Tanja Mairhofer: Yoga Quatsch Kinder. Buchtipp | BUCHSZENE

Die Übungen heißen Schnarchende Biene, Ruckizucki-Sonnengruß und sie machen richtig Spaß. Tanja Mairhofers „Yoga Quatsch Kinder“ ist ein lustiges Yoga-Buch mit vielen Bildern und prima Anleitungen.

In „Yoga Quatsch Kinder“ lädt Tanja Mairhofer Kids ein zum fröhlich-frechen Yogaspaß

28. März 2020 | Annika von Schnabel

Yoga Quatsch Kids

© bokmok/Shutterstock.com

Gewinnspiel:
Die 15 Gewinner von „Yoga Quatsch Kinder“ stehen fest. Wer gewonnen hat, finden Sie hier heraus!


Tanja Mairhofer erklärt ihr Quatsch-Yoga auf wirklich mitreißende Art

Schnarchende Biene, Ruckizucki-Sonnengruß und Plüschtier auf hoher See – hören sich diese lustigen Übungen nach Yoga an? Nein, so klingt das aber, wenn Tanja Mairhofer gemeinsam mit Kindern Yoga macht! In ihrem Buch „Yoga Quatsch Kids“ erklärt die Yoga-Begeisterte erstmals und auf ziemlich mitreißende Art, wieso Yoga gerade für Kinder toll ist und wie man es am besten gemeinsam macht.

Sie war als Kind nicht sportlich – über Yoga wurde sie es plötzlich

Interessant ist dabei, dass Tanja Mairhofer selbst gar kein Sportkind war. „Obwohl ich mich in der Schule immer tierisch angestrengt habe, bekam ich kein Lob und keine guten Noten.“ Als sie jedoch als Jugendliche Yoga für sich entdeckte, wandelte sich ihre Einstellung und sie entdeckte über Yoga auch andere Sportarten wie Surfen, Inlineskaten und Skifahren. Warum ihr der Einstieg glückte? Weil es bei Yoga nicht vordergründig um Leistung geht. Und bei Tanja Mairhofers „Yoga Quatsch Kids“ geht es sogar um eines, womit man alle Kinder sofort begeistert: richtig großen Spaß.

Man will „Yoga Quatsch Kids“ am liebsten gleich selbst ausprobieren

Wenn man ihr in liebevollem und fröhlichem Ton geschriebenem Buch liest, bekommt man sofort Lust, die Quatschübungen selbst auszuprobieren. Alle Übungen werden von drei Kindern vorgemacht. Diese drei sind ganz normale Yoga-Anfänger und keine Profis. Deswegen kann auch jedes Kind und jede Mama oder Papa bei dem fröhlichen Übungsprogramm mitmachen. Am Ende stellt sich ein, was sich auch bei Tanja Mairhofers ersten Yoga-Erfahrungen ergab: „Dank Yoga wurde ich nicht nur fitter und selbstbewusster, ich habe mir dadurch auch mehr zugetraut. Außerdem habe ich nach den Yogastunden gemerkt, dass ich im Bauch so ein ‚Jetzt-geht’s-mir-gut-Gefühl‘ hatte.“

Tanja Mairhofer erklärt ihre Yoga-Übungen anhand lustiger Geschichten

Genial ist zudem, dass Tanja Mairhofer ihre Yoga-Übungen in Geschichten verpackt. Die heißen zum Beispiel „Neue Freunde im Elfenland“, „Ahoi, Matrosen! und „Eine Reise um die Welt“. Jede der Geschichten beinhaltet zwölf Übungen. Nachdem eine Geschichte erzählt ist, zeigen die Yoga-Quatsch-Kids, wie man sie macht. Die Übungen sind so aneinandergereiht, dass alle Körperteile drankommen und was tun müssen. Man kann sie natürlich auch mischen und sich eigene Geschichten dazu ausdenken.

Meine Kinder und ich finden: Quatsch-Yoga ist super

Wer Spaß an Yoga hat, gerne Quatsch mit seinen Kindern macht und mit ihnen zusammen etwas Neues entdecken will, für den ist dieses freche Buch genau das Richtige. Denn Kinder lieben Bewegung, zumal wenn es spielerisch und locker zugeht. Die lustigen Illustrationen mit dem Yoga-Tiger und die Funfacts zu jedem Asana motivieren noch zusätzlich. Meine Kinder und ich finden: Quatsch-Yoga ist super.


Wir gratulieren den 15 Gewinnern von „Yoga Quatsch Kinder“:

Jana Sodemann aus Radeberg
Frank Wenzel aus Geyer
Oliver Hanemann aus Potsdam
Natja Denk aus Röbel
Thekla Schönknecht aus Wiefelstede
Alexandra Frers aus Westerstede
Anita Gräfe aus Enger
Anja Rulf aus Braunschweig
Christian Nutic aus Düsseldorf
Nicole Kradepohl aus Jülich
Jochen Grund aus Kelkheim
Regina Rentmeister aus Bad Wimpfen
Christina Klasna aus Rosenheim
Vanessa Colelli aus Amberg
Jana Meyer-Lubensky aus Erfurt

Stay home and write!