei Buchwerbung der Neun GmbH – Landsbergerstraße 410, 81241 München, gewinnspiel@buchszene.de widerrufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Lieblingstier-Gewinnspiel mit „L.i.o.S. – Hinter der Welt“ von JoMu Art
Lios JoMu Art Lieblingstier

Gewinnspiel-Archiv | 24. Juni 2019 | Redaktion

Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei Kopien der Zeichnung von JoMu Art, jeweils zusammen mit seinem Buch „L.i.o.S. – Hinter der Welt“!

Der (un)nütze Wissenstest: Wer weiß denn sowas?
Unnütze Wissenstest

Gewinnspiel-Archiv | 29. Mai 2019 | Redaktion

Testen Sie Ihr Allgemeinwissen und gewinnen Sie eines von 10 handsignierten Exemplaren der brandneu erschienenen Taschenbuchausgabe!

I.L. Callis‘ Thriller „Im Jahr der Finsternis“ spielt am Vorabend der Europawahl 2019
Im Jahr der Finsternis

Krimis und Thriller | 24. Mai 2019 | Martina Darga

Was wäre, wenn einer der mächtigsten Männer der Welt ermordet würde, um eine entscheidende Wahl zu beeinflussen? I.L. Callis‘ Thriller „Im Jahr der Finsternis“ entwirft ein erschreckend reales Szenario.

„Das Leben meiner Tochter“ – ab 6. Juni im Kino!
Das Leben meiner Tochter

Gewinnspiel-Archiv | 23. Mai 2019 | Redaktion

Machen Sie mit und gewinnen Sie eines von drei Fanpaketen zum Kinostart von „Das Leben meiner Tochter“, jeweils bestehend aus zwei Kinotickets sowie dem gleichnamigen Buch zum Film von Steffen Weinert.