„Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen“ von Rüdiger Nehberg

Das literarische Vermächtnis von Rüdiger Rehberg, der auf 1001 Erlebnisse zurückblickt – die Basis für seine Erfolge in der Menschenrechtsarbeit

„Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen“ von Rüdiger Nehberg

12. Mai 2020 | Redaktion

Titelbild Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen Bestseller

© mangpor2004 shutterstock-ID 614623664

Die beliebtesten Sachbücher Deutschlands aus der SPIEGEL Bestsellerliste hier auf BUCHSZENE.DE

In seiner Autobiografie erzählt er, wie er mit siebzehn nach Marokko radelte, in den USA „Survival„ kennenlernte und zu uns brachte; 1000 Kilometer ohne Nahrung auskam, Ekel und Angst überwand. Wie er Zeuge schlimmster Menschenrechtsverletzungen und Erfinder aberwitziger Aktionen wurde, um Aufmerksamkeit auf die Not anderer zu lenken. Er berichtet von der Zeit im jordanischen Gefängnis und seinen Wüstenkarawanen: Erfahrungen, die ihn mit Muslimen vertraut machten. Von der Idee, gegen den Zeitgeist den Islam als Partner zu gewinnen. Und von seinem Fernziel, für das er mit nie erlahmender Kreativität kämpft: das Verbrechen Weibliche Genitalverstümmelung zu beenden.

Weitere aktuelle Bestseller aus den Genres Belletristik, Kinder- und Jugendbuch sowie Sachbuch finden Sie auf unserer Bestseller – Übersichtseite. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Über Rüdiger Nehberg

Rüdiger Nehberg

Rüdiger Nehberg (1935 – 2020), Deutschlands bekanntester Abenteurer, Survival-Experte und Menschenrechtsaktivist, machte seit Anfang …


Zur Biografie von Rüdiger Nehberg



Logo BUCHSZENE.DE