42 Grad

ISBN 978-3-499-00046-1

528 Seiten

€ 15,00

Inhaltsangabe:

Ganz Deutschland auf der Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt – Wasser. Ein erschreckend realistischer Ökothriller zu einem Thema, das nicht aktueller sein könnte – genau recherchiert, mitreißend erzählt! Die Filmrechte wurden schon vor Erscheinen an Constantin Film verkauft. «An kaum einer Stelle sind wir so verwundbar Wenn das Trinkwasser knapp wird, haben wir nur wenige Tage, um einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes zu entgehen.» (Wolf Harlander)

Softcover – Paperback

Erscheinungsdatum 30.06.2020

Beiträge

Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontrolle geraten und Atomkraftwerke vom Netz gehen müssen.

München. Der Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels, die MIMI 2021, geht an den Münchner Schriftsteller Wolf Harlander für seinen Kriminalroman „42 Grad“, erschienen bei Rowohlt Polaris.

42 Grad

ISBN 978-3-499-00046-1

528 Seiten

€ 15,00

42 Grad

Inhaltsangabe:

Ganz Deutschland auf der Suche nach der wichtigsten Ressource der Welt – Wasser. Ein erschreckend realistischer Ökothriller zu einem Thema, das nicht aktueller sein könnte – genau recherchiert, mitreißend erzählt! Die Filmrechte wurden schon vor Erscheinen an Constantin Film verkauft. «An kaum einer Stelle sind wir so verwundbar Wenn das Trinkwasser knapp wird, haben wir nur wenige Tage, um einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes zu entgehen.» (Wolf Harlander)

Softcover – Paperback

Erscheinungsdatum 30.06.2020

Beiträge

Deutschland freut sich über den neuen Jahrtausendsommer. Dauersonnenschein sorgt für volle Freibäder. Einzig Hydrologe Julius Denner und IT-Spezialistin Elsa Forsberg warnen davor, dass die Hitze sich kurzfristig verschärfen wird. Niemand nimmt sie ernst, bis die ersten Flüsse austrocknen, Waldbrände außer Kontrolle geraten und Atomkraftwerke vom Netz gehen müssen.

München. Der Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels, die MIMI 2021, geht an den Münchner Schriftsteller Wolf Harlander für seinen Kriminalroman „42 Grad“, erschienen bei Rowohlt Polaris.

Wie hat Ihnen das Werk gefallen?

Haben Sie es bereits verschlungen und möchten Ihre Eindrücke mit der BUCHSZENE.DE-Community teilen? Melden Sie sich hier an oder registrieren Sie sich kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Rezension.

Wir von BUCHSZENE.DE lieben Bücher. Sollten Sie diese Leidenschaft teilen, freuen wir uns, wenn Sie aktives Mitglied unserer Community werden. Als registrierter BUCHSZENE.DE-Partner können Sie Rezensionen über Ihre Lieblingsbücher, -hörbücher, Filme und mehr verfassen, Bücher bewerten und an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen. Das Beste daran: Das Ganze ist kostenlos.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken