„Die Wächter“ von John Grisham | BUCHSZENE.DE

Eine gnadenlose Abrechnung mit dem Justizsystems der USA

„Die Wächter“ von John Grisham

26. März 2020 | Redaktion

Die Wächter – Bestseller

© mangpor2004 shutterstock-ID 614623664

Die beliebtesten Bücher Deutschlands aus der SPIEGEL Bestsellerliste hier auf BUCHSZENE.DE

In Seabrook, Florida wird der junge Anwalt Keith Russo erschossen. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Es gibt keine Zeugen, keine Verdächtigen, kein Motiv. Trotzdem wird Quincy Miller verhaftet, ein junger Afroamerikaner, der früher zu den Klienten des Anwalts zählte. Miller wird zum Tode verurteilt und sitzt 22 Jahre im Gefängnis. Dann schreibt er einen Brief an die Guardian Ministries, einen Zusammenschluss von Anwälten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Cullen Post übernimmt seinen Fall. Er ahnt nicht, dass er sich damit in Lebensgefahr begibt.

Über John Grisham


John Grisham

Der am 8. Februar 1955 in Jonesboro, Arkansas geborene John Grisham ist Autor, Rechtsanwalt und demokratischer Politiker.


Zur Biografie von John Grisham



Logo BUCHSZENE.DE