Teil 2: playing with eels, Berlin

Home >> Magazin >> Literatur News >>

Teil 2: playing with eels, Berlin

Playing with eels

27. Mai 2016 | Tina Rausch | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


Buchhandlungen, in denen die Entspannung schon beim Auswählen des Lesestoffs beginnt

Wer seine Bücher en passant im Kaufhaus besorgt oder ausschließlich online ordert, verpasst das Beste: behagliche Zufluchten, in denen es unendlichen Nachschub an Lesestoff gibt, gemütliche Sessel, vorzüglichen Kaffee und feines Gebäck. Wir zeigen Ihnen, wo sich Buchhandlung und Café zu Sehnsuchtsorten verbinden.

Inhaber Playing with eelsplaying with eels beherbergt neben Buchhandlung und Café sogar eine Galerie samt Klavier. Der eigenwillige Name ist von einer Foto-Serie der Künstlerin Francesca Woodman inspiriert und steht für ein Konzept, das sich der Besitzerin Marina Reuscher (im Bild mit Partner Karsten Schnell) zufolge „vielleicht in der Verweigerung von schnellem Konsum beschreiben lässt“. So präsentiert die Kulturwissenschaftlerin und ausgebildete Fotografin in ihrer Buchhandlung statt Massenware eine handverlesene, intuitive Auswahl an Geisteswissenschaften, Kunst und Poesie, dazu einige Romane, Klassiker, Kinder- und Kochbücher.

Im Galerieraum sind Einzelausstellungen von Künstlern quer durch alle Genres zu sehen. Überall verteilt stehen ziselierte Tische, Stühle, gepolsterte Sessel und Sofas. Viele der von Marina Reuscher täglich im Laden frisch zubereiteten süßen und salzigen Leckereien aus naturbelassenen Zutaten in Bio-Qualität sind vegan, der Kaffee stammt von der kleinen Röststätte Berlin. Samstags gibt es einen opulenten rein veganen Brunch, und dreimal die Woche spielt ein Pianist live. Diese wundervolle Bücheroase im hektischen Berlin-Kreuzberg besticht mit einem weiteren Clou: Dienstag bis Freitag kann man hier bis 21 Uhr stöbern, sitzen, lesen – und samstags noch eine Stunde länger.

Urbanstr. 32, 10967 Berlin, Tel. 030 69807685, www.playingwitheels.de

Tina Rausch, Süddeutsche Zeitung, Wohlfühlen, 1 2016

Share this post:
Share this post:
Mehr zur Rubrik
Von großen und kleinen Fragen – Wolf Erlbruch wird 70
Dem Illustrator Wolf Erlbruch, berühmt für den kleinen Maulwurf, zum 70. Geburtstag
Titelbild Wolf Erlbruch

Literatur News | 30. Juni 2018 | Klaus-Dieter Müller

Als Kind hat Wolf Erlbruch lieber gezeichnet als gespielt. Jetzt feiert der Illustrator des Bilderbuchs „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ 70. Geburtstag.

Wie ein Bestsellerautor arbeitet
Wolfram Fleischhauer verrät, in welch aufwendigem Prozess seine Romane wie „Das Meer“ entstehen
Titelbild Werkstattbericht Wolfram Fleischhauer Das Meer

Literatur News Wolfram Fleischhauer Spezial | 3. Mai 2018 | Wolfram Fleischhauer

Wie lange braucht Wolfram Fleischhauer für einen Roman wie „Das Meer“? Warum ist Schreiben für ihn Alchemie? Und was macht er, wenn ihm nichts einfällt? Ein exklusiv für uns verfasster Werkstattbericht!

Täglich mitmachen und Überraschungen im Adventskalender gewinnen
Adventskalender
Adventskalender 2017

Literatur News | 2. November 2017 | Redaktion

Verpassen Sie nicht das heutige Türchen in unserem Adventskalender! Was Sie gewinnen können, finden Sie in unserem Adventskalender heraus.

Schreckliche Spuren im Schnee
Jo Nesbøs „Schneemann“ im Kino – unter anderem produziert von Martin Scorsese
Titelbild Schneemann

Literatur News | 16. Oktober 2017 | Tina Rausch

Endlich ist es so weit: Harry Hole, Jo Nesbøs unkonventioneller Ermittler aus Oslo, erobert in Gestalt von Michael Fassbender das Kino! Die Verfilmung von „Schneemann“ wurde unter anderem produziert von Martin Scorsese.


Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.