Catrin George Ponciano | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Catrin George Ponciano

Catrin George Ponciano

Geboren 1967 in Bielefeld, lebt Catrin George Ponciano seit 1999 in Portugal. 2006 legte sie das Messer aus der Hand und nennt einen Stift ihr Werkzeug. Portugal ist ihr redaktionelles und literarisches Repertoire. Ihre bisherigen Reisebücher sowie die 2021 erscheinenden Titel „Das Lissabon des Fernando Pessoa“ und „111 Orte im Alentejo, die man gesehen haben muss“, reflektieren ihre innige Verbundenheit zu ihrem Gastland. In ihrem kürzlich publizierten Portugal-Krimi „Leiser Tod in Lissabon“ verwebt sie politisches Hintergrundwissen mit emotionalen Rupturen von Zeitzeugen zu einem psychologisch fein gesponnenen Plot.

Mehr zu Catrin George Ponciano

Die Schriftstellerin Catrin George Ponciano über die erstaunliche Entstehungsgeschichte ihres Romans „Leiser Tod in Lissabon“
Titelbild Leiser Tod in Lissabon

Buchempfehlungen Werkstattbericht | 24. August 2020 | Catrin George Ponciano

Wer Romane schreibt, macht irre Erfahrungen. Catrin George Ponciano, Autorin des Krimis „Leiser Tod in Lissabon“ begegnete ihrer Hauptfigur im Zug. Der Mann gestand ihr eine unglaubliche Geschichte.


Logo BUCHSZENE.DE