Lorraine Fouchets "Die Farben des Lebens" feiert das menschliche Dasein in all seinen Facetten

Home >>

Lorraine Fouchets "Die Farben des Lebens" feiert das menschliche Dasein in all seinen Facetten

Die Farben des Lebens

30. März 2018 | Tim Pfanner | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Lorraine Fouchets Roman „Die Farben des Lebens“ spielt im sommerlichen Frankreich und erzählt von der jungen, optimistischen Kim, die herausfinden möchte, ob sich das Leben eigentlich lohnt.

Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Die Farben des Lebens“ 


Die rothaarige Kim führt einen Kiosk auf der Bretonen-Insel Groix

Ausgerechnet an ihrem sechsundzwanzigsten Geburtstag passiert Kim das Zweitschrecklichste in ihrem Leben: Sie erfährt, dass ihre geliebte Großmutter in die Schweiz gefahren ist, um mit ärztlichem Beistand freiwillig aus dem Leben zu scheiden. Diese Erkenntnis trifft Kim, die gemeinsam mit ihrem Freund Clovis einen Kiosk auf der Bretonen-Insel Groix führt, umso mehr, als sie weiß, dass schon ihre Mutter bei ihrer, Kims, Geburt gestorben ist. Da Kim auch von ihrem Vater nichts weiß, fühlt sie sich nun sehr allein.

„Ich muss herausfinden, ob es sich lohnt, alt zu werden.“

Doch so leicht will sich Lorraine Fouchets zauberhafte Heldin in „Die Farben des Lebens“ nicht unterkriegen lassen. Ihre Gedanken sind klar, sie sagt sich: „Wenn ein Kind sich umbringt, ist das entsetzlich. Ein Jugendlicher? Schrecklich. Ein Erwachsener? Schlimm. Aber eine Frau von vierundsiebzig Jahren sollte doch so reif und weise sein, sich nicht den Tod herbeizusehnen.“ Irgendeinen Grund muss die Großmutter gehabt haben, dass sie Sterbehilfe in Anspruch genommen hat. Schließlich war die „Katze“, wie Kim die eigentlich lebensfrohe Oma nennt, eine mutige Frau. Wieso hatte sie Angst? Und vor was genau? Das will Kim verstehen. Also nimmt sie sich vor, mit eigenen Augen zu sehen, was die Katze ausgeschlagen hat, aus Mut oder aus Feigheit, je nach Blickwinkel: „Ich muss herausfinden, ob es sich lohnt, alt zu werden.“

Kim zieht an die Côte d’Azur und wird Gesellschafterin einer alten Dame

Sofort leitet Kim alles in die Wege: Ihrem Freund Clovis eröffnet sie, dass sie für eine Weile weg muss. Über eine Freundin organisiert sie sich eine Arbeitsstelle als Gesellschafterin einer alten Dame im direkt am Meer gelegenen Antibes. Denn wer, wenn nicht alte Leute können einem kompetenter darüber Auskunft geben, ob sich das Leben zu leben lohnt?

Die Vorzüge des Alterns: träumen, schwatzen, sich tot stellen

Allerdings erweist sich Kims Arbeitgeberin als Mensch mit Ecken und Kanten. „Seien Sie gewarnt“, sagt Gilonne im Kennenlerngespräch, „ich mag weder Frauen noch Kinder noch Tiere. Sie gefallen mir nur, weil Sie auch rothaarig sind wie ich.“ Dennoch scheint die Dame ein geeignetes Studienobjekt zu sein, um herauszufinden, ob es sich lohnt, alt zu werden. Kim fängt gleich mit ihren Nachforschungen an. „Ich hole mein indigoblaues Notizbuch aus der Tasche und schreibe in die Pro-Spalte: träumen, dass man jung ist; schwatzen; so tun, als wäre man tot.“ Diese Freuden des Alterns hat ihr ihre neue Chefin eben verraten.

„Die Farben des Lebens“ feiert das menschliche Dasein in all seinen Facetten

Aber es entwickelt sich alles noch viel besser in Lorraine Fouchets durch und durch positivem Roman „Die Farben des Lebens“: Schon bald ist Gilonne wie eine neue Großmutter für sie. Doch im Leben der Alten gibt es auch ein Mysterium: Außer Kim kümmert sich auch Gilonnes Sohn rührend um sie. Eines Tages findet Kim jedoch heraus, dass Gilonnes Sohn vor Jahrzehnten verschwunden sein soll. Wer nur ist der Mann, der sich um die feine Dame kümmert? Kim bleibt nichts anderes übrig, als tief in den Geheimnissen einer faszinierenden Familie zu stöbern. Dass sie dabei auch Erstaunliches über sich selbst herausfindet, ist weit mehr als ein schöner Nebenaspekt. 

