John Grisham | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

John Grisham

John Grisham

Der am 8. Februar 1955 in Jonesboro, Arkansas geborene John Grisham ist Autor, Rechtsanwalt und demokratischer Politiker. Seine Bücher wurden weltweit über 275 Millionen Mal verkauft und sind in 42 Sprachen erschienen. John Grisham hat 32 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sieben Jugendbücher (Theo Boone) veröffentlicht.

Viele seiner Romane dienten als Vorlage für erfolgreiche Verfilmungen. Zu seinen bekannten Romanen gehören unter anderem „Die Jury“ (1989), „Die Firma“ (1991), „Die Akte – The Pelican Brief“ (1992), „Das Urteil“ (1996) und „Der Partner“ (1997).

2020 erschienen die SPIEGEL Bestseller „Die Wächter“ und „Das Manuskript“.

Mehr zu John Grisham

„Das Manuskript“ von John Grisham
Titelbild Das Manuskript Bestseller

Belletristik | 17. September 2020 | Redaktion

Hurrikan Leo steuert mit vernichtender Gewalt auf Camino Island zu. Die Insel wird evakuiert, doch der Buchhändler Bruce Cable bleibt trotz der Gefahr vor Ort. Leos Folgen sind verheerend: Mehr als zehn Menschen sterben.


„Die Wächter“ von John Grisham
Die Wächter – Bestseller

Belletristik | 26. März 2020 | Redaktion

Eine gnadenlose Abrechnung mit dem Justizsystems der USA


Logo BUCHSZENE.DE