Wendy Walkers deutsche Ausgabe von „Dark Memories – Nichts ist je vergessen“

Home >> Buchempfehlungen für Ihr Leseglück >> Belletristik >>

Wendy Walkers deutsche Ausgabe von „Dark Memories – Nichts ist je vergessen“

11. August 2016 | Redaktion | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


In den Tiefen der Erinnerung
Wendy Walkers „Dark Memories – Nichts ist je vergessen“

Diese Geschichte spielt in einer vermeintlichen Idylle. Die 16-jährige Jenny Kramer lebt in der beschaulichen Kleinstadt Fairview in Connecticut und freut sich auf einen ausgelassenen Abend ohne Eltern: Doug Hastings hat sie zu seiner Party eingeladen. Doch es kommt alles anders. Jenny wird im Park hinter dem Haus brutal vergewaltigt. Was dort genau geschah, ist unklar.

Denn nachdem das schwer traumatisierte Mädchen ins Krankhaus gebracht wurde, erhält sie auf Wunsch ihrer Eltern ein Medikament, das ihr helfen soll. Ein Medikament, das jegliche Erinnerung an die hinterhältige Attacke auslöscht. Danach hat Jenny keine Bilder mehr für das, was passiert ist. Sie möchte weiterleben wie zuvor, doch das Nicht-erinnern-Können wird zum Albtraum. Jennys Körper spürt noch immer, was ihm angetan wurde. Gemeinsam mit dem Psychiater Alan Forrester versucht sie daher, Licht in das Dunkel jener Nacht zu bringen, die Chronologie der Ereignisse wiederherzustellen. Aber kann sie denen, die ihr dabei helfen wollen, vertrauen? Wie manipulierbar ist Erinnerung?

Die Inspiration für ihr atemberaubendes Thriller-Debüt fand Wendy Walker in einem Artikel über die Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen in der New York Times: „Als Autorin suche ich nach wahren Begebenheiten, die eine gute Story ergeben.“ Nicht zuletzt durch diese Realitätsnähe entwickelt sich ein schier unwiderstehlicher Sog. Bleibt nur noch die Wahl zwischen Selber-Lesen und Lesen-Lassen: Sprecher Sascha Rotermund bereitet mit seiner suggestiven, spannungsgeladenen Stimme ein Hörerlebnis, das Sie garantiert nie mehr vergessen …

Wendy Walker

Wendy Walker Die Anwältin für Familienrecht lebt mit ihrer Familie in Fairfield County, Connecticut, und begann zu schreiben, als sie sich daheim um ihre drei Söhne kümmerte. Sie veröffentlichte einige…
Zur Biografie von Wendy Walker

Wendy Walker

Wendy Walker Die Anwältin für Familienrecht lebt mit ihrer Familie in Fairfield County, Connecticut, und begann zu schreiben, als sie sich daheim um ihre drei Söhne kümmerte. Sie veröffentlichte einige…
Zur Biografie von Wendy Walker

Mehr zur Rubrik
Anna Tells Debüt-Thriller „Vier Tage in Kabul“ in der Buchvorstellung
Titelbild Vier Tage in Kabul

Krimis und Thriller | 12. November 2018 | Jörg Steinleitner

Eine Insiderin packt aus: Mit ihrem Debüt „Vier Tage in Kabul“ startet die schwedische Politologin und Kriminalkommissarin Anna Tell ihre neue, atemberaubende Thriller-Reihe „Die Unterhändlerin“.

Sie musste sterben – und du bist schuld!
B.A. Paris‘ Thriller „Breakdown” katapultiert eine Frau in eine Extremsituation
Titelbild Breakdown - B.A. Paris

Krimis und Thriller | 3. September 2018 | Simone Lilienthal

Ein Auto am Straßenrand. Irgendetwas stimmt nicht. Ich müsste helfen. Ich tue es nicht. In B.A. Paris‘ Thriller „Breakdown“ lädt eine Frau Schuld auf sich. Und verliert die Kontrolle über ihr Leben.

Eine Leiche, drapiert wie eine prähistorische Venus
Martin Walkers Krimi „Revanche – Der zehnte Fall für Bruno, Chef de police“ im Bestseller-Check
Revanche Martin Walker

Bestseller-Check Krimis und Thriller | 27. Mai 2018 | Tim Pfanner

Eine Frauenleiche, drapiert wie eine Venus. Ein uraltes Testament. Und ein gefolterter Mittelalterforscher. Martin Walkers Held Bruno, Chef de Police ermittelt wieder. Aber ist der Krimi auch gut?

Schockmomente, Mystik und Grusel – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Thomas Finns „Lost Souls“ – den Horrorthriller, in dem Ratten die Hauptrolle spielen
Lost Sould Thomas Finn

Frau Bluhm liest Krimis und Thriller | 9. Mai 2018 | Von Frau Bluhm

Eine Archäologin gerät nahe der Stadt Hameln ins Zentrum mysteriöser Vorkommnisse und Todesfälle. Thomas Finns Horrorthriller „Lost Souls“ greift die Sage vom Rattenfänger zu Hameln auf. Frau Bluhm liest!