Jetzt teilnehmen

Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Die Farben des Lebens“:

Yvonne Cacciatore
Jessica Celik
Vanessa Cramer
Eva-Maria D’Avis
Katrin Faust
Bianca Guerrieri
Daniela Köck
Melanie Krabiell
Elke Lange
Kerstin Marx
Ines Mazzuoli
Ulla Peters
Marion Reuter
Carolin Stiehr
Kirsten Weiss
Kristina Winkler
Gabriele Winter
Sonja Wunner
Anja Faltyn
Tülay Simsek

*Pflichtfelder

**Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss ist der 01.04.2018, um 24 Uhr. Nur die Teilnahmen von natürlichen Personen werden akzeptiert. Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und allgemeine Gewinnspielservices sowie Gewinnspielclubs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Preise und eine Übertragung an Dritte sind nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und dürfen mit Angabe des Namens veröffentlicht werden, auf www.buchszene.de, www.facebook.com/buchszene und www.instagram.com/buchszene. Z. B. „Gewonnen haben: Andrea Mustermann und Max Mustermann“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

***DATENSCHUTZ & Einwilligung

Die Buchwerbung der Neun GmbH, Landsbergerstraße 410, 81241 München, gewinnspiel@buchszene.de verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, E-Mail-Adresse, Anschrift) von Ihnen zum Zwecke der Ziehung sowie Benachrichtigung der Gewinner, und gegebenenfalls bei entsprechender Auswahl zu Werbung, Information und Marktforschung (Analyse des Öffnungs- und Leseverhaltens der Newsletterempfänger). Die E-Mail-Informationen von der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für den BUCHSZENE Newsletter) informieren über neue Bücher und Nonbooks. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art 6I a), 7, EU DSGVO, sowie § 7 II Nr.3, UWG. Sie sind bei Teilnahme am Gewinnspiel nicht zur Abnahme von Marketingmaterialien verpflichtet.

Sind Sie noch nicht 16 Jahre alt, muss zwingend eine Einwilligung Ihrer Eltern / Vormund vorliegen. Bitte nehmen Sie in diesem Fall direkt Kontakt zu uns auf. Sie selbst können in diesem Fall keine rechtsgültige Einwilligung abgeben.

Mit der Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten bestätigen Sie, dass Sie an dem Gewinnspiel freiwillig teilnehmen wollen und gegebenenfalls zukünftig die oben benannten Marketingmaterialien an die unten angegebene E-Mail-Adresse zugesendet erhalten möchten, und, dass Sie mit der absendenden Person identisch sind. Für die Zusendung der Marketingmaterialien übergeben wir Ihre Daten an unseren Newsletter-Dienstleister. Im Falle des Gewinns übergeben wir Ihre Daten an die Hoffmann und Campe Verlag GmbH, Harvestehuder Weg 42, 20149 Hamburg zum Zwecke des Gewinn-Versands. Eine sonstige Übermittlung findet nicht statt. Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für die Abwicklung des Gewinnspiels notwendig sind, bzw. Sie die Zusendung unserer Marketingmaterialien wünschen. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie ein Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung. Im Falle eines Widerrufs erhalten Sie keine weiteren Marketinginformationen mehr von uns zugesandt. Nehmen Sie in diesen Fällen am besten über E-Mail, gewinnspiel@buchszene.de, Kontakt zu uns auf. Sie können uns aber auch einen Brief schicken. Sie erhalten nach Eingang umgehend eine Rückmeldung. Zudem können Sie einen Newsletter am Ende eines jeden Newsletters über einen Link einfach abbestellen. Ihnen steht, sofern Sie der Meinung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß verarbeiten ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an einen Datenschutzbeauftragten, den Sie unter info@bwd9.de erreichen.

Share this post:
Das könnte Sie auch interessieren
Julia Fischers „Die Fäden des Glücks“ ist ein Sommerroman voller italienischem Zauber
Die Fäden des Glücks

Osteraktion | 29. März 2018 | Annika von Schnabel

Die Heldin in Julias Fischers „Die Fäden des Glücks“ ist Schneiderin und versteht es, durch ihre Kleider Frauen zu verändern. Dieser Sommerroman zaubert viel italienische Sonne ins Herz. Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Die Fäden des Glücks“  Italienische Oper, schöne Kleider und viel Leidenschaft Julia Fischer zaubert mit diesem Sommerroman… Weiterlesen »

Katrin Schuberts Buch „Fünf Minuten für mich – 20 einfache Techniken für Gelassenheit“
Fünf Minuten für mich

Osteraktion | 29. März 2018 | Annika von Schnabel

Jeder von uns kann entspannter durchs Leben gehen, findet Katrin Schubert. In ihrem Buch „Fünf Minuten für mich“ erklärt die erfahrene Ärztin überzeugende ganzheitliche Wege zur Entspannung. Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Fünf Minuten für mich – 20 einfache Techniken für Gelassenheit“  Von „Atmen im Quadrat“ bis zur „Glückspunkt-Akupressur“ Jeder… Weiterlesen »

„Pausenkicks – Das ultimative Job-Workout“ von Lena Wittneben, Sina Morcinek, Katrin Wulff
Pausenkicks

Osteraktion | 28. März 2018 | Annika von Schnabel

Das ultimative Buch für Büromenschen! „Pausenkicks“ zeigt, wie Sie trotz hoher Arbeitsbelastung gut durch die Woche kommen. Mit vielen erfrischenden Tipps rund um Körper, Kopf und Stimme. Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Pausenkicks – Das ultimative Job-Workout“  Ja, es gibt viel zu tun. Aber Sie haben dank diesem Buch alles… Weiterlesen »

Peter Hennings „Mein Schmetterlingsjahr“ erzählt von der Schönheit und Vielfalt der Natur
Mein Schmetterlingsjahr

Osteraktion | 27. März 2018 | Bernhard Berkmann

Sie sind flatterhaft leicht und grenzenlos bunt. In „Mein Schmetterlingsjahr“ begibt sich Peter Henning auf die Spuren seiner Lieblingstiere und enthüllt dabei ihre faszinierendsten Geheimnisse. Wir gratulieren den 20 glücklichen Gewinnern von je einem Exemplar „Mein Schmetterlingsjahr“  Alles begann mit dem großen Traum eines kleinen Fünfjährigen Sie begegnen uns in flatterhafter Leichtigkeit und in allen… Weiterlesen »


Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.