Drinks mixen mit dem Bayerischen Kochbuch | BUCHSZENE.DE

Seit einem Jahrhundert lässt es keine Genussfrage unbeantwortet. Kein Wunder, enthält das „Bayerische Kochbuch“ doch fast 2.000 Rezepte. Heute stellt es uns feine Mischgetränke auf Frucht- und Milchbasis vor.

Heute zaubern wir richtig erfrischende Drinks mit dem „Bayerischen Kochbuch“

8. August 2021 | Tim Pfanner

Bayerisches Kochbuch

Die 20 Gewinner*innen des Küchenklassikers „Bayerisches Kochbuch“ stehen fest. Wer gewonnen hat, finden Sie hier heraus!


Im Sommer ein echter Frischequell – alkoholfreie Fruchtcocktails

Sie machen vor allem an heißen Tagen Freude: Fruchtsäfte als frische oder pasteurisierte Presssäfte von reifen, unvergorenen Früchten sowie Fruchtnektare ergeben ausgezeichnete, sehr erfrischende und gesunde Mischgetränke. Sie werden vielfach als alkoholfreie Cocktails bezeichnet. Sie können in verschiedenster Mischung rein oder mit geschmackfreiem kohlensäurehaltigem Wasser gespritzt gereicht werden.

Wir verraten Ihnen, welche Früchte gut zusammenpassen

Empfehlenswert für Mischgetränke sind Fruchtsäfte und Fruchtnektare von Erdbeeren, Himbeeren, roten und schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren, Kirschen, Sauerkirschen, Pfirsichen, Aprikosen, weißen und roten Trauben, Orangen, Grapefruits, Ananas und Äpfeln.

Saft, Nektar oder Soda? Wählen Sie ein geschmeidiges Mischverhältnis!

Besonders schmackhafte Mischgetränke ergeben Saftmischungen; das Mischungsverhältnis kann 1 : 1 oder 2 : 1 betragen oder nach individuellem Geschmack abgestuft werden.

Man rechnet pro Person für:

1 Glas Mischgetränk rein: 200 bis 250 ml Fruchtsaft bzw. Fruchtsaftmischung oder Fruchtnektar.

1 Glas Mischgetränk gespritzt: 2/3 bis 1/2 Glas Fruchtsaft, Fruchtsaftmischung oder Fruchtnektar und 2/3 bis 1/2 Glas geschmackfreies Sodawasser, z.B. Selterswasser.

Unsere Beispiele für Saftmischungen, die sich bewährt haben

Erdbeersaft/Rhabarber-, Kirsch- oder Himbeersaft;

Himbeersaft/Johannisbeersaft rot;

Brombeersaft/Apfelsaft;

Aprikosensaft/Apfelsaft;

Pfirsichsaft, Orangensaft/Grapefruitsaft;

Ananassaft/Orangen- oder Grapefruitsaft;

Apfelsaft/Sanddornsaft;

Schwarzer Johannisbeersaft/Grapefruitsaft.

So einfach stellen Sie Ihr individuelles Mischgetränk her

1. Fruchtsäfte, Fruchtnektare und geschmackfreies, kohlensäurehaltiges Wasser frühzeitig kalt stellen.

2. Rechtzeitig für genügend Eiswürfel sorgen.

3. Zum Abschmecken Zitronensaft, feinen Zucker oder eventuell Traubenzucker bereitstellen, nach Belieben auch etwas süßen Rahm kalt stellen.

4. Fruchtsäfte bzw. Fruchtnektare erst kurz vor Gebrauch mischen und abschmecken; falls mit eisgekühltem Soda aufgespritzt wird, erfolgt dies erst unmittelbar vor dem Servieren.

5. In Becher- oder Limonadengläsern nach Belieben mit Eis und mit Trinkhalmen servieren.

Wir wünschen Ihnen fruchtige Erfrischung!


Für unsere Rezeptvorschläge einfach hier klicken!

Rezepte Sommergetränke

Die Milch macht müde Menschen munter – auch als Mischgetränk

Ernährungsphysiologisch ist die Milch eines der wertvollsten Nahrungsmittel, denn sie enthält alle vom Menschen benötigten Nährstoffe und wichtige Reglerstoffe in harmonischer und besonders leicht verdaulicher Form. Ihre Eiweißstoffe sind biologisch hochwertig und vom Körper leicht in körpereigenes Eiweiß umzuwandeln, gleichzeitig ergänzen sie weniger wertvolle pflanzliche Eiweißstoffe, z.B. des Brotes, mit lebenswichtigen Aminosäuren.

Milch als wertvoller Eiweißspender und sprudelnde Vitaminquelle

Für eine gute und sichere Eiweißversorgung des Menschen ist Milch sehr wichtig. Das hochwertige, leichtverdauliche Milchfett enthält neben essentiellen Fettsäuren auch fettlösliche Vitamine; der Milchzucker ist Nährboden für die wichtigen Milchsäurebakterien und unterstützt die Erhaltung einer gesunden Darmflora. Der Reichtum an Mineralstoffen, vor allem an Kalk- und Phosphorverbindungen und der vielseitige Vitamingehalt (reichlich Vitamin A, Carotin, B-Faktoren sowie etwas Vitamin D, E und C) machen die Milch unentbehrlich für Kinder und ebenso wichtig für die Ernährung älterer Menschen. Diese Wertstoffe der Milch ermöglichen einerseits gesundes Wachstum und schützen andererseits vor vorzeitigem Knochenabbau.

Sie ist leicht verdaulich und wirkt sich positiv auf den Darm aus

Milch in saurer Form als Sauer- oder Buttermilch oder Joghurt ist besonders leicht verdaulich und hat durch den Gehalt an Milchsäure spezielle diätetische Wirkung für die Darmtätigkeit. Täglich 1/2 Liter Milch gewährleistet eine gesunde Ernährung in jeder Altersgruppe! Milchmischgetränke helfen, diese Forderung zu erfüllen, denn sie sind sehr gesund, schmecken gut, bieten vielseitige Abwechslungsmöglichkeit, können jedem Geschmack individuell angepasst werden, sind zudem leicht und schnell, ohne großen Aufwand und mit geringen Kosten herzustellen. Milchmischgetränke können aus frischer, süßer Trinkmilch oder aus Sauermilch mit Geschmackszutaten nach Wahl hergestellt werden. Sie werden meist gekühlt getrunken. Die empfehlenswerte Grundmenge pro Person beträgt 200 bis 250 ml Milch im Durchschnitt, abhängig von den jeweiligen Zutaten.

Wir wünschen Ihnen kraftspendende Milchgenüsse!

Für unsere Rezeptvorschläge einfach hier klicken!

Wir gratulieren den 20 Gewinner*innen von je einem Exemplar des Küchenklassikers „Bayerisches Kochbuch“:

Petra Destefani
Monika Nguyen
Eike Bacher
Eva Hoffmann
Dieter Prenzel
Nicole Alheidt
Eyske Kampsen
Monika Horriar
klaus tscharntke
Laura Jäger
Victoria Shlopak
Robin Radosavljevic
Manuela Graf
Karin Hegenbart
Simon Atherton
Nicole Babbe
Sieglinde Dachsbacher
Bernd Löwisch
Rico Peisker
Corinna Tinczorwska

In diesem Beitrag geht es um: ,
Maria Hofmann und Helmut Lydtin

Die 1904 geborene Maria Hofmann war als Hauswirtschaftslehrerin in Miesbach tätig. Sie überarbeitete das …


Zur Biografie von Maria Hofmann und Helmut Lydtin



Logo BUCHSZENE.DE