Im Angesicht des Wolfs – Jesper Juuls neues Erziehungsbuch

Home >> Buchempfehlungen >> Sachbücher >>

Im Angesicht des Wolfs – Jesper Juuls neues Erziehungsbuch

22. November 2016 | Tina Rausch | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


Der Familientherapeut Jesper Juul stellt sich der Öffentlichkeit immer wieder mit kontroversen Thesen zu Erziehungsthemen. In seinem neuen Buch „Leitwölfe sein – Liebevolle Führung in der Familie“ entwirft er ein Idealbild von Eltern und familiären Lebens, das nicht unbedingt im Einklang mit der herrschenden Meinung unter Familienberatern steht.

„Eltern, seid endlich wieder Leitwölfe!“

Was vielen Eltern im Beruf gut gelingt, bereitet zu Hause oft Schwierigkeiten, sagt Jesper Juul: Entscheidungen treffen, Verantwortung übernehmen, auch Unpopuläres durchsetzen. Fehlende Vorbilder und die Angst, ihren Kindern Schaden zuzufügen, hindern Eltern daran, ihre Führungsrolle in der Familie auszufüllen. Dabei ist es genau das, wonach sich ihre Kinder sehnen: Sie wollen und brauchen Erwachsene, die die Führung übernehmen.

Was aber hat es nun mit dem Motiv der Leitwölfe auf sich? „Wölfe, das klingt nach Alphatier und Aggression und gerade nicht nach Harmonie und Ausgewogenheit“, räumt Juul selber ein. Doch jüngst habe sich das Bild vom Wolf auf faszinierende Weise gewandelt: „Früher galten Wölfe als böse und gefährlich, heute weiß man, dass sie über ein hohes Maß an sozialer Intelligenz verfügen.“ Dabei geht es weniger darum, einfach mal „Grenzen zu setzen“, sondern vielmehr eine Verantwortung zu übernehmen für die Autorität, die Eltern ohnehin innehaben. Diese ist bei Juul immer persönlich und nicht theoretisch begründet: Führung in der Familie ist geprägt von Empathie, Flexibilität und dem Wunsch, die Integrität des Kindes jederzeit zu schützen.

Der Schlüssel für erfolgreiche Familien

Juul geht auch auf spezifisch weibliche und männliche Aspekte von Führung ein und reflektiert die Abwesenheit von Vätern in einem immer noch klassischen Familienmodell. Anschaulich beschreibt er abschließend die wichtigsten Fallgruben für Familien, die keine, zu schwache oder negative Führungsmodelle pflegen.
„Es geht darum, seine Kinder kennenzulernen, ihre persönlichen Grenzen kennenzulernen, sich diesen gegenüber respektvoll zu verhalten und mit seinen Kindern so authentisch wie möglich umzugehen“, schreibt Jesper Juul in Leitwölfe sein. Dabei heißt der Schlüssel für erfolgreiche Familien bei Menschen wie bei Wölfen: Beziehung und Vertrauen.

Jesper Juul

Der Däne Jesper Juul gilt als einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas. Seit über 35 Jahren arbeitet er mit Familien, sämtliche seiner Bücher sind Bestseller und werden in viele…
Zur Biografie von Jesper Juul

Share this post:
Jesper Juul

Der Däne Jesper Juul gilt als einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas. Seit über 35 Jahren arbeitet er mit Familien, sämtliche seiner Bücher sind Bestseller und werden in viele…
Zur Biografie von Jesper Juul

Share this post:
Mehr zur Rubrik
Carsten Stahl im Einsatz gegen Mobbing
Carsten Stahl im Interview über sein Buch „Du Täter, Du Opfer – Stark gegen Mobbing und Gewalt“
Carsten Stahl Du Täter, du Opfer

Anti-Mobbing-Spezial Eltern & Kinder Interviews | 22. Februar 2018 | Jörg Steinleitner

Carsten Stahl wurde vom Kriminellen zum Unterstützer der Schwächsten in unserer Gesellschaft. Im Interview erklärt er sein Anti-Mobbing-Konzept und weshalb er sein Buch „Du Täter, Du Opfer“ schrieb.

Das Grundschullexikon: Entdecken – Verstehen – Mitmachen
Das Grundschullexikon

Adventskalender 2017 Eltern & Kinder | 4. Dezember 2017 | Tim Pfanner

Kinder haben Fragen – aber wir Erwachsenen haben nicht immer eine Antwort. Deshalb ist „Das Grundschullexikon: Entdecken – Verstehen – Mitmachen“ eine prima Sache. Da stehen nämlich Antworten drin!


Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.