Julia Dippel - Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Julia Dippel

Julia Dippel

Geboren 1984 in München geboren, arbeitet Julia Dippel als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näherzubringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung. „Jenseits der Goldenen Brücke“ ist der erste Band ihrer Cassardim-Serie. Band 2 der Serie erschien 2020 unter dem Titel „Jenseits der Schwarzen Treppe“. Im Verlag Planet! erschien 2021 „Belial – Götterkrieg“ (BUCHSZENE Buchtipp am 22.11.2021).

Mehr zu Julia Dippel

In Julia Dippels „Belial – Götterkrieg“ tarnt sich Cassia als Sklavin, um sich zu rächen
Titelbild Belial - Götterkrieg

Fantasy Jugendbücher | 22. November 2021 | Johanna Wimmer

Der Gott Ianus hat ihre Freundinnen getötet. Deshalb sinnt Cassia auf Rache. Doch dabei kommt ihr der attraktive Teufel in die Quere. Wir stellen Julia Dippels Fantasyroman „Belial – Götterkrieg“ vor.


Julia Dippels „Jenseits der Schwarzen Treppe“ ist der zweite Band der Cassardim-Serie
Titelbild Cassardim - Jenseits der Schwarzen Treppe

Urban Fantasy | 7. April 2021 | Elisabeth Resch

Der Schattenhof ist ein Ort der Intrigen. Doch als zukünftige Prinzessin muss Amaia ihm einen Besuch abstatten. Dies ist nicht ungefährlich. Julia Dippels „Cassardim – Jenseits der Schwarzen Treppe“!


In Julia Dippels „Cassardim” verliert die junge Heldin Amaia im Reich der Toten ihr Herz
Titelbild Cassardim

Urban Fantasy | 18. März 2020 | Elisabeth Resch

Eine Familie, die nicht altert und eine 16-Jährige Heldin, die im Reich der Toten gegen Fürsten und Kreaturen kämpft. Julia Dippels „Jenseits der Goldenen Brücke“ ist der Auftakt zur neuen Cassardim-Serie.


Logo BUCHSZENE.DE