Julia Fischers "Die Fäden des Glücks" ist ein Sommerroman voller italienischem Zauber | BUCHSZENE.DE

Die Heldin in Julias Fischers „Die Fäden des Glücks“ ist Schneiderin und versteht es, durch ihre Kleider Frauen zu verändern. Dieser Sommerroman zaubert viel italienische Sonne ins Herz.

Julia Fischers „Die Fäden des Glücks“ ist ein Sommerroman voller italienischem Zauber

29. März 2018 | Annika von Schnabel

Die Fäden des Glücks

Julia Fischer

Die Fäden des Glücks

ISBN 978-3-426-22655-1

384 Seiten | € 14,99

Knaur

Italienische Oper, schöne Kleider und viel Leidenschaft

Julia Fischer zaubert mit diesem Sommerroman viel italienische Sonne ins Herz. Es ist eine Geschichte voller Leidenschaften – über die Liebe, die Mode und die Oper. Im Mittelpunkt der Handlung steht Carlotta Calma. Sie ist Damenschneiderin in Turin und beherrscht das Spiel mit den Stoffen und Farben wie keine zweite. All ihr Streben gilt der Vollendung der Kunst, Menschen durch für sie maßgeschneiderte Kleider zu verändern. Dabei kommt ihr zugute, dass bereits ihre Mutter als Gewandmeisterin an der Turiner Oper viele Erfahrungen sammeln konnte. Unsere Heldin kann auf einen familiären Schatz zurückgreifen.

Sie stickt Botschaften in die Kleider, die ihre Kundinnen verzaubern

Carlotta aber perfektioniert diese vererbte Gabe. Sie versetzt sich in ihre Kundinnen hinein und entwirft ihnen passgerechte Kleider für jede Lebenslage. Sie stickt heimliche Botschaften in die Stoffe und animiert die Frauen dadurch, sich selbst neu zu entdecken und zu erfinden. Denn für Carlotta ist eines klar: Es gibt keine hässlichen Frauen, vielmehr ist jede Frau auf ihre Art schön, in jeder steckt Vollendetes.

Wird Carlotta selbst ihr Liebesglück finden? Ist Daniele der Richtige?

Julia Fischers Heldin weiß dies aus eigener Erfahrung: Aus dem einst hässlichen Entlein hat sich Carlotta in eine barocke Schönheit verwandelt. Als sie spürt, dass sie sogar ihren Jugendschwarm Daniele zu bezaubern vermag, glaubt sie sich am Ziel ihrer Träume. Doch zählen die Gefühle von damals auch heute noch? „Die Fäden des Glücks“ nimmt uns mit auf eine berührende und spannende Herzensreise. Wer die Werke von Marie Matisek und Nicolas Barreau schätzt, der wird auch „Die Fäden des Glücks“ lieben!


Logo BUCHSZENE.DE